Zucker oder Süßstoff? Was ist besser für die Zähne?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hi, Für die Zähne selbst ist der Zucker (raffinierter Zucker, Weißzucker) schlechter, aber für deinen Körper ist Süßstoff schlechter. Du musst unterscheiden: Fruchtzucker ist weniger schädlich für den Körper, geht aber genauso auf die Zähne. Süßstoffe bestehen häufig auch aus Aspartan, das ist ein ehemaliger Kriegskampfstoff und wurde zu Süßungsmitteln umgewandelt. Zb in Cola light oder Orbit ohne Zucker. Im Zweifelsfall würde ich mich für Fruchtzucker oder Rohrohrzucker entscheiden. Raffinierter Zucker ist chemisch gereinigt. Süßstoff ist zwar besser für die Zähne doch dein Körper lässt sich nicht täuschen, du bekommst Heißhunger auf was Süßes, das Zucker enthält. Dein Körper benötigt Zucker für seine Gehirnfunktionen und seinen Stoffwechsel.Siehe auch diesen Link: http://www.wahrheitssuche.org/aspartam.html ..Lg Sonnenblume533

PharmazeutB 12.10.2010, 19:00

deine infos sind veraltet!

0
Sonnenblume533 12.10.2010, 20:28
@PharmazeutB

Und wie ist dann die neue Version? Bin froh wenn du mich informierst, damit ich wieder auf dem laufenden bin. Hat sich Aspartam plötzlich als gesund herausgestellt? Lg Sonnenblume533

0
PharmazeutB 12.10.2010, 20:53
@Sonnenblume533

wikipedia zitiert hier studien: - Im April 2006 veröffentlichte das US National Cancer Institute eine aktuelle Studie mit dem Ergebnis: „Die Hypothese, Leukämie oder Hirntumorfördernde Wirkung des Aspartams wird nicht bestätigt“.

  • Mit Bezug auf Blundell/Hill wurde die Hypothese aufgestellt, dass Süßstoffe ebenso wie Zucker eine verstärkte Ausschüttung von Insulin kurz nach ihrer Aufnahme bewirkten (cephalische Insulinreaktion), obwohl diese im Gegensatz zu Zucker und Kohlenhydraten dem Körper keine Glucose zuführen. Kurze Zeit später komme es dann zu einem starken Abfall des Blutzuckerspiegels, was die Hungergefühle erkläre. In mehreren Versuchen wurde jedoch dieser Effekt nicht bestätigt,[5] allerdings zeigt eine Studie aus dem Jahr 1998, dass verschiedene Süßstoffe mit einer bitteren Geschmackskomponente (Natriumsaccharin, Natriumcyclamat, Steviosid und Acesulfam-K), nicht jedoch Aspartam, an isolierten Ratten-Pankreas Inselzellen die Insulinausschüttung signifikant steigern. [6]
0
Sonnenblume533 12.10.2010, 21:22
@PharmazeutB

Na ja, das mag sein, aber Aspartam hat ja nicht nur wg Leukämiie oder Hirntumore schlechte Kritiken. Sie studieren ja immer noch an diesem Thema herum. Ich jedenfalls würde es nicht nehmen und ich nehme auch kein Arzneimittel wo das drin ist. Ich habe schweres Rheuma und wenn da steht, es führt zu Gelenkentzündungen, brauch ich es nicht. Dann doch lieber Zucker und mein Körper fühlt sch dabei auch nicht beschissen.Und über Zucker gibt es ja tausende Berichte. Bevor nicht endgültig bewiesen ist, dass es unschädlich ist , würde ich Aspartam nicht nehmen. Das überlasse ich dann denen, die davon überzeugt sind, dass es unschädlich ist.Lg Sonnenblume533

0
dawala 13.10.2010, 19:26
@PharmazeutB

Leider meldete der Deutschlandfunk, diese Studie sei vom Hersteller beeinflusst gewesen und somit nicht neutral. Wobei insgesamt bei dem Begriff Studie zwischen Karrierestudie und wissenschaftlicher Studie unterschieden werden sollte. Eine wissenschaftliche Studie ist genau definiert und jederzeit überall auf der Welt nachmachbar. Eine Karrierestudie soll nur die Meinung der Durchführenden wiedergeben und hat mit Wissenschaft absolut nichts am Hut. - Leider wird da nicht unterschieden.

Palmzucker tut den Zähnen relativ wenig, ist aber ökologisch umstritten, versorgt dafür den Körper mit Mineralien. Weiter finden sich bei Wikipedia unter dem Begriff Süßstoffe noch andere Leckereien. Einige sind als Kosmetika in unserem Land online erhältlich obwohl ohne BE bzw. Joule, keine Schädlichkeit für die Zähne.... . Politik, um es kurz auszudrücken.

0
Sonnenblume533 13.10.2010, 20:19
@dawala

Hi, Wo kann man Palmzucker bekommen, hab noch nie einen gesehen. Sonnenblume533

0

Für die Zähne ist Süßstoff besser - beim Rest des Körpers kann man sich darüber streiten

Für die Zähne ist Süßstoff unschädlich, also er löst keine Karies aus im Gegensatz zu Zucker.

Jap, ist es. Allerdings regt Süßstoff den Apettit auf Zucker an, Vorsicht also vor Heißhunger, wo du doch wieder Zucker mampfst.

Eigentlich Süsstoff, aber der ist auch schädlich für den Körper

crashlady 12.10.2010, 17:48

Kann man nich pauschalisieren, Stevia ist gesund und nicht schädlich. Allerdings weiß ich nicht, wie es mit Extraktionsmitteln gewonnenem Steviapulver aussieht. Aber wer macht schon Grünzeug in seinen Kuchen oder Kaffee :>

0

gibt doch diese neue pflanze stevia oder so am besten++

crashlady 12.10.2010, 17:49

Neu is die nich, die westliche Welt kennt sie nur noch nich so lange.

0

Was möchtest Du wissen?