Zu welcher Zeit wurden Kreuzigungen angeordnet?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kreuzigungen waren im Römischen Reich eine reguläre Strafe. Nur Bürger Roms wurden nicht gekreuzigt. In Jerusalem wurde vor 2000 Jahren täglich gekreuzigt. Die Gekreuzigten verhungerten, erfroren oder erlitten einen Kreislaufkollaps; keiner entkam je seinem Schicksal. Sie durften nicht in ein Grab gelegt werden. Für die Angehörigen war das die grösste Familienschande, nicht die Kreuzigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grammatikus
22.12.2015, 18:06

Eine Rückmeldung wäre nett.

0

Vom persischen Reich angefangen bis ins römische Imperium. Ab etwa 313 wurde in Europa die Kreuzigung abgeschafft. In manchen islamischen Kulturen (z.B. Iran) wird heute noch gekreuzigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?