Zu welchem Arzt geht man, wenn der Stoffwechsel komplett versagt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Werden die SD-Werte regelmäßig überprüft? Medikamente allein helfen nicht genug, wenn die Dosis nicht stimmt.

Dass Diäten Schwachsinn sind, kannst Du regelmäßig immer wieder im TV hören und sehen. Das kommt gebetsmühlenartig immer wieder, man muss nur richtig hinhören und -sehen.

Wenn Du, was ich annehme, bei der Entdeckung Deiner SD-Unterfunktion schon einige Pfunde zu viel auf der Waage hattest, dann sind die SD-Tabletten keine Wunderwaffe gegen alles, was Deine SD-Unterfunktion verursacht hat.

Dein Kreislauf läuft nicht plötzlich turbo, um die ganzen Pfunde wieder los zu werden. Er läuft einfach wieder normal.

Die ganzen körperlichen Mechanismen, die bei Adipositas (Übergewicht) ablaufen, sind dadurch nicht plötzlich weg. Der erweiterte Magen hat jetzt trotzdem mehr Hunger als der Magen eines immer schlanken Menschen.

Schlanke können das kaum nachvollziehen (konnte ich früher auch nicht). Diäten verschlimmern Dein Problem. Das kann man aber wirklich nahezu überall nachlesen, wenn man sich dafür kundig macht. Der Friss-die-Hälfte-Rat, den man sich als dicker Mensch regelmäßig anhören muss, ist der größte Blödsinn auf Erden. So tickt Mensch leider nicht.

Guck Dir genau an, was, wann und wieviel Du isst! Gegen Heißhungerattacken hilft ein Teller Obst in Reichweite. Ansonsten nichts zwischendurch und schon gar kein Knabberzeug vorm Fernseher essen.

Zu den Hauptmahlzeiten viel Gemüse essen. Fleisch fettarm braten, Speckschwarten prinzipiell abschneiden. Fleisch und Wurst überhaupt sparsam einsetzen.

Vollkornbrot ist besser als Weißbrot. Eine mit Tomate, Gurke oder Schnittlauch (vorsichtig etwas salzen) belegte Scheibe Brot ist gesünder als eine Scheibe Wurstbrot. Das heißt aber nicht, dass Du Dich nur noch von Gurken- und Tomatenbrot ernähren sollst, aber ersetz ab und zu das Wurstbrot durch Gurkenbrot etc.

Beobachte Dich selbst! Bist Du so ein typischer Frustesser? Dann gönn Dir auch mal etwas Schokolade. Vergiss aber nicht, wieder aufzuhören! Und schieb Dir nicht JEDES Mal, wenn etwas nicht so gut läuft, Schokolade ein, nur wenns wieder mal "ganz dicke" kommt. Ansonsten liegt ja genug Obst bereit, oder?

Sport ist gut, braucht aber auch eine Grundlage. Sport und Diät gleichzeitig ist keine gute Kombi. Das hast Du ja selbst bemerkt. Lieber Sport mit Ernährungsumstellung.

Frag mal Deinen Arzt nach einer Ernährungsberatung. Da swäre noch eine Variante. Das ist auf jeden Fall fundierter und mehr auf Dich abgestellt als so ein anonymer Forenbeitrag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein Fall für einen Facharzt der ENDOKRINOLOGIE. Diesen Zusatz haben in der Regel Internisten. Ohne diesen Zusatz ist er auch nicht der geeignete Arzt. Viel zu allgemein.

Es gibt auch gute Fachkliniken.

.... falls es wirklich eine Funktionsstörung des Endokriniums sein sollte ...

Gruß S.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicher das es der Stoffwechsel und nicht einfach falsche Diät ist?

Wenn du wirklich so wenig isst dann ist es kein Wunder das der Stoffwechsel komplett in die Knie und auf Sparflamme geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von leki12
31.07.2016, 09:36

Ich hab schon so viel verschiedenes probiert und nichts hilft... es ist einfach richtig deprimierend wenn man sich so quält und dann hilft es null 😕

0

Was möchtest Du wissen?