Zu welcher Ausbildung würdet ihr mir raten?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Immobilienhändler ist kein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf. Vielleicht meinst Du aber den Immobilienkaufmann.

Ich selbst würde den Bankkaufmann wählen. Auch wenn die Arbeitsplätze bei Banken und Sparkassen mittlerweile ebenfalls reduziert / abgebaut werden, sind gelernte Bankkaufleute immer gern gesehene Mitarbeiter in der Buchhaltung größerer Betriebe. Denn die haben in der Regel das Fachwissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Immo-Händler is zwar nicht schlecht, aber davon gibts einfach zu viele. Versicherungen verkaufen is auch kein gutes Geschäft, da hast du nicht lang Spaß dran. Und Bankkaufmann is wohl eher rückläufig gefragt. Vllt überlegst du dir doch was anderes oder denkst an ein Studium, damit hättest du bessere Chancen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Bankkaufmann lernt man umfangreichsten an das Geld anderer Menschen heranzukommen. Nach einer soliden Bankausbildung kannst ohne weiteres in ein anderes Betrugsgewerbe wechseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Colibiri
07.07.2013, 22:23

Danke Danke das will ich hören! Hilfreichste Anwort ohne Witz.

0

Mach Praktikums und entscheide selbst, wo es dir am meisten Spaß macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die, wo du am ehesten einen Draht zu hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

BVank ist nie schlecht1 Nachher kann man daa immer aufbauen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe/Lieber Colibri Nimms leicht. Wirf 'ne Münze! Du findest alle interessant, da kann ja nur etwas Gutes dabei herauskommen, egal was dabei herauskommt. ToiToiToi LaToulsaine

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bankkaufmann ist eine solide ausbildung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DrMcR
07.07.2013, 21:59

stirbt aus!

0

Was möchtest Du wissen?