Zu wenig Oberweite,mit 14?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei 1,65 Körpergrösse und 40 kg Körpergewicht errechnet sich eine Body Mass Index von 14,7  Damit liegst Du deutlich unter dem unteren Normwert des BMI. Der läge bei 18,5. Um den zu erreichen, müsstet Du 50,4 kg wiegen.

Du hast also massives Untergewicht. Die Grenze zur Magersucht ist bei Dir schon unterschritten. Bei dem Gewicht, musst Du auch damit rechnen, dass der Ovulationszyklus unterbrochen wird und die Menstruation ausbleibt. Das wiederum hat zur Folge, dass Dein Körper noch weniger Hormone ausschüttet, die das Wachstum Deiner Brust begünstigen könnten.

Die Grösse des Busens wird dadurch bestimmt, wie viel Fettgewebe sich rund um die Milchdrüsen befindet. Und wenn Du Deinem Körper nicht genug Nahrung gibst, kann er auch kein Fettgewebe bilden.

Du musst also unbedingt was gegen Dein Untergewicht tun. Vermutlich liegt bei Dir eine Essstörung vor. Rede mal mit einem Arzt darüber.

Mit einer etwas geänderten Ernährung könntest Du vielleicht schon etwas machen, was das Wachstum Deiner Brüste begünstigt.

Hier mal ein paar Tipps:

Nimm gesunde Fette zu dir. Brüste bestehen aus einem fetten, adipösen Gewebe, also erscheinen sie auch nicht, wenn du kein Körperfett hast. Einfache ungesättigte Fette sind die beste Wahl für eine Vergrößerung der Brust. Gesunde Fette sind u.A. in Olivenöl, Nüssen, Käse, Avocados, Jogurt und Müsli enthalten

Iss Östrogen-reiches Essen. Östrogen ist ein potentes weibliches Geschlechtshormon, was auf einem gesunden Stand den Brustwachstum unterstützt. Gute Quellen für natürliches Östrogen sind u.A. Kürbis, Knoblauch, rote Bohnen, Limabohnen, Kichererbsen, Leinsamen und Speisekürbis

Erhöhe die Einnahme von Sojaprodukten. Sojaprodukte sind hoch an Isoflavone, welches dem Körper bei der Erhöhung seines eigenes Östrogenspiegels unterstützen kann und dadurch den Brustwachstum anregt. Soja ist zudem reich an Proteinen und kann dabei helfen, zerstörtes Geweben im Körper zu reparieren und aufzubauen. Versuche es mit Sojamilch, Sojabohnenbutter, usw. um gute Ergebnisse zu erreichen.

Vermeide Testosteron-reiche Nahrungsmittel. Testosteron ist das männliche Äquivalent zu Östrogen und hemmt das Brustwachstum. Vermeide Kohlenhydrat-reiche Lebensmittel, wie Chips, Cracker, weißen Reis und Backwaren, um die Herstellung von Testosteron in deinem Körper zu minimieren.

Iss Proteine. Protein ist der beste Weg, um deine Brüste wachsen zu lassen. Versuche es mit Milch, Eiern, Erdnussbutter, magerem Fisch und Hühnchen, und Nüssen. Auf jeden Fall solltest du dich ausgewogen ernähren, unabhängig davon, ob du deine Brüste schneller wachsen lassen willst oder nicht.

Iss mehr Obst und Gemüse. Obst und Gemüse hilft dir dabei, deinen Testosteronspiegel zu regulieren, während die darin enthaltenden Anthocynas und Antioxidantien für ein gesundes Gewebe und den Schutz vor dem Schaden durch freier Radikale sorgen. Iss mindestens 4 Mal pro Tag eine Portion.

Trinke jeden Tag eine Mischung aus Papayasaft und Milch. Untersuchungen haben gezeigt, dass einer der besten Wege, um den Brustwachstum zu verbessern, das Trinken einer Mischung aus Papayasaft und Milch ist. Die Nährstoffe und Vitamine in diesen beiden Bestandteilen helfen dir dabei, Gewicht an den Brüsten anzusetzen, wenn du sie regelmäßig zu dir nimmst,

Ausserdem: Massiere täglich deine Brüste. Es heißt, wenn auch wissenschaftlich unbewiesen, dass das tägliche Massieren deiner Brüste den Blutfluss verbessern kann und es dadurch den Nährstoffen in deiner Ernährung erleichtert, zum Brustgewebe zu gelangen. Als Folge daraus, sollen deine Brüste wachsen.

Und schliesslich: Sprich mit deinem Arzt über die Antibabypille. Die Pille enthält Hormone – größtenteils Östrogen – die den Brustwachstum beeinflussen. Hormone sollten allerdings nur der allerletzte Ausweg sein.

Es gibt verschiedene Gründe, um die Pille zu nehmen, nicht nur die Verhinderung von ungewollten Schwangerschaften. Die Hormone in der Pille können deine Periode regulieren, die Periode weniger schmerzhaft machen und die prämenstruellen Symptome lindern. Viele Antibabypillen verursachen auch eine leichte Gewichtszunahme, was zu größeren Brüsten führen kann.

Gewichtszunahme sollte allerdings nicht der einzige Grund für die Einnahme der Pille sein. Die Antibabypille ist ein Medikament und wird Nebenwirkungen auf deinen Körper haben, also denke sorgfältig darüber nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die wachsen sicher noch. Und wenn nicht: Dann bekommst du später wenigstens keinen Hängebusen ;)

Mach dir keine Sorgen, Oberweite ist nicht wichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

liegt an deinem starken untergewicht, geh zum arzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist erst 14. Die wachsen noch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?