Zu warm in der Nacht?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Fliegengitter kaufen und an die Fenster anbringen. Dann kann man die Fenster auch offen haben.

Falls das nicht reicht: Ventilator.

Falls das nicht reicht: (mobile) Klimaanlage.

Ja, ich danke, ich will mir eh eim fliegengitter kaufen.

Man erkältet sich doch wenn man einen ventilator über nacht auf sich gerichtet hat

0
@Stefan728

Jaein, sofern ich richtig informiert bin:

Kälte allein macht einen so schnell nicht krank (kommt aber auch auf die Temperatur und Dauer an).

Bei einem Ventilator entsteht ja auch keine kalte Luft. Stattdessen wird die warme Luft in deinem Zimmer verwirbelt und auf dich gepustet, damit du durch Versunstung und erhöhten Wärmetausch abkühlst.

Problematisch kann dabei sein, dass z.b. deine Nasenschleimhaut trocknet und dadurch anfälliger für Krankheitserreger wird. Dadurch kannst du in der Tat krank werden. Aber das muss auch nicht eintreten

Dem kannst du vorbeugen. Z.b. haben viele Ventilatoren einen Schwenkmechanismus, sodass du nicht konstant bepustet wirst, sondern immer nur kurz, aber regelmäßig. Auch haben einige einen Timer, sodass sie sich z.b. nach 2 Stunden automatisch abschalten. (Intelligente Steckdosen können das auch realisieren.) Überdies wird das Risiko auch verringert, wenn der Ventilator auf möglichst niedrigen Stufen betrieben wird.

1

Bevor ich ins Bett gehe halte ich meine Unterarme unter kaltes Wasser. Ich habe einen Ventilator neben dem Bett stehen.

Was möchtest Du wissen?