Zu welcher Verbindungsklasse gehört das Pyruvat?

2 Antworten

Pyruvat CH₃–CO–CO₂⁻ ist das Anion der Brenztraubensäure CH₃–CO–COOH.

Brenztraubensäure ist eine α-Ketocarbonsäure. Sie hat nämlich zwei funk­tionel­le Gruppen: Erstes die Carbonsäure am Kettenende, und zweitens die Keto­gruppe in der Mitte.

Das ist eine α-Ketosäure (Alpha-Ketosäure).

Ich habe ein paar Webseiten im Internet gesehen, wo es als Prototyp α-Ketosäure bezeichnet wird, was das mit dem Prototyp bedeutet weiß ich aber nicht.

http://www.chemie.de/lexikon/Pyruvate.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Ketos%C3%A4uren

„Prototyp“ heißt hier vermutlich so viel wie „die einfachste α-Keto­carbon­säure“ (kleiner kann man so ein Ding nicht bauen), außer­dem ver­hält sie sich ziemlich typisch (z.B. Hang zur Decarboxylierung).

2

lohnt sich Biochemie?

lohnt es sich Biochemie zu studieren? Hat jemand erfahrungen damit? würde mich sehr interessieren! :)

lg

...zur Frage

Gibt es ein Schulfach Biochemie?

Oder einen Lehramtsstudiengang? (Meine ausdrücklich BIOCHEMIE, nicht Bio und/oder Chemie)

...zur Frage

Was hat Brownsche Bewegung mit Diffusion zu tun?

Bewegen sich bei der Diffusion, die Atome der Umgebung, also Luft und Wasser oder die Atome von z.B. Lebensmittelfarbe, die ins Wasser reingetan wird? Und warum sieht das nach einiger Zeit so gleichmäßig verteilt aus? Bewegen sich diese Atome nicht ganz zufällig? Also kann es doch sein, dass nach einiger Zeit an einer Stelle mehr Lebensmittelfarbe ist, als an einer anderen? Warum ist das nicht so?

...zur Frage

Wie viel Mol ATP kann aus einem Mol Pyruvat gewonnen werden?

1 Mol Glucose liefert ja 38 Mol ATP, doch wie finde ich jetzt heraus, wie viel Mol ATP ein Mol Pyruvat liefert?

...zur Frage

Medizinstudium und Chemie

Ich will unbedingt Medizin studieren und ich liebe Biologie aber ich bin in Chemie nicht so mega gut. Ist Chemie sehr wichtig für diesen Studiengang? Hat jemand Medizin studiert und kann mir darüber und allgemein über die Schwierigkeit etwas sagen?

...zur Frage

Hi ist das bei der oxidativen Decarboxylierung immer so?

Also auf Wikipedia steht:
"Die oxidative Decarboxylierung ist ein Teilprozess der Zellatmung. Er findet in der Matrix der Mitochondrien statt. Durch diesen Prozess wird die Carboxygruppe von bestimmten α-Ketosäuren in einer Reaktionsfolge abgespalten und die entstehende Hydroxygruppe des restlichen Moleküls oxidiert."

So und meine Frage ist, ob immer einer Hydroxygruppe entsteht, wenn die Carboxygruppe abgespalten wird? Denn ich bin mir nicht sicher, ob das mit der Hydroxygruppe nur beim Pyruvat und beim Alpha Ketogluterat so ist oder ob es überall so ist? Denn danach kam das Beispiel des Pyruvats und ich bin mir nicht sicher, ob sich der Text, der vorrangestellt ist bevor das Beispiel mit dem Pyruvat kam, auf das Pyruvat bezieht, denn bei anderen Stoffen entsteht ja möglicherweise keine Hydroxygruppe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?