Zucht Stafford Pitbull

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r mariamselim,

Du bist ja noch ganz neu hier.

welchen Rat suchst Du mit Deiner Frage? Wenn Dich die Meinung der Community interessiert oder Du die Community-Mitglieder besser kennenlernen möchtest, ist das Forum unter http://www.gutefrage.net/forum der richtige Ort für Deine Frage.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüsse

Bea vom gutefrage.net-Support

5 Antworten

Ein Blick in das entsprechende Landesgesetz bzw. Verordnung von Baden-Württemberg schafft Klarheit.

http://www.innenministerium.baden-wuerttemberg.de/fm7/1227/text_kampfhunde_verordnung1__1_.pdf

§ 5 (1) besagt: "Kampfhunde im Sinne von § 1 dürfen nicht gezüchtet oder gekreuzt werden; sie dürfen auch nicht zur Vermehrung verwendet werden. Kampfhunde sind dauerhaft unfruchtbar zu machen; der Nachweis ist der Ortspolizeibehörde vorzulegen."

Kampfhunde dürfen also nicht gezüchtet werden. Stellt sich die Frage, was ein Kampfhund genau ist.

Die Definition für American Staffordshire Terrier findet man im § 1 (2):

"Die Eigenschaft als Kampfhund wird aufgrund rassespezifischer Merkmale bei Hunden der folgenden Rassen und Gruppen sowie deren Kreuzungen untereinander oder mit anderen Hunden vermutet, solange nicht der zuständigen Behörde für den einzelnen Hund nachgewiesen wird, dass dieser keine gesteigerte Aggressivität und Gefährlichkeit gegenüber Menschen oder Tieren aufweist:

  • American Staffordshire Terrier
  • Bullterrier
  • Pit Bull Terrier."

Ein American Staffordshire Terrier ist also ein Kampfhund. ABER: Durch entsprechende Nachweise (Wesenstest) kann das widerlegt werden. Dann ist er kein Kampfhund mehr. Folglich kann mit ihm bei erfolgreichem Wesenstest gezüchtet werden.

na also, und die meisten Kampfhunde haben doch den wesenstest. Ich weiß von diesem Gesetz, aber mein Hund hat den Wesenstest bestanden. Also darf sie jetzt welpen haben ´?

0
@mariamselim

Das solltest Du auf jedem Fall mit dem Ordnungsamt vorher abklären, ob es weitere Auflagen gibt (z. B. Meldung des Welpenkäufers ans Ordnungsamt usw.)

0

hallo gkyffm, da steht jetzt in etwa das selbe wie bei uns in nrw. trotzdem darfst du mit den hunden,nur weil sie einen wesenstest bestanden haben,nicht züchten,da geht es eher um eine leinen und maulkorbbefreiung,die der hund dann bekommt und in vielen gemeinden senkt sich dann auch wieder die hundesteuer(in meiner leider nicht ;()

und ein american staffordshire terrier ist nur für leute ein kamphund die ihn auch so nennen!für menschen,die sich so einen hund halten,veterinäre,tierärtzte,hundetrainer oder leute die sich mit den listenhunden mal ein bisschen (intensiver)befassen ist er ein absolut lieber,zutraulicher menschenfreundlicher (besonders kinderfreundlicher) hund der gerne mal den clown spielt!

0
@Mogli84

ich weiss nicht wo das problem liegt mariaselim,

lass es dir von einer behörde schriftlich geben,das du listenhunde(kat.1) nach bestandenem wesenstest züchten kannst und erst dann mach es,aber hier wirst du keine "sichere" antwort erhalten... ich denke mal(jetzt einfach so)das dus so oder so machen wirst und der ein oder andere hund(vermutlich der ganze wurf)eh im tierheim landen wird,hoffentlich verplappert sich ein käufer wenn er erwischt wird und du bekommst eine solche saftige strafe(bist ja jetzt endlich 18...oder 19)das du es jedem erzählen kannst,der so etwas in zukunft auch nochmal vor hat!

nicht falsch verstehen,ich bin dafür,das solche hunde ruhig gezüchtet werden können,dann aber von "richtigen" züchtern(was falsch und richtig ist brauchen wir nicht zu diskutieren,denke da hat jeder unterschiedliche vorstellungen)...ich finde es nur schlimm,wenn es illegal passiert und die hunde,die man dann erwischt im tierheim landen und oft ihr ganzes leben dort verbringen müssen und gleichzeitig nehmen sie auch noch richtigen notfällen den platz weg!

erkundige dich ausführlich dadrüber(bei den behörden oder z.b. mal bei einem züchter)und dann weisst du es!

0

Es gibt nach einer BVerfGE kein generelles zuchtverbot von listenhunden mehr und das ist auch gut so. Daneben gibt es fuer bestehende zuchten einen bestandsschutz, auch das ist gesetzlich geregelt. Was allerdings Deinen link angeht, der ist ein **witz*+ der ist so serioes, wie das was bei hunden hinten rauskommt ... dabei beleidige ich nocht den ehrlichen abfall der hunde. Serioes ist wohl eher wenn da mindestens der WKC oder der FCI dahinter steht ....allein der text des link laesst das eher vermissen, also ist, was da vorbringst billige , plumpe und absolut dumme werbung. Willst Du dummen menschen einen junghund aus einer schlechten vermehrung andrehen oder was?

Wenn ich das richtig verstanden habe hast Du einen Dogo-Argentino und einen AmStaff ..... Du bist in keinem der verbaende des VDH oder des AKC, die diese rassen betreuen, dass kann ich jedem versichern und wirklich ahnung hast offensichtlich auch nicht. Kein grund, dass die Ausbildewarte der zuchtverbaende regelmaessig eine kriese wegen menschen wie Dir bekommen. Ich weill gar nicht von den zuchtwarten schreiben .....

Du meinst wegen wesenstest bist Du ein grosser meister? rofl Nichts, auch gar nichts hast Du und Dein hund geleistet und nachweisen kannst auch nicht, dass Dein hund was leisten kannst .... oder hast Du eine der pruefungen ..... und wenn ja von welchem verband? Mal ganz ehrlich, lass es mit der darstellung und der werbun. Es ist billig, plump und setzt das in gang, was serioese ausbilder, halter und zeuchter seit langem versuchen zu korregieren.

Hallo. Danke für die ganzen bösen Worte. Der Link soll lediglich zeigen, dass in BW solche Hunde gezüchtet werden, nicht, dass ich diesen Kerl, der die hunde da vermehrt, gut finde. So viel dazu. Ich habe im moment eine Pitbull hündin, hatte einen dogo. Die Pit hündin hat den wesenstest, ist tierärztlich gecheckt und beginnt jetzt ihre Prüfungen, da ich sie mit 1jahr für zu jung für die ganzen Prüfungen hielt. Meine Hunde haben vielleicht keinen nachweis dass sie aus einer Königszucht ( hhahha, angeberei ) stammen, aber sie sind aus einer guten Zucht und haben alles was sie brauchen. Sie sind sehr gut erzogen, gerade meine pit hündin. Dein Gelaber interessiert mich nun wirklich nicht, andrehen will ich keinem einen hund denn ich selber züchte seit langem nicht mehr ( damals kangal welpen ) .

0
@mariamselim

Wenn Du meinst das waere boese, dann bist noch nicht lange in foren, richtig ist, dass ich gelegentlich klartext schreibe.

Was Du mit Pruefungen meinst, sind die grossen, diese duerfen nach FCI und WKC erst mit vollendetem ersten lebensjahr des hundes abgelegt werden. Das hat nichts mit zu jung oder so zu tun, sondern ist weltweit vorschrift. Daneben gibt es vom KfT (fuer den terrier) und einigen organistationen des WKC junghundepruefungen. Nur lese ich nicht, dass diese abgelegt haettest. Was da prollst mit Zucht interessiert mich nur insoweit als die Rassebverbaende schlicht serioes handeln und Du keinem der opassenden angehoerst. Das wird wohl gruende haben oder nicht?

Was Du mit angeberei betitelst hat was mit betreuung und wissen zu tun ..... scheinbar besteht da kein bedarf bei Dir. Ausser, dem bedarf Dich darzustellen.

Wenn Du meinst ich haette keine ahnung, dann ueberles es doch. Ich folge keinem link, der schon unserioes ist, da es kein zugelassener und organisierter zuechter sein kann. Ich weiss es, die leute, die die rassen betreuen wissen es, die menschen, die hunde ausbilden wissen es ..... also warum sollte das nicht jemand wissen, der sich damit auskennt .... so wie Du? Laesst ja nur den einen schluss zu .... das mit dem setzen :-D.

Na ja ... warst sicher erfolgreich als zuechter und bestimmt gut im rasseverband organisiert .... bei dem wissen lol ....

0
@James131

Hallo nochmal,

->Was Du mit Pruefungen meinst, sind die grossen, diese duerfen nach FCI und WKC erst mit vollendetem ersten lebensjahr des hundes abgelegt werden. Das hat nichts mit zu jung oder so zu tun, sondern ist weltweit vorschrift

Ich habe nicht gesagt, dass mein Hund damals zu jung war. Ich habe gesagt, dass ICH meinen Hund zu jung fand.

->Daneben gibt es vom KfT (fuer den terrier) und einigen organistationen des WKC junghundepruefungen. Nur lese ich nicht, dass diese abgelegt haettest.

Stimmt, diese Prüfungen habe ich nicht abgelegt, ich halte nicht allzu viel davon. Kenne sie eben oberflächlich.

->Was da prollst mit Zucht interessiert mich nur insoweit als die Rassebverbaende schlicht serioes handeln und Du keinem der opassenden angehoerst. Das wird wohl gruende haben oder nicht?

Gründe hat das nicht. Ich züchtete Kangals, die Leute, die diese Hunde kennen, wollen einfach nur einen Beschützer, einen Wachhund und keinen Hund mit 1000euro weil ich alle Papiere + + + für sie habe.

->Was Du mit angeberei betitelst hat was mit betreuung und wissen zu tun ..... scheinbar besteht da kein bedarf bei Dir. Ausser, dem bedarf Dich darzustellen.

*Mit Angeberei betitele ich bsp eine Anzeige, da steht: Kangalwelpen aus Königszucht, Königsrasse, Königsklasse" und die leute hatten dann nicht einmal die impfungen gemacht wobei die welpen schon 3monate alt waren und zudem keine papiere, kein stammbaum und nichts. Die Eltern waren auch keine champions oder sowas, der preis lag trotzdem bei 1000euro, weil ja angeblich KÖNIGSZUCHT. Und das nennst du also gute betreuund und Wissen? Okay.

Ich bin kein Züchter in dem Sinne, wie du es vielleicht kennst. Ich habe lediglich 2 Würfe gehabt, denn die Nachfrage dieser Hunderasse ist groß. Ich kenne mich wirklich nicht perfekt mit all den Prüfungen aus, die man ablegen kann. Ich kenne mich einfach sehr gut mit den 3 Hunderassen " American Pitbull, Dogo Argentino, Kangal" aus. Und das reicht, um einen Hund glücklich zu machen, denn den hund interessiert es am Ende nicht, ob sein besitzer mit ihm alle prüfungen der welt mit bravour abgelegt hat. Der Hund sollte einfach artgerecht gehalten werden, und dazu gehört das Wissen über den Hund. Und das habe ich ... Du brauchst nicht aus Langeweile hier deine Romane schreiben, wie unwissend ich doch bin und dass ich ein wahnsinns schlechter Züchter bin. Ich denke, du kannst das nicht beurteilen.

0
@mariamselim

ich verstehe auch nicht ganz wie du immer dich als züchter nennst usw. du bist doch erst vor kurzem 18 geworden...

0
@mariamselim

Ich mach es kurz: Du bist jung und meinst die wlt zu bewegen, hast jedoch von zucht und sinn von rasseverbaenden keine ahnung. Du meinst, weil einen hund vermehrst seis zuechter .... stimmt fuer leute wie Dich, ist aber aus diversen gruenden falsch. Wenn ein mensch einen hund benoetigt um beschuetzer zu haben, dann hat mensch ein problem und der hund hat in der letzten konsequenz oft die konsequenzen zu tragen .... das und genau das ist der grund warum es listenhunde gibt.

Du keinsz koehrungszucht und was dsas bedeutet weisst Du schlicht nicht. Dein wissen in bezug auf ausbildung, ist nach dem, was hier aeusserst vorsichtig formuliert unterstes niveau. Du willst einen wesenstest ... einen echten wesenstest haben mit einem hund unter einem jahr ... das ist ausgeschlosen. Kann ich beantworten, weil ich kenne im gegensatz zu Dir die entsprechenden regelungen.

Du vermehrst auf anfrage und meinst die hundefuehrer haetten verantwortung, dem ist nicht so, verantwortlich ist der eigentuemer genauer der halter. Du kennst Dich mit Dogo Argentino aus rofl ich will Dir wegen Deines alters nichts unterstellen, aber mach Dich nicht groesser als Du bist. Es gibt in Stuttgard, im gegensatz zu Deiner behauptung keinen organisierten zuechter, das sind zumeist schwarzzuchten. Die ergerbnisse hat der rasseverband .... genau solch leute wie Du sorgen dafuer, dass der schaden nicht kleiner, sondern grioesser wird. Sorry, Dein wissen in bezug auf die rasse ist unterhalb angesiedelt. Was Terrier betrifft, nun lol da scheinst ja bestens wissen zu haben .... das ist noch geringer als das ueber Dogo Argentino,

Du meinst ich schreibe romane ..... ich kann es auch ganz kurz machen: Du bist ein angebendes kind, was durch vermehrung geld scheffeln will und nicht den geringsten plan hat. Wenn Du meinst, ich koenne es nicht beurteilen .... nun, sei es Deiner jugend gegoennt ... aber ich kann es gut genug kalkulieren, dazu reicht mein bischen mathe noch aus.

Ich habe lediglich 2 Würfe gehabt, denn die Nachfrage dieser Hunderasse ist groß.

reicht um Dich klar zu disqualifizieren

0

hallo james...soweit ich weiss dürfen listenhunde nur in ganz wenigen bundesländern gezüchtet werden. ein bekannter von mir,wollte unbedingt einen vom züchter und hat wohl auch viel rumgeguckt und versucht aber hier(nrw)darf man diese hunde nicht züchten,er hätte nicht einmal einen aus niedersachesen holen dürfen um ihn dann hier zu halten...das habe ich ihm auch vorher so gesagt und war mir bis jetzt auch ganz sicher.

von so einem urteil vom BVerfGE lese ich jetzt zum ersten mal.

0
@Mogli84

Bei dem urteil ging es um das bundesweite zuchtverbot. Selbstverstaendlich darf jedes bundesland fuer sich in gewissen grenzen die zucht und haltung gefaehrlicher hunde einschraenken. Es ist auch richtig, dass viele Bundeslaender neue zuchten von listenhunde verbieten ..... bei einigen scheint das aus gutem grund so zu sein ;-).

0
@James131

wir müssen hier noch klar festhalten, dass es zwei arten listenhunde gibt (einmal die kategorie 1 und die kategorie 2! für die kategorie 2 besteht überhaupt kein zuchtverbot! nirgends) vermutlich meint ihr ja das richtige, habt euch nur unglücklich ausgedrückt

0
@APBT85

meinte die "üblichen verdächtigen"(also kat.1)...ja james,so kannte ich das ,bisher,auch...bin also noch auf dem neusten stand ;D...danke!

nach sovielen listenhunden in tierheimen oder "auffanglagern" kommt für mich eh keiner mehr vom züchter infrage!!!...gut,bei mariamselim,könnt ich evtl. doch mal schwach werden,hört sich ja wircklich prima an,das ganze dingsbums da!;D

0

Da gibt es keine ausnahmen - die rassen zu züchten ist verboten!

falsche antwort jojo!

0

sorry hab den link vergessen, hier ist er :

http://www.deine-tierwelt.de/kleinanzeigen/suesse-american-staffordshire-terrier-welpen-geimpft-gechipt-eu-pass-pitbull-amstaff-am-staff-ter-a76195391/

"sowie besitzen Sie den EU Pass." - was soll der denn nützen??

folgendes passiert: ahnungslose leute kaufen einen, können den nicht anmelden, hund wird beschlagnahmt, kommt ins heim, strafe für vermehrer und käufer, hund sitzt im heim und leidet... toll!

0
@APBT85

"ahnungslos" wäre ja noch fast entschuldbar. Aber hier sind es ja die Superschlauen, die alles Besserwissenden, die sich dann wundern, wenn das Veterinär-Amt vor der Tür steht und den Hund einkassiert.

0

es gibt keine sondererlaubnis. die machen das illegal.

echt traurig dass nach so vielen pn´s die wir geschrieben haben, du mir das immer noch nicht glaubst... es kann für die doch garkeine ausnahmen geben, weil das ja garkeine züchter sind!!!!

0
@APBT85

Interessant, dass die alle, die züchte, kein Ärger bekommen, hab zu denen nämlich Kontakt aufgenommen.

0
@mariamselim

die behaupten doch nur das wäre legal, damit du die welpen nimmst! meinst du eigentlich die ganzen hunde sitzen beschlagnahmt in den heimen weil jeder seine auflagen erfüllt hat???

0
@APBT85

NEIN , ich habe aber heute mit dem ordungsamt usw telefoniert. Wenn ich Welpen kriege oder kaufe, dann wird das legal sein keine Sorge.

0
@mariamselim

Hör doch auf zu lügen. Sogar die Anzeige ist gelöscht worden, weil sie/der Inhalt gegen das Gesetz verstieß: Diese Hunde dürfen nicht gezüchtet und nicht gehandelt werden.

0

Was möchtest Du wissen?