zu wenig unterhalt volljährige tochter?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dein Vater hat gegenüber dir als Volljährige einen ganz anderen Rechtsanspruch wie wenn du minderjährig wärst. Er hat einen höheren Selbstbehalt, er kann Auslagen von seinem unterhaltsrelevanten Einkommen abziehen und letztendlich kann er auch von der Mutter eine Einkommensprüfung verlangen.

Entgegen der landläufigen Meinung: "Die Mutter muss nicht zahlen, weil ich bei ihr lebe..." ist FALSCH. Vielmehr wird der Unterhaltsanspruch auf den Verdienst der Unterhaltspflichtigen prozentual umgelegt. Wenn deine Mutter z.B. genausoviel Geld verdienen würde wie dein Vater, müsste dieser nur 50% des Unterhaltsbedarfes decken. Er kann auch argumentieren, dass deine Mutter ebenfalls arbeiten gehen könnte um ein Einkommen zu erzielen, wenn der Naturalunterhalt unverhältnismäßig niedrig ist. Das ist z.B. der Fall, wenn sie keine Miete bezahlen muss.

Wenn dein Vater nicht bereit ist mehr zu bezahlen, bleibt dir nur der Gang zum Gericht. Dann wird festgestellt wie hoch dein Bedarf ist und wer wieviel zahlen muss. Deine Eltern müssen dabei ihr Einkommen und ihr Vermögen offen legen. Sollte deine Klage gegen deinen Vater erfolgreich sein, wird er ab diesem Zeitpunkt zum errechneten Betrag unterhaltspflichtig. Wenn er dann nicht bezahlt, kannst du klagen.

150€ erscheint in der Tat zu wenig. Das kann eigenlich nur bei einem Mangelfall gehen, oder wenn Ihre Mutter sehr gut verdient. Wobei ein Mangelfall bei 2300€ Netto wohl kaum vorliegen dürfte.

Die Höhe des Unterhalts errechnet sich aus der Düsseldorfer Tabelle. Hierbei ist das Einkommen beider Elterteile zu addieren. Daraus ergibt sich die Stufe der DDT. Der Unterhalt wird dann im Verhältnis der Leistungsfähigkeit (Einkommen - Selbstbehalt) auf die beiden Unterhaltspflichtigen verteilt. Maximal muß jeder aber nur das zahlen, was er zahlen müßte, wenn er alleine unterhaltspflichtig wäre.

Verdient ihre Mutter nichts oder zu wenig, dann 2300 ist bei 2 Unterhaltsberechtigten von der 3. Stufe der DDT also 353€ Zahlbetrag. Verdient ihre Mutter mehr als den Selbstbehalt, dann muß sie einen Teil übernehmen, aber die Stufe der DDT steigt auch durch die Einkommensaddition. Würde ihre Mutter ebenfalls 2300€ verdienen, wäre man schon bei 558€ Zahlbetrag der dann auf beide zu gleichen Teilen zu verteilen ist.

Sie können sich auch als Volljähriger vom Jugendamt beraten lassen.

Dein Vater ist bis zum 18. Lebensjahr unterhaltspflichtig, es sei denn du gehst noch zur Schule oder machst eine Ausbildung. Er muß so lange zahlen, bis du deine Ausbildung beendet hast. Der Unterhalt wird eigentlich vom Jugendamt festgelegt, meistens nach der Düsseldorfer Tabelle. Deine Mutter wird wohl das Kindergeld bekommen.

Unterhalt Kindergeld und ein minijob?

Hallo, Ich bekomme Unterhalt von meiner Mutter und Kindergeld was mir als Einkommen angerechnet wird. Mein Vater kann mir kein Unterhalt zahlen da er kein Geld hat also ist nicht dazu verpflichtet. Ich lebe noch bei ihm und bin volljährig. Darf mir dann mein Minijob angerechnet werden wenn ich nur ein Tag arbeite und dies 4h sind?

Danke im Vorraus

...zur Frage

Unterhalt an Volljährige bar auszahlen

Hallo,mein Mann bezahlt Unterhalt an seine Tochter, die heute volljährig geworden ist. Wir haben den Unterhalt neu berechnet, leider nur mit dem ungefähren Gehalt der Mutter. Sie lehnt jeglichen Kontakt ab.Meine Frage: Auf welches Konto sollen wir nun den Unterhalt überweisen, weil das Kind kein eigenes Konto hat.Mein Mann hat ihr auch schon gesagt, dann soll das Kind den Unterhalt bar bei uns abholen.GrußBärbel

...zur Frage

Unterhalt an Volljährige,Alleinerziehende,im eigenen Haushalt lebende Tochter,in Ausbildung

Guten Abend Meine Tochter (24) ist Alleinerziehende Mutter von 2 Kindern 6 und 2 Jahren,und hat einen eigenen Haushalt.Seit eineinhalb Jahren ist sie in der Ausbildung. Der letzte BAB Bescheid wurde abgelehnt (24.1.14 noch nicht erhalten),Auskunft erst nach telefonischer Rücksprache mit dem Arbeitsamt.Da wir als Eltern zu viel verdienen,war die Begründung. Wieviel Unterhalt müssen wir unserer Tochter zahlen?Die Väter der Kinder zahlen Unterhalt,sie bekommt für beide Kinder Kindergeld und ihre Ausbildungsvergütung.Das Kindergeld,welches ihr zusteht behalten wir,da wir ihre Versicherung,Telefonkosten und auch weitere kosten für sie tragen( ist mit ihr abgesprochen ). Natürlich unterstützen wir sie wo wir können. Inwieweit wird denn unser Einkommen auf Unterstützung auf Ausbildungsvergütung durch das Arbeitsamt und das Wohngeld angerechnet?Gibt es für uns auch eine Grenze an Eigenbehalt?

...zur Frage

Unterhalt für 2 Kinder bei Verdienst 1200-1400 € Netto monatlich?

Hallo, also zu meiner Frage.

Mein Partner hat 2 Kinder im Alter von 5 und 8 die bei der Mutter leben. Sie arbeitet Vollzeit und bekommt Kindergeld+Unterhalt von meinem Partner in höhe von 500€. Sein Verdienst ist 1200-1400€ Netto monatlich. Wie viel Unterhalt müsste er denn zahlen? Zahlt er zu wenig oder zuviel?

Bitte um Antwort... Vielen Dank!

...zur Frage

BAföG und Unterhalt oder BAfög oder Unterhalt

Ich wohne bei meiner Mutter, sie bekommt von meinen Vater für mich Unterhalt. Ich habe jetzt BAföG beantragt in dem erlassenen Bescheid muss nun mein Vater den BAfög Betrag von 422,00 € (Höchstsatz, da ich bei meiner Mutter wohne) zahlen. Muss er nun zu dem Unterhalt zusätzlich 422 € zahlen für mein Studium oder wird der Unterhalt gegengerechnet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?