Zu viele Düngekugeln?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

wenn du das AQ gerade erst vor einigen Tagen eingerichtet hast, dann ist es ja gerade erst in der wichtigen Einlaufphase - und noch völlig ohne ein biologisches Gleichgewicht. In dieser Zeit hat ein Dünger - egal welcher Art - überhaupt noch nichts im AQ zu suchen, da sich im frischen Wasser ohnehin noch viele Nährstoffe befinden.

Aber mach dir keine Sorgen - so eine Algenblüte hätte auch ohne die Düngekugeln passieren können - sie ist auch nicht weiter schlimm.

Und eigentlich brauchst du gar nichts weiter zu machen - nur abwarten. Das AQ muss ja ohnehin noch 2 - 3 Wochen einfach so stehen - bis dahin haben sich die Schwebealgen längst verabschiedet. Je weniger du jetzt im Moment in das Geschehen eingreifst, desto stabiler wird dein AQ später laufen. Das Zauberwort heißt ganz einfach: GEDULD (die man als Aquarianer ohnehin in hohem Maße besitzen sollte (lol)).

Gutes Gelingen

Daniela

Bettina1994 28.11.2013, 21:56

Okay danke! Jetzt weiss ich schonmal, dass es nicht sehr dramatisch ist. Habe aber noch eine Frage. Meine Pflanzen schauen aus, als ob sie vertrocknen (natürlich ist das nicht so, das weiss ich, aber es sieht halt so aus ;)). Ist das auch normal? Oder ist das jetzt nur am Anfang so, da die Pflanzen noch keine richtige Wurzeln geschlagen haben?

0
dsupper 29.11.2013, 06:04
@Bettina1994

Auch das ist meist völlig normal. Die meisten AQ-Pflanzen - man höre und staune - werden in den Pflanzengärtnereien über Wasser gezogen. So müssen die Pflanzen die meisten Nährstoffe dann über die Wurzeln aufnehmen, und Blätter für das Leben über Wasser bilden.

Kommen die Pflanzen nun untergetaucht ins AQ, so müssen sie nun ganz andere Blätter bilden - denn die Lebensbedingungen sind nun ja völlig andere. Daher ist es normal, dass sie eigentlich oft ihre Blätter abwerfen (sehen dann aus wie vertrocknet) und neue bilden.

Und natürlich müssen Pflanzen sich auch erst einmal an ihr neues Umfeld gewöhnen, anwachsen, mit anderen Licht- und Wasserverhältnissen klar kommen - keine Sorge, das wird alles. Es braucht nur Geduld - und nicht die Pflanzen jetzt vor lauter Frust schnell wieder rausreißen!!

1

wenn du keinen nährboden unter der kiesschicht eingebracht hast, war es sicher nicht verkehrt aber auch wenig sinnvoll. wie gesagt, die pflanzen müssen sich erst richtig umgewöhnen bevor es mit dem wachstum los geht, das kann durchaus ein paar wochen oder monate dauern.

dann kommt es auch nocht drauf an was für pflanzen du in deinem aq hast, denn nicht alle pflanzen nehmen ihre nährstoffe über den boden auf. außer den sogenannte wurzelzehrern, gibt es da noch die blattzehrer, die den großteil der nährstoffe über ihre blätter beziehen und daher mit den düngekugeln ohnehin nicht viel anfangen können. für diese pflanzen würde dann spezieller flüssigdünger zum einsatz kommen. wenn du also viele stängelpflanzen in deinem aq hast, der nährstoffgehalt im wasser jedoch nicht ausgewogen ist (rein hypothetisch! ;-)), wirst du trotz der düngekugeln kein großartiges wachstum verzeichnen können.

ob die algenblüte nun von den düngekugeln kommt, darüber kann man jetzt nur spekulieren. im einlaufprozess ist es mitunter ganz normal, dass so etwas auftritt. viel schlimmer wäre es gewesen, wenn du irgendwelche chemie ins becken gekippt hättest, sowas wie wasseraufbereiter oder starterbakterien oder noch schlimmer - algenkiller. das kann den prozess erheblich behindern und sollte tunlichst vermieden vermieden werden.

also, warte erstmal ab, was sich in den nächsten wochen in deinem aq so alles tut und du wirst sehen, es wird sich alles von selbst einpendeln, wenn du jetzt nicht dauernd dazwischen funkst. die wichtigste tugend eines aquarianers ist wie eh und je die geduld. :-)

vg

da hast Du wohl den Algenwuchs gefördert. Es gibt sogenannte "Putzfische", die Schmerlen, die ernähren sich von Algen und "halten so das Aquarium sauber"

Mach am besten Wasserwechsel ( nicht alles raus, nur einen Teil)

Was möchtest Du wissen?