Zu wenig Internet kommt an?

12 Antworten

Sofern das auf der FRITZ!Box-Oberfläche so steht, ist die Leitung am Limit. Das kannst du dir auch ein wenig detailliert ansehen, indem du auf Internet > DSL-Info > DSL auf der Webverwaltung gehst:

Wichtig sind dort Dinge wie Störabstandsmarge und Leitungskapazität. Bei mir hier deutlich höher als die eigentliche Datenrate. Sofern diese Werte aber gleich sind bist du zu weit vom DSLAM weg oder die Leitung bei dir im Haus ist zu lang. Früher war die Box ein Stockwerk höher mit ca. 15m mehr Kabel... Durch den Umbau hat sich die Kapazität in meinem Fall noch ein wenig erhöht, weswegen das bei dir u.U. auch was bringen kann, sofern der Router dann ungünstig steht kaufst du dir einen 2. AP wie einen TL-WR841ND und stellst den dann zentral auf und verbindest ihn via LAN-Kabel um auch ideal WLAN zu haben.

 - (Computer, PC, Internet)

Informiere dich bei deinem Provider, woran das liegt. Habt ihr DSL oder VDSL? Das ist ein großer Unterschied. Auf Kupferleitung geht schon nach wenigen Kilometern ein erheblicher Teil verloren, wobei Glasphaser im Vergleich kaum Veränderung der Übertragungsrate auf längeren Distanzen aufweist.

Schätz dich mit deinen -20% glücklich. Bevor ich auf VDSL gewechselt bin hatte ich -60%. Und klagen oder so kann man dagenen nicht. Niemand garantiert dir irgendeine Übertragungsrate. Es heißt immer "bis zu xx kb/s"

Ein Kabel hat einen Wiederstand. Dieser s.g. Leitungswiederstand schwächt dein Signal ab je länger die Leitung ist. Wenn dein Netz-Knotenpunkt weit weg steht kann das schon gut sein. 

Bei uns in der Firma haben wir eine 16.000er Leitung (hoch und rauf) und es kommen kaum mehr als 9.000 an weil wir an äußersten Ende des Versorgungsbereiches sind...

Die Leitung ist nicht die Ursache. Das garantiert der Provider.

0

Was möchtest Du wissen?