Zu welchem Arzt mit einem Pilz? Für Sie und Ihn

Das Ergebnis basiert auf 5 Abstimmungen

Zu 2. ganz wo anderst hin 80%
Zu 2. zum Urologe 20%
Zu 2. zum Frauenarzt 0%

9 Antworten

Zu 2. zum Urologe

KONKRET ZU DEINER FRAGE

  • Wenn die Frauenarztbesuche erfolglos waren, dann ist das traurig. So etwas sollte ein Frauenarzt rasch in den Griff kriegen.
  • Sucht euch zusammen einfach einen Urologen und schaut, ob der besser ist.

BEHANDLUNG

  • Zur Behandlung muss unbedingt SOWOHL Vaginalcreme zum Einbringen in die Vagina verwendet werden ALS AUCH gleichzeitig mit Creme zur äußeren Anwendung der gesamte Intimbereich inkl. Schamlippen, Venushügel, Damm intensiv und gründlich eingecremt werden. Wenn man dies nicht macht, dann re-infiziert man sich ohnehin ständig wieder innen nach außen und umgekehrt.
  • Diese Behandlung mindestens sieben Tage durchziehen, besser zehn Tage, auch wenn schon keine Symptome mehr auftreten! Die beworbenen kurzen Zeiten mancher Produkte sind fast immer nicht ausreichend.
  • In Eurem Fall solltest du dich mindestens 10 Tage parallel zu ihrer Behandlung ebenfalls eincremen, und zwar den gesamten Penis von oben bis unten, inklusive Eichel und innerer und äußerer Vorhaut, ggf. auch alle andere befallenen Hautpartien. Dreimal täglich nicht zu dünn einmassieren. Geeignet ist z.B. für Männer sehr gut Biofanal aus der Apotheke.
  • Wenn Symptomfreiheit festgestellt wurde, dann sollte die Frau mit Gynofit oder Kadefungin Milchsäurekur die Scheidenflora wieder aufbauen und bei der Heilung unterstützen (mindestens sieben Tage anwenden). Falls du ohnehin einen Frauenarzt oder Urologen aufsuchst, kannst du dir auch Gynoflor verschreiben lassen, das die Mikroorganismen der natürlichen Vaginalflora enthält und sie besonders schnell wieder aufbaut.
  • Während der gesamten Zeit nur Baumwollunterwäsche tragen, morgens und abends wechseln und die Wäsche immer bei mindestens 60 °C waschen; die Bettwäsche ebenfalls regelmäßig mindestens alle zwei Tage wechseln, bis Ausheilung erzielt ist. Leider überleben die Pilze niedrigere Waschtemperaturen und bleiben dann lange ansteckend. Alternativ kann man Wäsche, die 60° nicht verträgt, mit einem Hygienespüler waschen, der ausdrücklich Pilze tötet.

Scheidenpilz ist endgültig ausheilbar, aber nur wenn man konsequent vorgeht und sich an alle Details hält.

deine Freundin sollte eine Stunde vor dem Sex einen Ob mit Naturjoghurt einführen. Während des Vorspiels entfernen. Nach dem GV einen Toilettengang, dann wieder einen Joghurt- ob.

Was? echt? wieso? das hab ich ja noch nie gehört.

0
@Peppi26

ein Pilz zerstört die natürlichen Säuregehalt der Scheide. Naturjoghurt baut das Scheidenmillieu wieder auf, säuert wieder an. Die Pharmaindustrie hat sich das Problem zu Nutze gemacht. Man, bzw. Frau kann diese Tampons auch mittlerweile überteuert in Apotheken kaufen. Wenn man aber zum Aldi rennt und für 30 cent Naturjoghurt kauft, hat man absolut den selben Effekt.

Meine Frauenärztin hatte mir mal den Tipp gegeben.

1
@rosacanina44

Grundsätzlich stimmt Dein gesamter Ansatz!

Nur das mit den überteuerten Tampons in der Apotheke stimmt nicht.

Es gibt nämlich eine viel einfachere Variante:

Es gibt Milch-Säure-Zäpfchen, die schiebt man die Nacht vor dem "Date" in die Scheide, lässt sie die Nacht über zergehen und am nächsten Tag ist alles wieder ok. Die Packung mit 10 Zäpfchen kostet 9 Euro - z.B. Eubiolac Verla.

Und man benötigt ja nur 1 Zäpfchen, so dass man durchaus noch mehrere Male sich absichern kann.

0
@Adlerblick

ja. genau die meine ich. Was soll ich mit Milchsäurezäpfchen,für 9 Euro, wenn ich Joghurt kaufen kann?

0

In diesem Fall würde ich zum Dermatalogen gehen. Gute Besserung!

Was möchtest Du wissen?