Zu viele Bewerbungen bei der Uni?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei zulassungsfreien Studiengängen, bei denen man sich nur immatrikulieren muss, muss die Uni alle Bewerber*innen annehmen. 

Dann haste halt überfüllte Seminare.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Noidea333
21.07.2016, 13:25

So stelle ich mir das auch vor und dann hören viele schnell wieder auf, weil es zu voll ist. Deshalb will ich auch etwas studieren, was nicht jeder zweite machen will :D In der Hoffnung, dass nicht zu viele das wählen.

0

Wenn ein Studiengang an einer Uni als "zulassungsfrei" ausgeschrieben ist, dann werden ALLE angenommen, die sich einschreiben (natürlich müssen die Voraussetzungen, z.B. Abi, erfüllt sein)

"Zu viele" das gibt's dann nicht, aus Sicht der Uni. Ablehnen dürfen die auf jeden Fall niemanden, der die Voraussetzungen erfüllt.

In der Praxis werden dann die Professoren mit Hilfe von besonders schweren Klausuren und Prüfungen dafür sorgen, dass die Abbrecherquote hoch geht und sich die Studentenzahl auf ein erträgliches Maß reduziert.
So läuft es an vielen Unis z.B. in Mathe, Physik,...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt auf die Fächer drauf an. Für einige muss man ja zum Beispiel einen Eignungstest machen oder es gibt ein "Voreinschreibeverfahren?" Also, dass z.B. die ersten 500 Leute genommen werden? Dann gibt es ja noch die Wartelisten.

Und ich glaube auch, dass vor allem in den ersten Wochen, viel mehr Studenten im Kurs sein werden, als beispielsweise nach vier, fünf Monaten. Viele wissen, nicht was sie machen wollen und schnuppern mal hier mal da rein.

Ansonsten kann das schon sein, glaube ich, dass einfach ab einer bestimmten Bewerbungszahl die Kammer dicht gemacht wird. Schließlich sollen sich die Leute ja nicht in den Hörsälen stapeln^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rubezahl2000
21.07.2016, 13:41

Nein, bei zulassungsfreien Studiengängen gibt's gar keine "Bewerber", weil man sich gar nicht bewerben muss.
Man muss sich nur oberhalb der Einschreibefrist einschreiben - fertig.
Und es wird wirklich JEDER angenommen, der sich einschreibt.

1
Kommentar von Rubezahl2000
21.07.2016, 13:43

Sorry, natürlich innerhalb der Einschreibefrist, nicht oberhalb :-)

1

Es wird jeder zugelassen. Wenn es dann zu viele sind, wird es im ersten oder zweiten Semester ein paar schwere Klausuren geben, um "auszusieben"

Außerdem hören einige auch von selbst wieder auf, wenn sie merken, dass das Fach nichts für sie ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?