Zu viele Kohlehydrate?

7 Antworten

ich würde gerne mal wissen, wann du dann die essentiellen nährstoffe zu dir nimmst.

möglich, dass dein körper wasser einlagert - so ohne obst und gemüse ist das sehr wahrscheinlich.

dein "wabbliges" gefühl nennt man ödeme. und das bedeutet, dass dein körper bestimmte dinge nicht bekommt, die die organe brauchen, um den organismus zu entgiften.

dein "gefühl" ist ein zeichen dafür, dass deine nieren nicht richtig arbeiten. können sie auch nicht.

füge deiner ernährung weitere 500 kalorien in form von obst und gemüse zu. das wäre etwa 500g obst UND 750g gemüse. dein körper entwässert besser und du wirst auch endlich satt.

Wabbelig? Speckig? Kind, du bist fast untergewichtig! Fang an, gescheit zu essen (du brauchst in deinem Alter etwa 2000 kcal pro Tag, damit sich dein Körper altersgemäß entwickeln kann und nicht krank wird). 

Nimm ein paar Kilo zu und hör um Himmels Willen auf mit dem Kalorienzählen!

Und lass bitte deine Essstörung behandeln, die du deinen anderen Fragen nach hast!

Damit bewegst Du dich gen untere Grenze des Normalgewichtes.


http://www.bmi-rechner.net/danke_kinder.htm

Der Grundumsatz beträgt 1.345 kcal pro Tag

Mit dem was Du dort zu Dir nimmst erreichst Du nicht einmal den notwendigen Grundumsatz, das was der Körper ohne jedwede Aktivität benötigt.

Was ist denn 125 Gramm Ebay??

Höre bitte mit dieser unsinnigen Diät auf und ernähre Dich ausgewogen.

HILFE! Ich nehme nicht mehreren ab!

heii , also ich nehme ca 400 kcl pro Tag zu mir , seit 2 Wochen ( Durchschnitt).( Ich esse nur morgens was und über den Tag nur n bisschen süßes . Ich mach noch bisschen Sport. Anfangs ist bei mir ziemlich der Bauch weg gegangen & Oberschenkel sind dünner geworden aber jetzt nehme ich überhaupt nicht ab! -.- Woran kann das liegen ? was muss ich ändern ??

Falls es weiter hilft : Bin weiblich , 16 , mein BMI ist 21

...zur Frage

Gedanken sich zu Erbrechen(Essstörung)?

Heyy,wie ich bereits ich meiner vorherigen Frage gesagt habe,habe ich wahrscheinlich eine Essstörung,jetzt ist es so,dass ich mir Gedanken mache mich zu erbrechen um Kalorien zu verlieren,ich zähle meine Kalorien(das sind zwischen 1600-1800 am Tag) und habe Angst auf die Waage zu gehen oder mich im Spiegel anzusehen,weil ich zu dick finde,ich bin 177cm und wiege zwischen 67-71 kg,mein Gewicht schwankt sehr oft jnd sehr stark,ich wiege mich immer um die gleiche Uhrzeit.Ihr müsst mir bitte helfen,ich weiß nicht ob das normal ist oder nicht,könnt ihr mir helfen?😕

...zur Frage

Intermittent fasting Wie nehme ich genügend Kalorien zu mir in 2 Mahlzeiten ohne zu viele Kohlehydrate?

Ich habe mich entschlossen Intermittent fasting aus zu probieren. Ich möchte Körperfett loswerden und der gedanke hinter dem fasten ergibt für mich sinn. Mein Problem ist - ich habe einen körperlich harten Job und verbrenne somit gut 3000kcal pro tag. Da mein Kaloriendefizit nicht zu hoch sein darf müsste ich rund 2400 - 2500kcal pro tag zu mir nehmen und das in möglichst 2 Mahlzeiten. Wenn ich jetzt darauf achte nicht zu viele kohlehydrate zu mir zunehmen stehe ich vor dem Problem das die Berge an gemüse, fisch ect pro mahlzeit so groß sind das ich das gefühl habe ich müsste mich wie eine weihnachtsgans zu stoppfen. Kurz um nach 1200 kcal in einer mahlzeit fühl ich mich beschissen weil ich einen Berg an essen vertilgt habe. Kann mir jemand helfen mein Problem zu lösen? Google ist da wenig hilfreich und ich hab echt lange gesucht...

...zur Frage

Was tun kaputter Stoffwechsel?

Ich hab so lange zu wenig gegessen und nehme jz sehr schnell zu. Ich wollte mich Stück für Stück steigern hab es aber 3 Tage in Folge über trieben (von 1200 auf 1900). Eigentlich wollte ich erst mal 1600 Kalorien essen. Bei 1900 tat mir auch der Bauch weh. Jz da ich später mindestens 1900 essen soll (bin sportlich) soll ich also jz bei 1600 weiter machen oder bei 1900 bleiben, obwohl ich viel fett zugenommen habe (1,5 kg in 3 Tagen). Und wenn ich bei 1900 bleibe wann hört mein Körper auf so viel dabei zu zunehmen?

...zur Frage

Nimmt man mit dieser Menge zu!?

Hallo :)

Ich esse jeden Tag Obst und auch immer sehr viel davon. Gerade habe ich es aber wieder mal übertrieben. Jetzt habe ich ein sehr, sehr schlechtes Gewissen. Ich hatte:

800 Gramm Futuromelone (360 kcal)

275 Gramm Nektarine (182 kcal)

40 Gramm Himbeeren (15 kcal)

95 Gramm Heidelbeeren (40 kcal)

60 Gramm Aprikose (30 kcal)

Also circa 1,2 kg Obst auf einmal!!!

Dazu hatte ich:

280 Gramm 1,5% Naturjoghurt (175 kcal)

100 Gramm 0,1% Naturjoghurt (40 kcal)

Außerdem hatte ich heute noch

2 Zucchinis

1 Paprika

1/2 Lauch

3 Tomaten

1 Stück Fisch aus dem Backofen (90 kcal)

125 ml light Ketchup (50 kcal)

Das war alles, was ich heute hatte. Werde heute auch NICHTS mehr essen. Gesamt sind das so CIRCA 1200 kcal. Ich habe jz so ein schlechtes Gewissen, da ich vermutlich davon zunehme. Und vor allem die Menge an Obst macht mir ein sehr schlechtes Gewissen. Sport hatte ich heute null (!), bin den ganzen Tag zu Hause und sitze NUR rum oder liege. Mache derzeit auch KEINEN Sport.

Bin 19 Jahre, 165 cm und wiege 45 kg.

Nehme ich mit den Daten davon zu? Und wie kann man es schaffen von kleineren Mengen satt zu sein? Weil ich ja auch sehr viel Gemüse hatte. Brauche allgemein immer sehr große Menge, um satt zu werden! Gibt es da Tipps?

Liebe Grüße

...zur Frage

Vollkornbrot / Roggenbrot und mein MAgen

Wie aus meiner letzten Frage hervorgehend, bin ich gerade dabei meine Ernährung umzustellen.

Ich habe somit von hellen Brötchen auf Roggen- und Vollkornbrot umgestellt. Das ich Vollkornbrot, wo man die Körner noch im ganzen sieht, nicht gut vertragen (-->Klo) war mir bekannt, weshalb ich fein geschrotetes Roggenbrot nehme und eben Vollkornbrot welches einfach feiner ist.

Damit DACHTE ich das Problem zu lösen. Aber nun gibt es ein neues. Das Roggenbrot habe ich nicht aufgegessen da es zu trocken war. Dafür gab es ein Vollkornbrot mit Sonnenblumenkernen. Mein neues Problem ist (denke mal das es bei Roggen auch so ist, denn ich glaube mein Magen hat erst nach ein paar Tagen mehr reagiert) das mit nach einer so einer wirklich kleinen Scheibe nun unglaublich schlecht ist.

Gefolgt von einer riesen Appetitlosigkeit. Diesmal geht's also nicht zum Klo wieder raus, sondern gar nicht erst wirklich rein.

Dinkelbrot soll glaube ich auch noch gut zum Frühstück sein, oder? hat noch jemand eine Idee was ich stattdessen essen könnte? Oder woran es liegt? Was kann ich essen wenn ich Dinkel auch nicht vertrage? Graubrot / Mischbrot fällt ja leider weg. Kann man einen Magen an sowas gewöhnen?

Es wäre FURCHTBAR wenn diese wichtige Sache (Vollkorn statt Weizen) für mich nicht umsetzbar wäre.. Eiweißbrot mag ich leider auch nicht...

Danke für Rat :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?