Zu welchem Arzt zuerst wegen Panikattacken?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hey Minimilk,

ich habe eben deine anderen Fragen gelesen und da hast du auch etwas von Panikattacken geschrieben.

Spreche auf jeden Fall mit deinem Hausarzt und erkläre ihm deine Probleme. Bei Angst-und Panikstörungen wird er dich zu einen Psychologen schicken. Überweisungen braucht man glaube ich keine mehr (Praxigebühr muss man nicht mehr zahlen).

Vielleicht kann er dir den für dich geeigneten Psychologen empfehlen oder eine Psychologin. Zusammen mit ihm oder ihr wirst du dann hoffentlich die Ursache für deine Attacken herausfinden.

Mach dich nicht verrückt, es gibt viele Menschen die auch Angst-und Panickattacken haben und sich Hilfe gesucht haben. Psychologen sind geschult auf solche Dinge und sie werden dir Fragen stellen, die du dann beantwortest. Das muss er tun, um herauszufinden, warum du diese Attacken hast.

Du kannst dir vor dem ersten Gespräch einmal Gedanken machen, bei welchen Gelegenheiten deine Attacken auftreten. Schreibe sie auf und nehmen den Zettel mit, das kann hilfreich sein.

Viel Glück

Zuerst zum Hausarzt, es gibt einige körperliche Probleme/Erkrankungen, die auch dazu führen. Das sollte erstmal abgeklärt werden.

Welche "körperlichen Erkrankungen" sollen das denn z.B. sein, die zu Angstgefühlen und Panikattacken führen sollen?

1
@vierfarbeimer

die Schilddrüse z:B., bei einer Unter/Überfunktion oder Hashimoto kann es auch zu seelischen/psychischen Problemen kommen.

0
@zoooom

Und wie kommt es deiner Meinung nach zu der genannten Über/Unterfunktion der Schilddrüse? Was ist die Ursache für diese Fehlfunktion?

0
@vierfarbeimer

Die Ursachen sind vielfältig. Die Abklärung einer Erkrankung der Schilddrüse ist das erste, was man tun muss, wenn depressive und / oder ämgstliche Symptome autreten.

0
@MSPriv

Der Fragesteller schreibt von Panikattacken und Angstgefühlen und nicht von depressiven und/oder ängstlichen Symptomen.

1
@vierfarbeimer

Hyperventilation, zu hoher Blutdruck, Herzrhythmusstörungen, Nervenerkrankungen im Gehirn, bestimmte genetische Syndrome, Wechseljahre

0
@FlyingCarpet

@FlyingCarpet. Du postest ausgesprochenen Unsinn. Wir sind hier im einem Ratgeber Forum und nicht in einer Quizshow.

0

Angstgefühle, Panikattacken, Angststörungen gehören in fachärztliche Behandlung. Deshalb solltest du auf jeden Fall gleich zu einem Psychiater oder medizinischem Psychotherapeuten gehen, zumal du schon eine Gefühl für deine Störung hast. Es gibt viele psychische Leiden die nur sehr schwer zu diagnostizieren und differenzieren sind und deshalb in fachärztliche Behandlung gehören.

Ja, geh erst einmal zu Deinem Hausarzt. Er wird herausfinden, zu welchem Arzt er Dich überweisen wird. Evtl. auch zu einem Herzspezialisten. Panikattacken können verschiedene Ursachen haben. Alles Gute für Dich! Kann es Dir nachfühlen.

Also zunächst zum Hausarzt, der dich dann durchchecken kann, da Panikattacken auch körperliche Symptome als Ursache haben können. Der kann dich dann auch zu den entsprechenden Fachärzten überweisen.

lg, jakkily

körperliche Symptome als Ursache    

Was du schreibst ist blanker Unsinn und zeugt von Unverstand und Unkenntnis.

1
@vierfarbeimer

meinte halt körperliche Schäden....

Und nur weil man sich vertippt hat, zeugt es weder von Unverstand noch von Unkenntnis...

lg, jakkily

0

sowas redet man sich selber ein, man denkt es wird was schlimmes passieren und macht sich selber angst und dann stellen sich die attaken von selber ein, man bekommt höheren blutdruck und schweißausbrüche und was immer , wenn man aber sein eigenes denken zügelt und hinterfragt stellt man fest, dass garnichts passiert und alles nur eingeredet ist, unsere gedanken bestimmen unser leben, so wie man denkt so lebt man auch

Ich war bei einem Heilpraktiker, der auch Hypnose macht. Das hat mir sehr schnell sehr gut geholfen.

Eine meiner Freundinnen war mit einem ähnlichen Problem bei einer Psychologin - und musste über 2 Jahre lang 1 mal pro Woche zur Therapie. Gebracht hat es so gut wie nichts.

Was Ärzte angeht, würde ich ein bisschen vorsichtig sein. Manche verschreiben dir direkt ziemlich viele Pillen, die es noch schlimmer machen können.
Guck lieber mal hier: http://anti-angst-institut.de/panikattacken/ Da kannst du selbst mal gucken, was du selbst machen kannst um dich zu behandeln. Einen Versuch ist es wert, bevor man zum Arzt geht.

0

Was möchtest Du wissen?