Zu viel Wasserkonsum gefährlich?

9 Antworten

Da Du Stichwort "Sport" angegeben hattest:

Wenn Du bei höheren Temperaturen sehr viel schwitzt, dann musst Du Flüssigkeit "nachfüllen". Allerdings reicht blankes Leitungswasser dann nicht, sondern es sollten auch schnell verfügbare Mineralien vorhanden sein. Deswegen Stichwort "isotonisch". Wobei man gar nicht das teure Gesöff von irgendwelchen Sportlergetränke-Herstellern nehmen muss, sondern mit etwas Zucker und Salz sich ja selbst sowas schnell herstellen kann.

Nur so am Rande:

Als ich vor einigen Jahren mal auf Radreise in Südfrankreich durch die Camargue kam, habe ich an einem Tag, für den 35 Grad im Schatten angesagt waren (und Schatten gab es nicht...) an einem einzigen Tag fast 15 Liter "gesoffen". Und das war nötig, wenn man bei solchen Temperaturen 150 km mit 30 kg Reisegepäck auf dem Rad unterwegs ist.

Ob nun 7 Liter reichen bezweifle ich aber es ist tatsächlich so, dass es auch bei Wasser ein Zuviel geben kann das eben gar letale Folgen haben kann.

Der Durst regelt bei allen Wesen den Flüssigkeitshaushalt wunderbar, also kann man weder zuwenig noch zuviel trinken, wenn man auf die eigenen Bedürfnisse hört.

Es gibt die Ausnahme, wenn durch einen Unfall oder Krankheit die Hirnregion geschädigt ist, die für den Durst zuständig ist oder auch senile Menschen können dies nicht mehr selbständig regulieren.

Da ich denke, beides ist bei dir nicht der Fall trinke nach deinem Bedürfnis, dann stimmt das optimal für deinen Organismus in der jeweiligen Situation.

Denkst du das man sich in Lebensgefahr begibt wenn man das einen Tag lang macht ist ja nicht die Rede von 7 Litern JEDEN tag. Ist nur was einmaliges

0

tja, wieder mal unterschiedliche Antworten:

T-online:

Im Normalfall verkraftet der Organismus eines Erwachsenen bis zu zehn Liter Wasser an einem Tag. Trotzdem raten Experten, täglich nicht mehr als drei Liter zu sich zu nehmen.

W wie WIssen:

 

Wer innerhalb von drei Stunden 5 oder 6 Liter Wasser trinkt, zerstö¶rt seinen Salz-Haushalt und überfordert den Kö¶rper.

Wie viel Liter Wasser kann man hintereinander trinken, ohne dass es gefährlich wird?

Wieviel Wasser kann ein Mensch trinken, ohne an einer Wasservergiftung zu sterben?

Wo ist die Grenze? Druchschnittlich sollte man ja täglich 3 Liter trinken.

Was passier wenn man eta 4 Liter innerhalb von 2 stunden trinkt?

Ist das gefährlich?

...zur Frage

Nichts trinken und Essen?

Ich mache mir langsam wirklich Sorgen! Eine Freundin von mir hat aufgehört zu Essen und zu trinken, hat mir dann aber erzählt, dass sie nach 24 Stunden 0,5 Liter irgendwas getrunken hat, machen diese 0,5 Liter überhaupt was aus? Ist es trotzdem noch gefährlich jetzt und kann tödlich ausgehen? Bitte um Hilfe!!

...zur Frage

Welchen Sport bei Hüftdysplasie?

Hallo zusammen! Habe eine kniffelige Aufgabe für die Sportfans unter euch: Ich brauche eine Empfehlung für eine zu mir passende Sportart.

Da der Kessel an meiner Vorderseite wächst und gedeiht, und bereits zu einer beachtlichen Wampe proliferiert ist, will ich nun mal eine Sportart beginnen, um Abzuspecken, idealerweise Muskeln aufzubauen und allgemein meine Fitness zu steigern.

Mein Problem ist, dass ich eine Hüftgelenksdysplasie habe, die mir schon nach einem Tag mit viel stehen, oder relativ vielen Kilometern gehen, Schmerzen bereitet. Die typischen hüftschonenden Sportarten wie Schwimmen oder Radfahren finde ich aber eher öde, und Radfahren ist auch wetterabhängig. Es sollte schon Spaß dabei sein, und zwar bei jedem Wetter.

Außerdem sollte ich weit unten einsteigen können, da meine gegenwärtige Kondition unter aller Sau ist. Habe - außer Schießen - nie Sport betrieben, und seit einer Herzmuskelentzündung im letzten Jahr, bin ich definitiv bei null mit der Fitness.

Zudem sollten sich relativ rasch erste Erfolge einstellen, da ich die Schwäche habe Dinge schnell hin zu schmeißen, wenn ich den Eindruck habe nicht voran zu kommen.

Zu meinem Körperbau sei gesagt: ich bin relativ klein, aber sehr kräftig (was kein Euphemismus fur "fett" sein soll, ich hab wirklich ziemliche Mukkis und ordentlich Kraft), und auch übergewichtig.

Und da ich ein armer Student bin sollte es auch nicht mit allzu großen Kosten verbunde sein.

Nun, irgendwelche Ideen? ;-)

...zur Frage

Was sind Filamente - so richtig?

Hallo, ich bin gerade am lernen, Biologie.
Es geht um den Aufbau des Muskels. Gut, ein Muskel besteht aus vielen Muskelfasern, die von Fascien umgeben sind, und von Blutgefäßen zwischen dem Muskelfaserbündel.

Soweit, in den Muskelfasern befinden sich Fibrillen, die durch Sarkomerbündel entstehen und die wiederum aus mehreren Filamenten.

Ist das so richtig?

...zur Frage

Warum wird bei einem Belastungs-EGK die Leistung nur über die Kraft (Problem Beinmuskeln vs. Herzfunktion) gesteigert?

Ein Belastungs-EGK mit einem Fahrradergometer läuft grob wie folgt ab: Die erforderliche Tretleistung und damit auch der Puls wird kontinuierlich gesteigert, wobei die Drehzahl konstant bleibt -> der Kraftaufwand für die Beine steigt.

Der eigentliche Sinn einer solchen Untersuchung soll es ja sein, die Leistungsfähigkeit des Herzens zu untersuchen, aber meines Erachtens kommt es primär auf die Beinmuskulatur an.

Beispiel: Ein Ruderer wird untersucht. Er ist topfit und gesund, hat einen trainierten Oberkörper, aber leider wurde die Beinmuskulatur etwas vernachlässigt. Sicherlich suboptimal, keine Frage, jedoch sollte dies beim EGK keine Rolle spielen. Die Untersuchung wird dem Ruderer aller Voraussicht nach eine schwächere Leistung des Herzens attestieren, als dies eigentlich der Fall wäre.

Sollte die Untersuch nicht viel eher so sein, dass sowohl Kraft als auch Drehzahl gesteigert wird?

...zur Frage

Ich habe gerade 2 Liter Wasser in 1,5 Stunden getrunken?

Ist das gefährlich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?