Zucker gelöst in Wasser

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der aggregatzustand aendert sich nicht lediglich die verbindung aendert sich die kristalline struktur wird aufgespalten. Wenn sich der agggregatzustand aendern soll, so muesstest den erhitzen oder extrem kuehlen, dann wuerde dieser sich aendern

bei demineralisierten Wasser eher nicht, bei normalen Leitungswasser wäre es möglich wegen "Fremdstoffe"

Klar gibt es die! Lass dir nix einreden...

C12H22O11 (s) ----H2O----> C12H22O11 (aq)

(Zahlen tiefgestellt; die Klammern mit s für solid/fest oder aq für in Wasser gelöst ebenfalls tiefgestellt; über dem Pfeil steht Wasser)

Der Zucker ändert seinen Aggregatzustand nicht. Er bildet lediglich eine Hydrathülle aus. Bei der Hydratisierung wird das Kristallgitter zerstört. Es entsteht dabei kein neuer Stoff, also ist es keine chemische Reaktion.

Den Aggregatzustand kannst du nur durch Druck- oder Temperaturänderung ändern. Das ist dann auch keine Reaktion.

mehaba 18.03.2012, 09:28

Hydratation, nicht Hydratisierung und es ist genaugenommen doch eine chemische Reaktion, sorry. DonFredericus hat recht. Ich geh mich mal schämen.

0

prinzipiel gibt es schon eine reaktionsgleichung - aber es ist keine aggregatszustandsänderung

nehmen wir einen Zucker z.b. ß-D-Glucose - in Wasser wird der Ring gespalten und zu einer Kette

Barnold 17.03.2012, 17:49

Das ist lediglich eine Konformationsänderung.

0

Was möchtest Du wissen?