zu viel Testosteron 16 Jahre?

Das Ergebnis basiert auf 4 Abstimmungen

Probleme (welche) 100%
es passiert nichts 0%
extremer Muskelwachstum ohne viel tun 0%
weiteres (bitte was) 0%

7 Antworten

Probleme (welche)
was passiert wenn ein 16 Jähriger jetzt konstant Testosteron zu sich nimmt in Form von Tabletten?

Er riskiert

  • Leber- und Nierentumorbildung
  • Schädigung des Herzmuskels
  • Herzrhythmusstörungen
  • Schädigung des Herz-Kreislauf-Systems
  • Störung des Fettstoffwechsels, der Blutgerinnung und des Gefäßsystems
  • Ablagerungen an den Gefäßwänden
  • Erhöhung der Cholesterinwerte
  • Arteriosklerose
  • Blutgerinnsel im Gehirn/Schlaganfall
  • Thrombosegefahr
  • Gynäkomastie (Anschwellen der Brustdrüsen beim Mann) durch Aromatisation
  • Vergröberung der Gesichtszüge, insbesondere Wachstum des Kinns
  • Beschleunigte Skelettreife
  • Veränderung der Schilddrüsenfunktion
  • Zunahme des Unterhautfettgewebes und Wassereinlagerung im Gewebe durch Aromatisation
  • Vergrößerung der Talgdrüsen der Haut
  • Ausbildung von normaler Akne und „Steroid-Akne“
  • Veränderung des Haarverteilungsmusters (z. B. Haupthaarausfall und Vermehrung der Körperbehaarung)
  • Gefühlsschwankungen
  • Negative Gedächtnisleistung und Konzentrationsfähigkeit
  • Psychische Erkrankungen (z. B. Depression)
  • Abnahme des Hodenvolumens und der Spermienzahl (nicht immer ganz reversibel)
  • Schwächung des Immunsystems

Alex

was??! also es passiert nix positives wie Muskelwachstum??

0
@Lori01684
also es passiert nix positives wie Muskelwachstum??

Nein. Muskeln wachsen nicht durch die Einnahme von Testosteron sondern durch das Setzen eines progressiven Reizes (= Krafttraining).

1

Also Ich denke Jeder weiß das die Einnahme von Testosteron oder anderen "Doping-Mitteln" schädlich ist.
Aber lassen wir das mal Nebensachen sein für deine Frage.

Du bist in einer jungen Phase hast das pubertäre Alter gerade erst hinter dir oder steckst sogar noch drin. In diese Phase ist dein Testosteronspiegel ohnehin sehr hoch. Von daher ergibt die Einnahme nicht mal im Ansatz einen Sinn.

Trainiere ordentliche und achte auf deine Ernährung.

Dann kommen die Erfolge von ganz Alleine.

LG

Probleme (welche)

Testosteron produziert keine Muskeln, es fördert nur das Muskelwachstum, aber man muss auch die entsprechenden Reize (Training) setzen.

Allerdings regelt der Körper den Testosteronausstoß selbst und hinzu kommt, dass Körper unterschiedliche Anlagen haben. In den Hormonhaushalt einzugreifen, bleibt selten ohne negative Auswirkungen.

Bei Männern wäre da vor allem zu nennen: gesteigerte Aggressivität und die Hoden schrumpfen. Am Ende hat man vielleicht mehr Muskeln, aber keine funktionsfähigen Hoden mehr und ist impotent.

Andere Nebenwirkungen kann man im Beipackzettel lesen. Das ist alles nicht witzig. Mit 16 Jahren produziert der Körper sowieso jede Menge "gesundes" Testosteron. Da braucht es keine Tabletten, Cremes oder Spritzen.

Übrigens: der Körper braucht nicht mehr Musken, als er durch die tägliche Belastung selbst bildet. Alle "übertrainierten" Muskeln müssen ernährt werden und bilden sich relativ schnell wieder zurück, wenn sie nicht benutzt werden. Mach lieber eine Arbeit, die körperlich anstrengend ist. Dann kommen die Muskeln von ganz allein und bleiben auch.

Probleme (welche)

Dein Testosteronspiegel ist mit 16 weit oben. Deine Muskeln entwickeln sich und dein Körperbau ist fast abgeschlossen. Durch Training kannst du das beeinflussen. Der Großteil des Testosteron wird in den Hoden erzeugt und steht in Wechselwirkung mit der Aktivität deiner Sexualität. Je aktiver du bist, desto mehr Sekrete der Akzessorischen Geschlechtsdrüsen Cowpersche ( Vorsaft), Samenblasen und Prostata werden nachgebildet. Dann wird auch die Produktion und der Spiegel des Testosterons hoch gehalten.

Zusätzlich verabreichtes Testosteron überlastet deinen Körper und irritiert die natürlichen Prozesse.

Solltest du einen gesunden Befriedigungsdrang haben und etwa täglich ejakulieren, solltest du dich über deine Gesundheit freuen und von unnützen Medikamenten Abstand nehmen.

Die Anzahl der Ejakulationen ist entscheidend, egal ob über GV oder SB, die ja selbst bei älteren überwiegt.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Breitgefächerte Interessen und Erfahrungen
in Form von Tabletten?

Gibt es nicht. Es gibt Salben und Injektionslösungen.

Was möchtest Du wissen?