Zu viele Regeln in der wg?

8 Antworten

Ein "fast erwachsen" zählt nicht.

Ja, in solchen Jugendhilfeeinrichtungen gibt es Regeln. Sowohl Hausregeln als auch Regeln die das Zusammenleben erleichtern sollen (beispielsweise der Putzplan den es in vielen Einrichtungen gibt). Oder der Plan auf dem festgelegt wird wer wann die Waschmaschine/n belegen darf.

Stell dir vor solche Regeln wie "Pünktlich zu allen Mahlzeiten anwesend sein", oder "Kein Alk/ keine Drogen innerhalb der Einrichtung", oder "Nicht das Grundstück verlassen ohne sich abzumelden", oder "an die Ausgehzeiten halten und wieder da sein zum vereinbarten Zeitpunkt" gäbe es nicht. Was wäre denn dann? Dann würde es wild durcheinander gehen. Niemand hätte mehr einen Überblick darüber.

Die mit Essstörung würden vor sich hin hungern, ohne das es einer merkt. Die Drogis würden irgendwo in der Gegend herumliegen, alle Räume wären unaufgeräumt und dreckig, das Wohnheim/ die WG würde nur als Schlafplatz fungieren (wenn überhaupt). Man wüsste garnicht welche Jugendlichen grade abgehauen sind oder welche nachher wiederkommen. .... Die Jugendlichen die dringend regelmäßig Medis nehmen müssen wären sich selbst überlassen, wenns niemanden jucken würde ob sie diese überhaupt einnehmen.

Was hätte das dann noch mit Jugendhilfe zu schaffen? das wäre dann höchstens noch ein "Aufbewahrungsplatz", mehr nicht. Ohne Strukturen, ohne das ein Kind/ Jugendlicher sich an einen normalen geregelten Alltag gewöhnen kann, ohne Regeln also auch ohne Grenzen für alle.

Diese Regeln die dir nicht zusagen sind wichtig. Dies findet sich in jeder Jugendeinrichtung, jedem Jugendheim, jedem Kinderheim, jeder AWG. Egal ob es sich um Kleinkinder oder um Jugendliche handelt. Ja, das gilt sogar für die volljährigen jungen Bewohner.

Regeln sind nicht einfach dazu da um "zu ärgern". Regeln sind dazu da um eine Struktur zu geben und zu wahren. Um zu gewährleisten das es übersichtlich für alle bleibt. Um die Grenzen von euch allen zu bewahren/ zu schützen. Sowohl deine persönliche Grenze als auch die persönlichen Grenzen aller anderen Mitbewohner.

4

Ich habe ja auch nichts gegen Regeln. Es ist logisch, dass manche einen Sinn ergeben. Ohne Regeln lebten wir in vollkommener Anarchie. Das hat Vorteile, aber auch jede Menge Nachteile. Mir geht es, um die überzogene Strenge. Ich darf nicht mehr zum Sport usw. gehen, weil ich sonst nicht zum Essen kommen könnte. Die Trainingszeiten kann ich aber nicht verschieben. Welchen Sinn hat es mir meine Hobbys zu verbieten?

0
25

Was du beschreibst gab es übrigens mal, vom Jugendamt Berlin. Nannte sich "Bude ohne Betreuung", das war der Himmel in dem Alter...😇

0

Dich kommentarlos an die Regeln halten und nach einer anderen WG Ausschau halten.

Wenn solche Teens in der WG sind, dann bleibt da nichts anderes als strikte Regeln.

Wenn Du das mit den Regeln bereits beherrschst, dann sind die für Dich in der Tat überzogen.

Aber für die anderen Teens halt nicht.

Und leider sind auch viele Erzieher nicht in der Lage für jeden Teen einzelne Regeln aufzustellen. Da kommt dann direkt der Nächste und möchte auch andere Regeln. Was in der Familie mit weniger Kindern schon schwierig ist, multipliziert sich in einer WG mit vielen unterschiedlichen Jugendlichen.

WGs mit "nicht so schwierigen Jugendlichen" sind rar gesät. Und dann muss da auch noch ein Platz frei sein.

Ich kann Dich verstehen - es geht halt einfach nicht anders.

4

Ich halte mich an die Regeln, auch wenn sie mich doch sehr nerven und einschränken. Ich war auch vor einem halben Jahr ungefähr mal zur Probe für eine Woche dort, da waren da noch andere Jugendliche und die Regeln waren zwar schon streng, aber nicht so überzogen.

0
47
@xohelena

Ja, ist blöde, aber wohl leider nicht zu ändern.

0
4

Totaler Mist. Nebenbei Danke, dass du mich ernst nimmst und die Option siehst, dass ich nicht völlig verkorkst bin.

0
47
@xohelena

Man kann durch Deine Art zu schreiben erkennen, dass Du keineswegs verkorkst bist.

0

Das Problem bei der Sache ist, dass sie die Verantwortung für dich haben. Wenn sie das Gefühl haben, dass du noch nicht fähig bist, so selbstständig zu sein, wird das schon einen Grund haben. Versuch dich nicht dagegen zu wehren, sondern mitzumachen. Zeig ihnen, dass du es kannst & dich verbessert hast. :)

Du bist ja auch schon bald 18, dann wird sich das ganze sowieso etwas ändern. Aber wenn du dich gegen die Regeln wehrst, dann kommt einfach der Verdacht auf, dass du sie um so mehr brachst.

Rechtzeitig zum essen erscheinen sollte ja eigentlich selbstverständlich sein? Medikamentüberwachung auch, besonders wenn viele da Drogen nehmen. Und dass du dein Zimmer immer aufräumen musst, ist eigentlich auch klar & auch was gutes. Denn du lernst so einfach ordentlicher zu sein.

Versuch das ganze mal etwas neutraler anzusehen.

Alles Gute

Bella

4

Das Problem ist nicht die Pünktlichkeit beim Essen. Das ist natürlich normal. Allerdings habe ich lange Sport gemacht und jetzt kollidiert das Training mit der Abendessenszeit. Ähnlich ist es mit anderen mir wichtigen Terminen. Ich könnte meine Medikamente auch selbst aufbewahren und nehme. Immerhin nehme ich keine Drogen und ich kann mein Zimmer abschließen. Also dafür haben nur die Betreuer noch einen Schlüssel.

0
21
@xohelena

Das ist aber einfach der Standard in einer betreuten WG. Du bist ja auch noch keine 18 & zudem nicht in bester psychischer Verfassung. Leute denen es psychisch nicht gut geht brauchen diese "Überwachung" einfach zu ihrem Schutz. Im abgeschlossenen Zimmer könntest du dir etwas antun & ich weiss nicht wie zuverlässig du die Medis nehmen würdest.

Das ist nichts persönliches, sondern einfach normal. Versuch dich damit abzufinden, dann ist es auch gar nicht mehr so schlimm. Ich habe auch schon betreut gelebt & wenn man es akzeptiert ist es echt keine schlimme Sache. :)

0
4

Ich kann mein Zimmer ja abschließen. Ich könnte mir also auch so alles mögliche antun und ich würde meine Medikamente regelmäßig nehmen. Sie geben mir nicht einmal die Möglichkeit zu beweisen, dass ich ein verantwortungsbewusster Mensch bin.

0
21
@xohelena

Du scheinst einfach nicht zu verstehen, was ich dir sage.

Es geht auch nicht speziell um DICH. Sowas ist einfach STANDARD in einer betreuten WG und damit wirst du dich abfinden müssen. Es bringt auch nichts zu quängeln, wie gesagt....befolge es & es wird einfacher sein. Es wird schon ein Grund haben, weswegen du in ner WG bist.

Alles Gute, schönen Tag noch.

0
4

Ja es hat einen Grund, weshalb ich in einer WG bin, meine Eltern haben mich vernachlässigt. Das ist nicht meine Schuld. Außerdem gibt es auch WGs die deutlich weniger Regeln haben

0
21
@xohelena

Noch mal, lern einfach dich damit abzufinden. Es hat seine Gründe weshalb du da bist & es ist auch gut so. Alles Gute

0
4

Ja es hat einen Grund, nur für ist es so sicherlich nicht.

0
21
@xohelena

So ist das nunmal. Du bist noch ein Kind bzw. ein Jugendlicher und sollst auch lernen, dich daran zu halten. Langsam merke ich, wieso du so strenge Regeln brauchst. Du kannst es einfach nicht akzeptieren, stattdessen quengelst du rum wie ein kleines Kind. Bitte verhalte dich deinem Alter entsprechend & AKZEPTIER diese Regeln einfach. SO ist dass in einer WG.

Das sagen ja auch die anderen hier.

Schlussendlich ist das zu deinem Besten.

Einen schönen Tag!

0
4

Ich halte mich n die Regeln. Auch wenn ich es absolut nicht einsehe. Ich quengel in der WG auch nicht so.

0
21
@xohelena

Ich weiss, in deinem Alter ist es einfach so, dass man vieles noch nicht einsieht. Ich verstehe das, Pubertät und so. Aber wenn du älter bist, wirst du merken dass es gut war. :-)

0
4

Ich werde das auch später nicht einsehen, weil es schwachsinnig ist. Ich darf nicht mehr zum Sport, habe Probleme mit meine Nebenjob und ein soziales Ehrenamt kann ich auch nur noch bedingt ausführen, nur weil ich pünktlich zum Essen da sein muss.

0

könnt ihr mich aufklären über hilfeplan gespräch

hallo habe paar fragen möchte nur kurze antworten alles zu beschreiben wär zu viel und zwar darf ein hilfeplangespräch mit dem jugendamt statt finden ohne vorbericht?Muss dazu sagen,das unsere familienhelferin krank schwer wurde und neue seit drei wochen zuständig ist und ich muss erwähnen,wir haben in lüdenmscheid kinder weg bekommen vom jugendamt und als wir hierher gezogen sind wo wir jetzt wohnen da sagte das jugendamt das wir familienhilfe sofort bekommen vor geburt.das jugendamt sagte,das es immer auf die situuation ankommt weshalb lüdenscheid erst wollte das ich mutter kind haus soll und dann erst familienhilfe das kam dann auf den fall an. Wisst ihr aus welchen gründen erst mutter kind haus sein muss bevor fasmilienhilfe eingesetzt wird und wann sofort familienhilfe eingesetzt werden kann?Das jugendamt sagt erst wenn mein kind aufräumt oder die erziehung gut läuft so das mein kind auf mich hört dann wird erst die hilfe beendet ist das so?

...zur Frage

Was nun, wenn man vom Jugendamt aus der Jugendhilfe rausgeschmissen wurde?

Was kann man machen wenn man keine Jugendhilfe mehr hat und einfach nicht mehr kann, oder wenn man nicht in einem Obdachlosen Hotel schlafen will, bin emotional immer und immer mehr zusammenbreche ich habe Angst dass ich mir noch was antun werde 😭😭 was kann man dagegen machen es ist wirklich sehr sehr dringend.

...zur Frage

Will freiwillig in einer Betreuten Jugendwohngemeinschaft ziehen

Hallo, als ich wohne zur Zeit in Niedersachsen bei meinen Eltern ich bin 15 Jahre alt und habe 5 Geschwister. Ich möchte gerne in einer Betreuten Wohngemeinschaft ziehen da ich es hier zu Hause nicht mehr aushalte. Ich möchte euch Fragen ob ich in dieser Situation in einer Betreuten Wohngemeinschaft hinziehen darf : Meine Eltern streiten sich jeden Tag , mein Vater ist ein Alkoholiker und er nervt mich immer mit seinen "Witzen" er reißt auch andauernd Perverse Witze mit mir ich hab ihm gesagt das er aufhören soll , tut es aber nie .. ich fühle mich belästigt er meint es wären Witze aber ich möchte so nicht mit meinen Vater reden. Ich habe auch wegen meinen Eltern die sich immer streiten keinen Kontakt zu allen meinen Verwandten mehr , nur weil Sie es nicht wollen. In diesen Sommerferien hat er mich auch schon mal geschlagen weil ich zu spät nach Hause gekommen bin , man darf doch auch nicht schlagen und er hat es gemacht . Fakt ist ich möchte nicht in einem Heim ziehen nur in einer Betreuten Jungendwohngemeinschaft , darf ich mit 15 dort hinziehen mit meiner Situation? Wenn ja weiß ich , ich muss zum Jugendamt gehen und ihnen meine Situation erzählen und noch eine Frage ist von mir : Wenn ich in einer Betreuten Jugendwohngemeinschaft ziehen darf, kann ich dann entscheiden in welches WG ich komme also seh ich die WG bevor ich dort hinziehe ? Oder entscheiden die von den Jugendamt wo ich hin komme? Danke schon mal <3

...zur Frage

Regeln im Betreuten einzelwohnen?

Welche Regeln gibt es?

...zur Frage

Ich ziehe bald in eine wohngruppe (wg) mit 18?

Ich ziehe bald in eine WG wohngruppe, komme zuhause nicht klar, da mein vater sich jedesmal mit mir streitet, weil ich mich nicht an seine regeln halte, bzw mache ich das was er sagt, aber er behandelt mich sehr streng, & schreit mich andauernd an, naja jedenfalls ich bin 18 Jahre alt & mache eine Maßnahme, & ich habe von denen Beratung bekommen, & Jugendamt ist auch eingeschaltet, ich komme in eine wohngruppe, muss auch noch mit dem Jugendamt reden, jedenfalls wollte ich fragen wie es dort abläuft, was für regeln es gibt, bzw ob ich mein Fernseher usw mit nehmen kann, & wie es mit taschengeld aussieht mit 18

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?