Zucht: Heimchen; Wie geht das?

2 Antworten

Meine Heimchen haben bisher nie länger als knapp drei Monate überstanden. Das reicht aber für meine Zwecke vollkommen aus. Ich brauche die Heimchen für meine Winkelspinnen, aber auch nur im Winter. Ein kleines Terrarium sollte also auf jeden Fall funktionieren. Zum Füttern nehme ich einfach Gras, Löwenzahn und Salat - einfach Grünzeug/Gemüse. Als Bodengrund für das für das Terrarium eignen sich bestens Haferflocken, dazu solltest du dann noch einen halben Eierkarton rein tun, damit die kleinen auch eine Rückzugsmöglichkeit zur Verfügung haben. Worauf du achten solltest: Das Terrarium muss absolut dicht sein! Sonst wirst du dich vor Heimchen in deiner Wohnung kaum noch retten können! Heimchen hier, Heimchen dort, Heimchen da, wo es niemals haben wolltest. Alles klar?

Fischfutterflocken o.Ä. sollte dazu, da Heimchen tierisches Eiweiß brauchen, sonst fressen die sich gegenseitig.

0

Tu ein mit feuchter Erde befülltes behältnis, was du mit Metallgaze oder Fliegengitter überziehst, in die Heimchenbox o.Ä.

Darin legen die Weibchen ihre Eier ab und nach nem Tag kannst du das behältnis entfernen und ständig Feucht (nicht Nass!) halten. Nach paar Wochen schlüpfen dann hunderte Heimchen.

Heimchen als Futter einfrieren?

Wenn ich die heimchen für meine igelchen einfriere und wieder auftau, sind sie dann noch genauso gesund?

...zur Frage

Friese-Araber mix?

Ich hätte da mal eine Frage. Ich würde gerne mal mit meiner Friesen Stute ( 6 Jahre alt) züchten und dann warscheinlich das Fohlen behalten zum reiten. Aber ich würde gerne etwas ,,Feuer" in die Zucht bringen und deshalb gerne mit einem Araber Hengst züchten. Wäre das denn eine gute Idee? Und wenn ja , ab welchem alter kann eine Stute tragend sein? Ich habe ja erst in 1-2 Jahren vor zu Züchten und will mich bis dahin noch etwas Informieren. Danke für alle antworten :D

...zur Frage

Sind Jalapenos scharf?

Ich überlege sie zu züchten, ich hab mir bisher immer Chilipulver oder die Peperoni vom Türken gekauft, aber das ist mir nicht scharf genug. Außerdem hätte ich Spaß an der Zucht und suche die richtige Sorte.

...zur Frage

Schonende Tötungsmethode für Insekten (Heimchen)?

Ich würde gerne Heimchen (Acheta domesticus) aus eigener Zucht essen, aber ungern bei lebendigem Leibe. Nun frage ich mich, wie man Heimchen am leidärmsten töten kann. Aber so, dass sie möglichst noch ihre alte Form behalten (also z.B. nicht zerquetschen). Und die Methode sollte auch geeignet sein, viele Heimchen gleichzeitig zu töten (also z.B. nicht „Kopf abschneiden“, wäre mir zu aufwendig).

Hat jemand eine Idee oder schon Erfahrung damit?

Vorweg noch ein Hinweis:

Für mich ist es in diesem Zusammenhang unerheblich, ob Insekten ein Zentralnervensystem haben oder nicht. Da ich nicht weiß, wie es ist, ein Heimchen zu sein, kann ich einfach nicht zu 100% ausschließen, dass das Tier leidet (in welcher Form auch immer), wenn ich es töte.

Deswegen bitte auf Antworten á la „Merken die eh nicht“ verzichten. Danke. (-;

...zur Frage

My Singing Monsters seltene Monster züchten und Shugabusch zur Zucht?

Hallo liebe Leute,

ich hätte mal 2 Fragen zu My Singing Monsters.

  1. Wie ist es möglich seltene Monster zu züchten und wie sind die Bedingungen dafür, also das es am einfachsten geht.

  2. Wie ist es möglich den Schugabusch zur Zucht freizugeben?

Ich wäre über eine Antwort dankbar.

...zur Frage

Welpe hat Extra-Schneidezahn? In der Zucht ein Problem?

Halllo,

ein Golden Retriever Rüde hat einen Extra-Schneidezahn.

Inwiefern beeinflusst dies meinen Welpen? Ich würde gerne mit ihm züchten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?