Zu welchem Arzt bei Nackenschmerzen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Zuerst einmal geht es zum Hausarzt, falls die Schmerzen nicht im laufe des tages verschwinden.

Falls Fieber, Nackensteifigkeit oder Kopfschmerz dazu kommt, bitte sofort Kotankt zum Notarzt aufnehmen.

Am besten geht man damit zum Orthopäden.

Wenn Du einen Hausarzt hast, der Chiropraktik beherrscht, kannst Du zuerst auch den aufsuchen.

Hallo piwoh,

dass gleiche Problem hatte ich vor 2 Wochen auch. Ich bin zu meinem Hausarzt gegangen, er hat mir Tabletten gegen die Schmerzen gegeben und Tabletten, dass sich die Muskeln im Nacken entspannen. Zusätzlich habe ich mir Wärmepflaster von Thermacare und Voltaren - Salbe geholt, hat alles super geholfen. Warte nicht zu lange!

Wünsche Dir gute Besserung!!!

Der erste sollte der Hausarzt sein der sagt dir wie es weiter geht. Selbst kannst du was machen falls es eine Verspannung ist in dem du den Nacken mit Original Schweizer Hexenöl einreiben tust das lockert schnell Verspannungen.

orthopäde, da bin ich auch in behandlung

Ich creme immer Johanniskraut-Rotöl auf meinen Nacken..wenn er verspannt oder gezerrt ist oder Muskelkater. Der Hausarzt soll bei Nackenschmerzen auch mal die Schilddrüse abklären, Vitamin D-Mangel bekämpfen...denn die Schilddrüse macht NACKENBESCHWERDEN und schwache Gelenke (Der Altlas trägt die größe Last udn wird zuerst auffällig. Und im Winter zusammen mit Vitamin D-Mangel treten dann plötzlich erstmals Symptome auf.

Der normale Gang ist meist Orthopäde...oder einfrenken durch Chiropraktiker...aber wenns hormonell ist dann hilft das höchstens vorübergehend.

Was möchtest Du wissen?