Zu was werde ich vor Gericht verurteilt wegen Körperverletzung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

"§ 223
Körperverletzung

(1) Wer eine andere Person körperlich mißhandelt oder an der Gesundheit schädigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar." 2


Allerdings wird Jugendstrafrecht bei euch angewendet d.h. 


"Bevor wir ins Detail gehen, bedarf es zunächst einer grundlegenden Klärung, für wen das Jugendstrafrecht eigentlich relevant ist. Das Jugendgerichtsgesetz (JGG)unterscheidet dabei zwei Kernbegriffe voneinander (§ 1 Absatz 2 JGG):

„Jugendlicher“ = zwischen 14 bis 17 Jahren„Heranwachsender“ = zwischen 18 bis 20 Jahren

Während bei Jugendlichen stets das Jugendstrafrecht Anwendung findet, kann bei Heranwachsenden mitunter auch das allgemeine Strafgesetzbuch (StGB) zugrunde gelegt werden, sofern dem Beschuldigten die entsprechende persönliche Reife auch schon vor Abschluss des 21. Lebensjahres zuzusprechen ist.

Grundsätzlich ist einemheranwachsenden Täter dabei bereits eine weiter fortgeschrittene Reife zu unterstellen, sodass die Strafen mitunter gerade für ihn höher angesetzt werden können als etwa bei einem 14-Jährigen.

Wichtig: Das Jugendgerichtsgesetz legt keine eigenen Strafen für die einzelnen Straftatbestände fest.Stattdessen dient es als Ergänzung zum StGB und schränkt die dort gemachten Aussagen entsprechend ein."1


"Für eine begangene einfache Körperverletzung ist nach § 223 StGB eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder eine Geldstrafevorgesehen. Da das JGG vorgibt, dass eine Jugendstrafe bei Vergehen bei maximal fünf Jahren liegen darf, tritt eine Einschränkung vom allgemeinen Strafrecht hier nicht ein. Der gesetzliche Strafrahmen liegtinnerhalb der Vorschriften des Jugendstrafrechts."1

"Die gefährliche Körperverletzung ist ebenfalls als Vergehen definiert. Nach § 224 StGB ist eine Freiheitsstrafe zwischen sechs Monaten und zehn Jahren im Falle des Nachweises einer solchen Tat anzusetzen. Das bedeutet, dass für die gefährliche Körperverletzung die Strafe nach Jugendstrafrecht beschränkt wird.

Da für ein Vergehen wie die gefährliche Körperverletzung eine Jugendstrafe von maximal fünf Jahren anzusetzen ist, überlagern die Bestimmungen des JGG in diesem Fall die Angaben im allgemeinen Strafrecht. Der jugendliche Täter sieht sich damit einem geringeren Strafrahmen gegenüber als ein Erwachsener."1


Ich hoffe deine fragen beantwortet zu haben.


1 Quelle: http://www.koerperverletzung.com/jugendstrafrecht/

2 Quelle: https://dejure.org/gesetze/StGB/223.html



Lg Gorgo1337

Wie sollen wir das wissen? Das entscheidet der Richter, vor dem ihr stehen wird. Nicht ein Internetforum.

eine Feste liste, wo zb drin steht : "Andre Person klar machen = 500 Sozialstunden" gibt es nicht.

vor allem, weil "klar machen"  nicht strafbar ist. Man müsste schon EXAKT wissen, was ihr mit dem gemacht habt, ob ihr vorbestraft seid, und und und und und , um überhaupt RATEN zu können.

19 kommt drauf an ob er als heranwachsender gilt. Erster Fehler den ihr gemacht habt überhaupt auszusagen, wenn er sich nämlich nicht hat untersuchen lassen hat er keine Beweise. So seid ihr auf jeden Fall mit Sozis dabei. Jugendknast ist bei erstvergehen warsch. auszuschließen. 

Was möchtest Du wissen?