Zu viele fehlstunden, Bewerbung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallöle,

beichte das am besten als erstes Deinen Eltern und siehe jedes "Kopf waschen" als gerechte Strafe an!

Am sinnvollsten wäre es dann, wenn Du das "dauernd-gefehlt-Jahr" wiederholst, weil sonst wird Dir das in den nächsten Jahren wohl in all Deinen Bewerbungen wahrscheinlich iiiimmer wieder im Weg stehen.

Wenn später dann Deine potentiellen neuen Arbeitgeber nach dem Grund Deiner Fehltage fragen, weshalb Du zum Schluß dann ja sogar das Schuljahr wiederholen musstest, kannst Du es ja z.B. mit der Notlüge versuchen, dass Du immer wieder Probs mit dem Unterleib und Rücken gehabt hättest und erst recht spät festgestellt wurde, dass Du einen Nierenstein hast, vermutlich wg. falscher Ernährung. Der wäre aber inzwischen entfernt worden und das einmalige(!) Problem somit endgültig(!) behoben. (Informier Dich aber sicherheitshalber wie so etwas von statten geht, damit Du Dich nicht bei Rückfragen mit Nichtwissen verrätst!)

Das mit der Notlüge ist vielleicht nicht ehrlich und somit auch nicht der goldene Weg, aber Du schadest damit ja niemanden, hast bis dahin hoffentlich schon eine gerechte Strafe von Deinen Eltern bekommen und ich glaube Dir jetzt einfach mal, dass Du  inzwischen wirklich ein schlechtes Gewissen deswegen hast. Und wie sagte einst James Joyce: "Der Erfinder der Notlüge liebte den Frieden mehr, als die Wahrheit..."   ;-)

Optimistische Grüße,

wölfin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sjxvi
19.06.2017, 08:51

Ich danke dir, dennoch versuche ich glaube ich mein Glück und wiederhole nicht. Versuche etwas in die Bewerbung zu legen, was meine fehlstunden begründet/entschuldet. Vielleicht ein schreiben: meine fehlstunden sind dadurch zu Stande gekommen, dass ...

Vielleicht laden die mich ja ein und ich kann sie von mir überzeugen 

0

Schaffst Du überhaupt Deinen Abschluss bei so vielen Fehltagen? Mich wundert es, dass die Schule Dein Fehlen noch nicht genauer hinterfragt  hat. Normalerweise ist es ein Unding, so viele Fehltage zu haben - ohne dass die Schule sich regt.

Vermutlich wäre es tatsächlich das Beste, Du würdest wiederholen, so dass Dein Abschlusszeugnis ganz gut wird, wenn Du jetzt Gas geben möchtest. Wie Du so viele Fehlstunden einem potentiellen Arbeitgeber erklären kannst, kann ich Dir nicht sagen, da müsstest Du das Blaue vom Himmel herunter lügen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sjxvi
19.06.2017, 08:06

Bin in der 11 klasse und alle fehlstunden sind attestiert.

0
Kommentar von Sjxvi
19.06.2017, 08:07

Schreibe immer noch 2-4, keine 5en

0
Kommentar von Sjxvi
19.06.2017, 08:28

Ich werde es schaffen, nur ich muss mich ja für 2018 mit DIESEM Zeugnis schon bewerben ..

0

Steck es deinen Eltern. Atteste kannst du auch nachträglich einreichen, was ich dir dringend empfehlen würde!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sjxvi
19.06.2017, 07:59

Alle Stunden sind entschuldigt/attestiert. Aber mein Problem ist was ich jetzt mache.

0
Kommentar von Jvexz
19.06.2017, 09:51

Lou,  bei mir ging es.

0

Was erwartest Du? Ein Lob? Fang´ jetzt schon an zu suchen, nicht erst im August!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sjxvi
19.06.2017, 08:05

Das Problem ist, mache in 2 Wochen schon mein Praktikum in London und danach bin ich im Urlaub.. bin für Bewerbungsgespräche nicht doet

0
Kommentar von Sjxvi
19.06.2017, 08:27

Aber kann ja schlecht aus Kroatien ein Bewerbungsgespräch führen .. besuche meine familie..

1
Kommentar von Sjxvi
19.06.2017, 08:33

Ich hoffe nur dass die mir eine Chance geben und mich wenigstens zum Bewerbungsgespräch einladen .. und danke dir :)

1
Kommentar von Sjxvi
19.06.2017, 08:42

ja sehr, bin auch sehr sauer auf mich selbst! Danke, dir auch alles gute :)

1

Ein bisschen undurchsichtig...bewerben wo? Da, wo du fehltage hattest? Oder war das schule? .... In einer Bewerbung brauchst du von Fehltage nichts erwähnen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sjxvi
19.06.2017, 08:04

Bin in der 11 klasse einer Berufsschule (Wirtschaft) und mache mein Fachabi. Habe eigentlich durchschnittsnoten, jedoch machen mir die fehlstunden einen kreuz durch die Rechnung. Nach der 12 klasse ist ja Schluss mit der Schule und müsste mich jetzt schon bewerben um 2018 eine Ausbildung zu haben. Nur die fehlstunden ..

0

Bei soviel Fehlstunden werden Dir X Absagen ins Haus flattern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sjxvi
19.06.2017, 08:26

Ach echt

0

Was möchtest Du wissen?