Zu was tendiert ihr mehr, wenn es um Grakas geht: amd oder Nvidea?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Da es hier sehr viele Antworten gibt, versuche ich gar nicht erst andere Meinungen zu revidieren da sie vermutlich keine brauchbaren Argumente liefern, vielleicht sogar komplett irsinniges Fan Boy gerede.

Ich habe sowohl AMD als auch nVidia besessen und entscheide mich auch bei jedem GPU Kauf immer für den Sieger, nicht für den "besseren" Hersteller.

Nüchtern betrachtet :

Der Markt offenbart gerade leider nur nVidia Modelle die man auch kaufen sollte. AMD hat leider etwas geschlafen und ist ja gerade dabei seine VEGA Grafikkarten auf den Markt zu bringen. Die Vega Frontier Edition ist ja nun keine Gaming Grafikkarte, weshalb man deren Benchmarks mit Vorsicht genießen sollte ! Sie zeigt aber schon mal, dass man bereits mit einem niedrigen 1400 Mhz Core Clock Takt einer GTX 1080 extrem nahe kommt.

Die späteren Gaming Modelle werden mit höherem Takt aufwarten, einer GTX 1080 also nicht mehr nur nahe kommen, sondern auch ausstechen. Bleibt natürlich abzuwarten ob die Preise auch AMD typisch sehr niedrig ausfallen wie bei Ryzen im Duell gegen Intel.

Der Stromverbrauch wird "wie immer" bei AMD, aber besonders jetzt bei VEGA, auf einem sehr hohen Niveau sein ( negativen Sinne ). Aber welchen Gamer kümmern schon 300 Watt Verlustleistung ? Oder 200 ? Mal ehrlich, interessiert niemanden !

Du siehst bei AMD redet man mehr von der Zukunft, bei nVidia eher von der Gegenwart. Möchtest du gar nicht mehr warten, kaufe dir eine nVidia Grafikkarte. Bist du gewillt zu warten, kaufe dir eine von den neuen AMD VEGA Modellen, die werden definitiv wieder eine gute Konkurrenz zu nVidia sein. 

Mein Tipp :  Die Optimierungen von nVidia Grafikkarten läuft ein ticken besser als bei AMD, sowie ist das Intervall deutlich kürzer. Die meisten neuen Spiele laufen auf nVidia bereits besser, hier sind auch weniger Probleme bekannt mit den Engines der Games als bei AMD, wo viele Spiele bereits am Anfang ohne Patch von AMD kaum spielbar waren.

Ich finde beide Marken habe sehr gute GraKas und ich würde auch super mit beiden zurechtkommen. 

Die erste die ich in meinem ersten Rechner hatte, war aber eine Nvidia und ich bin einfach drauf sitzen geblieben. Ist wohl eine persönliche Präverenz. 

Man sollte generell nicht pauschalisieren dass ein Hersteller besser ist als der andere. Beide Hersteller machen gute Karten, es kommt halt mehr aufs Budget an.

Momentan ist es so dass Nvidia den 400+€ Markt dominiert, was Anfang August sich mit der RX Vega Reihe ändern kann.

Nun gibt es aber Gaming Monitore die für bestimmte Hersteller ausgelegt sind. So ist G-Sync Monitor für Nvidia Karte optimiert und ein Freesync Monitor für AMD Karten. G-Sync Monitor kosten aber in der Regel ~200€ mehr, da die eingebaute Hardware recht teuer ist.

Ich kaufe immer Mittelklasse Karten, und zwar von AMD und Nvidia. Die Entscheidung fällt dann immer danach, wer grad das bessere Preis/Leistungsverhältnis hat. 

Allerdings nehme ich Nvidia die Sache mit dem Ram bei der GTX 970 schon übel.

Nutze seit Jahren amd, CPU und gpu, Intel und NVIDIA zu Vergleichs Zwecken, nutze zum spielen sogar nur ein 8350 seit fast 5 Jahren, Nvidia ist highend noch besser, midend hat amd das bessere Angebot

Nvidia wurde mir damals in die wiege gelegt. AMD ist sicherlich auch gut, ich werde aber trotzdem bei meinem guten alten Freund und kupferstecher nvidia bleiben

Es kommt drauf an wie man die Karte benutzt.

Im Standardmodus ist ganz klar die NVIDIA besser , sowie im Bereich über 500€.

Wenn es ums übertakten und Hochleistung geht , dann sind beide gleich.

Musst nur wissen wie du es einzustellen hast.

Bestes Beispiel , ich besitze einen pc mit einer GTX 1080 von Asus mit 8 gb RAM und einen baugleichen mit der AMD 560 meine ich ist das mit auch 8gb RAM.

In allen tests sehen beide Grakawerte gleich aus oder unterscheiden sich nur minimal .

Also bei neueren Grafikkarten ist es eigentlich egal, NVIDIA hat noch den Vorteil von shadowplay und GeForce aber das selbe hat AMD mittlerweile auch mit playstv und raptr welches man aber bei AMD und Nvidia nutzen kann.

Nvidia, und zwar aus dem Grund, weil ich immer schon Nvidias hatte und ich werde jetzt nicht umsteigen. Das soll jetzt auf keinen Fall heißen, dass AMD Karten schlecht sind, aber ich mag die Nvidias einfach lieber.


Ich hatte mal eine AMD aus der HD6000-er Serie und war jetzt nicht gerade zufrieden, weil mir das Treibermanagement und das ganze drumherum nicht so gut gefallen hat, aber das ist ja lange her und kann sich ja geändert haben.


Fakt ist aber: Nvidia und AMD schenken sich gegenseitig nicht viel, Nvidia hat eben eigene Technologien (G-Sync, PhysX, etc.), und AMD hat wiederum andere, die ich aber nicht kenne :D


Manche Leute sagen immer, wenn du ne Intel CPU hast, dann nimm Nvidia, und bei ner AMD CPU nimmst du ne AMD Karte, aber ich finde, das ist einfach Schwachsinn. Wie gesagt, beide Hersteller haben Vor- und Nachteile.


Ich weiß ganz genau, dass hier einige wieder ihren Nvidia- oder AMD-Fanboy raushängen lassen, aber ich bleib einfach mal sachlich und sage: Beides sind Grafikchiphersteller (oh, was für eine Erkenntnis) und beide haben Vor- und Nachteile. Punkt.


TheGermanNexus 03.07.2017, 11:26

Erst schreibst du hättest immer NVIDIA und dann hattest du aufeinmal doch ne AMD ?

0
egoshootersucht 03.07.2017, 11:30
@TheGermanNexus

Ja. Nach meiner ersten Nvidia hab ich mal AMD probiert. Wie gesagt hats nicht so gut gepasst und dann bin ich bei Nvidia geblieben.

Also: Erste Nvidia, erste AMD, und bis jetzt ca. 5 Nvidias...

0

NVidia.

Wurde mir auch immer wieder empfohlen und ich mochte auch das AMD Programm nicht. GeForce Expirience ist übersichtlicher und das updaten ist leichter.

Dazu kommt das Spiele eher für Nvidia programmiert sind als für AMD.

Es ist war selten, aber ein Spiel das für AMD gemacht ist, habe ich noch nie gesehn.

Nvidia ist und bleibt in allen Aspekten mein Favorit.
Einfach nur aus dem Grund das die Grafikkarte bei voller Leistung nicht extrem laut ist.
Bei AMD war bisher immer das Problem, das sich bei voller Leistung der Grafikkarte der Computer sich angehört hat wie ein Raketenstart.
Auch die Verarbeitung der Bildpunkte und die Performance war Nvidia früher besser. 

Von der Grafikleistung sind beide Hersteller aber mittlerweile gleich auf.
Somit ist es im Endeffekt die überlassen, was du besser findest.

Auf YouTube gibt es einige Vergleiche der Grafikkarten und du kannst dir dann auswählen was dir besser gefällt vom optischen Auge her. 

Duponi 03.07.2017, 11:46

Bei AMD war bisher immer das Problem, das sich bei voller Leistung der Grafikkarte der Computer sich angehört hat wie ein Raketenstart.

aber nur bei Referenzdesign. Andere Hersteller produzieren durchaus auch leise AMD-Karten. Es gibt übrigens auch NVidia-Karten, die das Gehör arg strapazieren

0
Ryukia 03.07.2017, 11:56
@Duponi

Kann gut möglich sein. 
Meine Nvidia Grafikkarten waren meist von MSI. 
Aber die sind nie laut gewesen.

0
fcksocietyx3 03.07.2017, 12:15

Verarbeitung der Bildpunkte... bist du geistig nicht so ganz auf der höhe? xD nvidia hat die besseren Karten, die sind aber extrem teuer, amd lohnt sich mehr

0
Ryukia 03.07.2017, 14:17
@fcksocietyx3

Dann ließ bitte nochmal durch was ich geschrieben habe. Ich vermute das du geistig nicht ganz auf der Höhe bist. 

Ich habe doch selbst gesagt das ich nur Nvidia benutze und das früher die Verarbeitung sowie die Performance bei Nvidia besser war.

Heutzutage nimmt sich aber AMD und Nvidia nicht viel, das sieht man bei den neueren Grafikkarten. Das einzige wo Nvidia besser ist, sind die teureren Grafikkarten. 

Hierbei geht es nicht mehr um die Sache "Wer ist besser" sondern eher was einem persönlich besser gefällt. 

0

Ich Tendiere zu AMD. 

1. Nvidia hat sich in den letzten Jahren, meines Erachtens, sehr unvorteilhaft verhalten was Kundensupport, Linux Support, Treiber und Ehrlichkeit betrifft.

2. AMD hat in letzter Zeit gezeigt dass sie doch noch was auf dem Kasten haben, ich bin gespannt was mit Vega auf uns kommt und ob es endlich dafür sorgen wird dass Nvidias Preis und Markenpolitik sich ändern wird.
Bei Intel hat es ja auch geklappt!

tommy1T 03.07.2017, 11:07

intels preise sind immernoch gleich geblieben😅

0
MachEsNochmal 03.07.2017, 11:11
@tommy1T

Die Preise schon, aber das Lineup hat sich ausgebaut. Intel wird durch die Konkurrenz dazu gezwungen endlich "mehr Hardware" zu releasen wie früher. Davor wurden lediglich nur "genug" Leistung gebracht um eine neue Generation zurechtfertigen. Intel könnte schon seit Jahren viieeelll mehr, aber weil Intel nicht dumm ist staffeln sie ihre Produkte in Etappen und kassieren so doppelt ab

0
egoshootersucht 03.07.2017, 11:15
@MachEsNochmal

Intel war aber immer schon bei den Nutzern beliebt. Meinst du, es hat damals jemanden gejuckt, ob Intel jetzt wenig oder viel Hardware rausgebracht hat? Genug Leistung ist alles, ganz egal, was Intel nebenbei so rausbringt...

0
MachEsNochmal 03.07.2017, 11:34
@egoshootersucht

Damals bei der Millenium Zeit war AMD ebenwürdig wenn nicht sogar besser. Es ging schnell bergab ab einem bestimmten Punkt und seitdem hat Intel mit der Core Generation die überhand bekommen. Ich selber habe damals für meine Kisten immer auf die AMD Opterons zählen können. Darüber hinaus muss man den Skandal von damals beachten (weil du meinst Intel wäre bei Consumer "beliebter") dass Intel damals schlichtweg geschmiert hat! Intel hat sowohl OEM Hersteller dafür bezahlt damit diese keine AMD Systeme mehr auf den markt bringen oder vertreiben, als auch Verkäufer damit diese nicht mehr oder zumindest nur in geringer Stückzahl in den Läden stehen. Intel musste dafür zwar große Summen Entschädigung und Strafen Zahlen, dennoch hat AMD diesen "Schlag" sehr lange nur sehr bedingt wegstecken können ... um ehrlich zu sein bis heute!

0

Freesync Monitore sind billiger, daher ist AMD mein Favorit.

Was möchtest Du wissen?