Zu welchem Arzt muss ich wegen dem Stottern?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Gefragt war nach einem Arzt, also ist die Antwort "Logopäde" schon falsch. Logopäden behandeln Stottern, Ärzte sollten es diagnostizieren können und eine Heilmittelverordnung ausstellen, mit der der Patient zum Therapeuten gehen kann.

Was die ärztliche Fachrichtung betrifft, wäre Neurologie nicht ganz falsch, weil Stottern m.E. tatsächlich eine eigentlich neurologische Störung ist. Die "Neurologie" weiß es nur noch nicht.

Nach der Organisation unsere Gesundheitswesens sind "Phoniater", also Stimm- und Sprachärzte, zuständig, ersatzweise HNO-Ärzte, vorzugsweise solche mit der Zusatzbezeichnung "Stimm- und Sprachstörungen" auf ihrem Praxisschild bzw. Briefpapier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neurologe oder Logopäde. Können beide nicht helfen, hat es vielleicht psychologische Hintergründe.

Kannst du singen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MamaKnopf
07.08.2017, 14:09

Warum soll der Logopäde nicht helfen können? 
Denke, dass das der richtige Ansprechpartner ist.

Was will er/sie denn beim Neurologen bitteschön??

0

Der Logopäde ist die richtige Anlaufstelle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dafür ist der Logopäde zuständig! 

Weiß jetzt nicht, ob Du eine Überweisung benötigst oder nicht?
Sonst erst zum Hausarzt, dann Überweisung zum Logopäden - ansonsten gleich zu einem Logopäden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Andreas Starke
08.08.2017, 17:13

Wenn Du's nicht weißt, warum schreibst hier überhaupt etwas? Richtig ist, dass Logopäden auf ärztliche Verordnung behandeln und dafür (zum größten Teil) von den Krankenkassen bezahlt werden.

0

Geh lieber zu einem Proktologen oder Gynäkologen. Dein Hausarzt hat keine Ahnung.

*kopfschüttel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?