Zucht von Fadenalgen / Herstellung eines Künstlichen Teichs

4 Antworten

Algen die im Teich wachsen werden im Aquarium entweder gar nicht wachsen, oder nur sehr sehr spärlich. Das hängt mit dem Nahrungseintrag zusmmen und geht über Lichtspektrum bis hin zu Wasserparameters im Allgemeinen. Eine Pumpe ist kein Filter. Ein Filter wird erst nach 3-4 Wochen richtig laufen (mikrobiologisch). Sofern du Algen haben willst die "auch" im Teich wachsen, muß das Aquarium dem Sonnenlicht ausgesetzt sein. Die Frage wäre auch noch.."welche Alge?"

Die schwarze Folie bewirkt, dass das Wasser nicht wegläuft. Dafür reicht das Glas im Aquarium.
Bei flachen, frischen Teichen bewirkt die Schwärzung, dass das Sonnenlicht vollständig in Wärme umgewandelt wird (schwarzes Papier oder Stoff unters Aquarium reicht vollständig), bei älteren Teichen tut dies der Bewuchs.
Wenn der Teich keinen Kies hat, brauchst Du auch keinen.
Wenn die Pumpe im Teich keine Luft einträgt, kannst Du sie im Kleinen durch einen langsamen Rührer ersetzen (ein schneller könnte die Fadenalgen zerstören). Die Fadenalgen werden sich um den Rührer wickeln, aber das macht nichts.
Trägt die Pumpe Luft ein. nimmst Du eine handelsübliche Membran-Luftpumpe und einen Ausströmerstein, den Schlauch am besten duch einen flachen (Ziegelbruchstück-?)Stein fixiert, das reicht und schafft auch genügend Umwälzung, ersetzt im Kleinen die Pumpe. Oder hat der Teich ein Filter? Dann brauchst Du auch eins: normales Aquarienzubehör.

Die Art der Algen ist ökologisch bedingt: Nährstoffangebot (wirft jemand Brotreste etc. rein? sind Fische drin, die Futter bekommen? Mückenlarven, Libellenlarven=Räuber, Schnecken=Pflanzenfresser etc?). Pflanzen? Wasserlinsen?

Du kannst keinesfalls ALLES simulieren: Du wirst kaum einen Gelbrandkäfer dazu bewegen können, seine Räuberischen Larven einem Aquarium anzuvertrauen (bzw die Eier). Auch werden keine Enten landen und Nährstoffe hinterlassen, und Staub wird im Zimmer deutlich weniger eingetragen als im Freien. Das Temperaturprofil im Freien wird sich im Zimmer kaum nachstellen lassen: dazu wäre eine kompliziert gesteuerte Wasserkühlung nötig. Also nur so gut, wie es halt halbwegs einfach zu machen ist.

Fadenalgen sind sehr robust und überwuchern oft anderes Leben. Wie stehts mit Schilf und Binsen?(Transportsysteme zwischen Wurzeln und Luft!).
Mach einfach mal, ihr sollt ja rausfinden, was draus wird!

Also Fadenalgen haben weder was mit der Pumpe, noch was mit der Folie zu tun. Das dort schwarze Folie im Teich verlegt worden ist, hat nur den Grund, weil solche Folien Handelsüblich sind. Auch das mit dem Filter ist nur Zufall

In meinem Teich sind im Sommer auch Fadenalgen aufgetreten, und du kannst sie auch in das Aquarium überführen. Ist im Teich Bodengrund vorhanden, kannst du davon etwas übernehmen, und dann dein Aquarium mit dem Teichwasser auffüllen. Dazu muß dein Becken in Vollsonne stehen, denn nur dann wachsen sie auch. Suche einen Stein oder eine Pflanze , an denen sich die Fadenalgen angeheftet haben, und entnehme dann den Stein oder den Stengel der Pflanze und lege es auf dem Grund deines Aquariums.

Es reicht ein gewöhnlicher Aquariumfilter, der aber keine starke Strömung besitzen sollte. Fadenalgen wachsen im Wasser mit guter Qualität, viel Nährstoffe und bei voller Sonne.

Gruß Wolf

Schneckenaquarium 6 Wochen sich selbst überlassen?

Hey! Ich bin 6 Wochen nicht da, der Filter hält solange durch und Wasser können Familienmitglieder nachfüllen wenn es verdunstet, fürs Licht gibts ne Zeitschaltuhr.
In dem Aquarium sind neben Pflanzen zzt. nur Schnecken und es steht am Fenster. Ich hab nun extra die Rückwand Bedeckung abgemacht sodass morgens die Sonne schön ins Aquarium scheint und sich Algen als Futter für die Schnecken bilden. Meint ihr reicht das für 6 Wochen? Werden da genug Algen wachsen oder muss ich noch jemanden zum Füttern beauftragen?

...zur Frage

Algen im Aquarium und Goldfische in großen Teich aussetzen?

Also, ich habe ein großes Algen Problem im Aquarium, allerdings nur mit Algen die sich an der Scheibe ablagern, es lohnt sich kaum die sauber zu machen weil das für die Tiere mit ständigem herausnehmen etc so viel Stress bedeutet und das Aquarium innerhalb weniger Tage wieder komplett überwuchert ist. Daher meine erste frage, hat jemand einen effektiven Tipp wie ich das Aquarium von den Algen frei kriege und es auch frei bleibt, zumindest längere Zeit, und möglichst ohne die Fische ständig rausnehmen zu müssen? Und die 2. Frage wäre, kann man theoretisch goldfische nach 2 jähriger aquariumshaltung in einen Teich aussetzen? Vor allem wenn man sie dort nicht füttern kann? Und wäre es moglich die Fische auch in einen öffentlichen Teich auszusetzen, wo halt Vogel und große Fische Leben? Vor allem da sie ja sowas nicht kennen, und immer nur gefüttert wurden. Aber die armen(3 Stück) werden langsam so groß und wie gesagt das Problem mit den Algen und alles in allem denke ich dass es für sie in einem Teich einfach besser wäre, ich kenne aber leider niemanden mit einem Teich. Lg und danke für das lange lesen!

...zur Frage

Algen im Teich, was tun?

Folgende Situation: Wir wollten einen Teich mit Teichklar reinigen. Reingeschüttet, Algen kamen an die Oberfläche. Da wir diese aber nur schwer abschöpfen konnten, riet uns der Nachbar, es über Nacht einwirken zu lassen. Die Algen würden sich sammeln und an der Oberfläche klumpen, so dass man sie leichter abschöpfen könne. Nun sind sie aber über Nacht abgesunken. Auch mit einem Teichsauger konnten wir sie nicht entfernen. Nun mache ich mir Sorgen über den Sauerstoffgehalt im Wasser für die Fische. Also, Filter selbstgebaut. Mit einer Teichpumpe soll nun das schmutzige Wasser in den Filter laufen und unten wieder als klares Wasser auskommen. Problem bei der Sache: die Pumpe fördert offensichtlich die Algen nicht mit. Es läuft also bereits klares Wasser in den Filter. Die genaue Anleitung der Pumpe kann ich im Internet nicht mehr finden aber baugleiche können etwa 5 mm große Partikel ansaugen. Das würde durchaus reichen. Tut sie aber nicht.
Eine erneute Anwendung des Teichklars ist aber erst in sieben Tagen wieder möglich.
Frage: könnte es den Fischen schaden, wenn wir nun 7 Tage warten? Und bringt es die Fische auch um, wenn wir doch sofort wieder Teichklar verwenden? Oder: Welche Pumpe brauchen wir, um das Wasser samt Algen zu fördern? Eine weitere teure Pumpe sowie das Abpumpen des gesamten Teichs wollen wir vermeiden.

...zur Frage

Wie bekommt man einen ca. badewannengroßen Gartenteich algenfrei?

Hallo!

Wir haben in unserem Garten einen Teich, der ungefähr (vielleicht etwas größer) als eine normale Badewanne ist. Zudem wohnen zwei Goldfische darin. Leider wachsen ziemlich viele Algen in dem Teich, sodass er sehr grün aussieht. Meine Mutter stört das, deswegen möchte ich fragen, ob es eine Möglichkeit gibt, dieses starke Algenwachstum zu verringern? Gibt es vielleicht irgendein wirklich etwas nützende Mittel (natürlich eins, das den Fischen nicht schadet) oder eine andere Methode, die ihr empfehlen könnt?

Ich wäre euch über eure Ratschläge sehr dankbar! Liebe Grüße,

...zur Frage

Wieviel Sauerstoff brauchen Goldfische?

Hey Leute,

ich bin Anfänger was Goldfische an geht. Ich habe ein 20L Aquarium mit 2 Goldfischen und eine Pumpe.

Meine Frage : Die Pumpe hat 3 Einstellt-Modi ( + ; 0 ; - ) die den Sauerstoffzufuhr und die Reinigung koordinieren. Welcher Modi reicht für Goldfische. Ich habe nur Goldfische im Aquarium und keine Pflanzen oder Krebse oder so.

Danke vorab für eure Tipps. Nils

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?