Zu welcher der 5 Weltreligionen gehört ihr an?

Das Ergebnis basiert auf 156 Abstimmungen

Christentum ✝️ 67%
Islam ☪️ 18%
Buddhismus ☸️ 10%
Judentum ✡️ 3%
Hinduismus 🕉 2%

55 Antworten

Christentum ✝️

Ich bin mein lebenlang schon Christ. War schon als kleines Kind von den Geschichten über einen gewissen "Jesus von Nazareth" begeistert. Ebenfalls gab es mir oft sehr viel Energie am Fenster zu stehen, etwas zu erzählen und zu wissen, das Gott mir zuhört.

Meiner Meinung nach soll jeder an das glauben, was man selber möchte - jedoch hat mich mein Glaube schon mehrfach vor dem Suizid bewahrt. Da ich niemanden, keine Freunde und keine Familie, habe - war die Nähe zu Gott, die ich schon als Kind gefunden habe, das einzige was mir Hoffnung gegeben sowie Trost und Kraft geschenkt hat.

Ich wünsche jedem, euch allen von ganzem Herzen, das ihr euch selbstverwirklicht, glücklich und gesund bleibt - oder es werdet, falls ihr es im Moment nicht seid sowie die Nähe zu Gott findet.

Hoffe du kannst etwas mit meiner Antwort anfangen!

Gruß! c:

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Und ich wünsche dir von ganzem Herzen ein paar Freunde!

2

Sehr gut, damit sind wir Brueder im Glauben,

"La ilaha illala, mohamed d' rasul allah (arabisch)

Es gibt nur einen Gott und nichts als Gott, (Uebersetzung

Mohamed ist nur sein,Gottes,Prophet

Yankors/Tareq Abdullah

0

Du hast deinen Glauben eindrucksvoll beschrieben!

Unabhängig von deinem Glauben, täte es dir sicher sehr gut, wenn du zudem liebe und verständnisvolle Freunde hättest. Liebe Grüsse.

1

ich bin Christ, bin aber bereits 1996 aus der Kirche ausgetreten

seitdem glaube ich an keinen Gott mehr, weil ich das alles mal hinterfragt habe

aber : ich glaube daran, daß Jesus Christus existiert hat und mich faszinieren Bibelverfilmungen aller Art

https://www.youtube.com/watch?v=DNlzMcOT8P0

die Kirche wird nicht unbedingt Menschen im Himmel bringen sondern die Beziehung zu christus

alles gute auf deinem Weg jedoch suche Gott und lies viel die Bibel

2
@marius2001p

Die Beziehung zu deinem Christus ist die Beziehung zum (ich bin) Nichts kann uns dann mehr ängstigen oder erschrecken weil alles vorüber geht.Du in Christus, bleibt immer gleich.Er ist Anfang und Ende, und viel mehr.Dies hat Jesus erkannt und gelebt.Er wurde von Zeit- besessenen Ego Menschen umgebracht.

0
@Immerhier531

Haben sie komplexe mit sich selbst ? Hab ich ihnen etwas geschrieben ?
ich habe keine Interesse eine Diskussion zu führen wenn sie was schreiben wollen beantworten die Fragen und suchen sie bitte nicht ketzerische Diskussionen

1
@marius2001p

Entschuldigung wenn dies als ketzerische Diskussion verstanden wurde.Aber der Wanderprediger vor 2000 Jahren wurde ja auch nicht verstanden.Außerdem habe ich wie Sie das sehen , Komplexe.Wünsche Ihnen, dass ihre Selbstsicherheit immer erhalten bleibt und sie Recht behalten.Nachmals Sorry. und Ende.

1
Christentum ✝️

Ich bin davon überzeugt, dass es einen Gott gibt, der uns erschaffen hat und dem es gefallen hat, sich uns in der Bibel zu offenbaren. Ein paar Gründe dafür:

Ich glaube nicht unbegründet, sonst würde ich nicht glauben...

Wenn es Bibel allein nicht schafft, dass man Atheist wird, dem helfen deine Links definitiv weiter. 😜

Späßle g'macht! 😁

4
@Lion1012

Ich denke auch, dass die Bibel und meine Links weiterhelfen können ;-)

1
@chrisbyrd

Was ist wertvoller ,deine Links ,das Geschichtengleichnis-Buch :BIBEL, oder Gott der Allmächtige .dessen System alles umfasst.Mit ihm,und durch ihn lebst du, und alle diese Bibel- Interpreten .Sie sind Gedanken- abhängig und Ego gesteuert.Doch Gott ist viel mehr, in dir ,mit dir. und durch dich.Dies wurde von Jesus erkannt,und nicht was Bücher Menschen und Ego Gedanken sagen.

0

Wenn versuchst du hier zu konvertieren?

2
@Cleezty

Ich habe doch nur die Fragen beantwortet und begründet!

Jeder prüfe und entscheide selbst...

1
@Cleezty

Wen versuchst Du hier zu verbessern?

Denk naechstes mal dran : wen- wen-wen

Yankors

1

Ich wurde in eine christliche Familie hineingeboren und auch entsprechend erzogen. -- Heute bin ich gläubige Katholikin, weil der Glaube mir in sehr vielenLebenssituationen geholfen hat und ich davon bewusst überzeugt bin, das meine Religionszugehörigkeit für mich die richtige ist.

1
Christentum ✝️

Mir ist mein Glaube sehr wichtig. Ich finde es schön, wenn Menschen aus ihrem Glauben Hoffnung, Trost und Kraft schöpfen können. Ein solcher Glaube kann das Leben meiner Meinung nach sehr bereichern. Der christliche Glaube kann eine Motivation sein, sich für Frieden und Gerechtigkeit einzusetzen.

Ich bin Christ. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Ich finde am Christentum u.a. schön, dass man an einen liebenden, gnädigen Gott glaubt und das die Nächstenliebe sehr wichtig ist.

Bin auch Christlich:)

4

"Ich finde am Christentum u.a. schön, dass man an einen liebenden, gnädigen Gott glaubt"

lol

7
@HelpMePls2k

Christentum + liebender, gnädiger Gott passt nicht zusammen.

4
@HelpMePls2k

Lies die Bibel. Ach ja, das erste Testament zählt ja lustigerweise nicht mehr. Damit man die Grausamkeiten wegwischen kann^^

3
@Laury95

Ich habe die Bibel gelesen, jedoch sieht es eher ganz danach aus, als hättest du dich nicht mit dem Christentum auseinandergesetzt. Dazu spricht man vom Alten Testament, nicht vom "ersten".

0
@HelpMePls2k

Oh, sorry, da habe ich das falsche Wort benutzt.

Ich musste die Bibel in der Konfirmandenzeit lesen.

Hast du die ganzen schönen Texte übersprungen, in denen von Bestrafung mit dem Tod geredet wird, wenn man seine Eltern verflucht, wenn man mit seiner Frau während ihrer Periode schläft...

Das zeigt doch ganz einfach nur, dass dieses Buch von Menschen geschrieben wurde, da jegliche Bestrafungen und moralische Ansichten zu der Zeit passten. Die Bibel hat nix mit Gott zu tun. Eine göttliche Kreatur wäre für uns nicht vorstellbar und würde nicht wollen, dass sich Menschen nach seinen Geboten richten müssen und ihn anbeten sollten (das ist menschliche Natur [wie bei Könige] aber nicht göttlich)

Zumal ich auf einen Gott sch++, der etwas gegen Homosexualität und außerehelichen Geschlechtsverkehr hat.

1
@Laury95

Mich interessiert es wie du es tatsächlich geschaft hast, Äpfel mit Birnen zuverwechseln?

Das zeigt doch ganz einfach nur, dass dieses Buch von Menschen geschrieben wurde, da jegliche Bestrafungen und moralische Ansichten zu der Zeit passten.

War in irgendeinem meiner Kommentare die Rede davon, dass die Bibel von Gott geschrieben wurde? Ich denke es dürfte eine Tatsache sein, das dieses Buch von Menschen geschrieben wurde.

Jeder darf Gott sei Dank seine eigene Meinung haben, finde ich persönlich sehr, sehr wichtig - aber, wenn man möchte, dass die eigene Meinung akzeptiert wird, muss man wohl oder übel auch die Meinung anderer annehmen.

Ich persönlich glaube an einen liebenden Gott. Wenn du nicht an Gott glauben möchtest, ist dies deine private Sache, aber nimm' wenigstens uns Menschen, die sowieso nichts und niemanden mehr haben, nicht den Glauben an Gott, auch noch weg. Solange man anderen Menschen nicht mit seinem Glauben schadet, verstehe ich nicht worin das Problem liegen soll?

Zumal ich auf einen Gott sch++, der etwas gegen Homosexualität und außerehelichen Geschlechtsverkehr hat.

Deine Meinung - soll so sein, auch wenn diese unkonstruktiv ist. Aber, nur weil ich Christ bin, bin ich automatisch gegen z. B.: Sex vor der Ehe? Nein! Ebenfalls, woher sollst du wissen das Gott etwas gegen die Homosexualität hat? Hat denn Gott nicht alle seine Kinder lieb?

Eine göttliche Kreatur wäre für uns nicht vorstellbar und würde nicht wollen, dass sich Menschen nach seinen Geboten richten müssen und ihn anbeten sollten 

Kann man sich Gott vorstellen? Nein. Ist man gezwungen Gott anzubeten und/oder in die Kirche zu gehen? Nein.

Ich finde es echt albern wie oft und gerne, Atheisten das Verhalten von radikalen Christen verwenden, um gegen das gesamte Christentum zu propagieren. Oft ist die Rede davon, wie: Christen aufdrindlich und aggressiv, andere von derem Glauben überzeugen wollen - obwohl man diese Behauptung genau gleich für die Atheisten übernehmen könnte.

Ich wünsche dir noch einen schönen und erholsamen Abend!

1
@HelpMePls2k

LOL, wer sagt denn, dass ich ein Atheist bin?^^

"Ich denke es dürfte eine Tatsache sein, das dieses Buch von Menschen geschrieben wurde."

Und das sagst du als Christ? Blicke bei dir nicht ganz durch.

"Ebenfalls, woher sollst du wissen das Gott etwas gegen die Homosexualität hat?"

„Wenn jemand bei einem Manne liegt wie bei einer Frau, so ist das ein Greuel und beide sollten des Todes sterben.“ (3. Mose 20, 13) 

"Wenn du nicht an Gott glauben möchtest, ist dies deine private Sache, aber nimm' wenigstens uns Menschen, die sowieso nichts und niemanden mehr haben, nicht den Glauben an Gott, auch noch weg. "

Ich rede hier nur vom Christentum und dessen Gott.

0
@Laury95

Das Christentum existiert doch erst seit Jesus Christus, und somit war das Christentum seit dem Augenblick seiner Gründung frei von all den Grausamkeiten, die Du lediglich aus dem AT kennst.

1
@kaffeemahler

Weil Jesus nicht Jude war? Weil im Christentum der Gott des AT nicht existierte? Weil Jesus nie gesagt hat, dass er keinen Frieden möchte, sondern ein Schwert?

0
@Lamanini

Weil Jesus niemals ein Schwert geführt hat. Weil man seit dem Christentum auch die andere Wange hinhält. Weil Jesus die Sünden der Welt auf sich genommen hat, so dass sich kein sündiger Christ mehr vor Gottes Strafe fürchten muss.

2
@kaffeemahler

Klingt wie in einer Missbrauchsbeziehung. „Guck mal ich tue dir gar nicht mehr weh, obwohl du es verdienst. Bin ich nicht ein geiler Typ? Musste ich nur mein Kind für umbringen.“

1
Christentum ✝️

Allerdings sehe ich vieles nicht so konservativ wie Teile der Kirche und das fängt schon mit Gott an.

Wie wichtig ist unsere Erde?? Selbst von dem direkten Nachbarstern der Sonne also dem Stern der uns am nächsten steht (Alpha Centauri) aus kann man die Erde nicht einmal mit einem Fernrohr sehen. Sie ist ein Staubkorn in der Endlosigkeit - mehr nicht.

Ein Sandkorn ist im Verhältnis Zur Erde wesentlich größer als die Erde im Verhältnis zur übrigen Masse im Universum.

Gibt es einen Gott so ist er für mehr zuständig als für die winzige Erde.

Ich wünsche Dir einen schönen Tag   

Was möchtest Du wissen?