Zu viel Stromverbrauch aber wie, immer 2200kwH jetzt 5000KwH?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich arbeite in einem Elektrobetrieb. Jedes Jahr wenn die Kunden ihre frischen Stromabrechnungen bekommen, erlebe ich das gleich Phänomen : Diejenigen die ordentlich nachzahlen müssen rufen bei uns an und möchten das wir in ihrem Haus den Stromfresser oder einen Stromdieb finden. Die Energieversorger werden natürlich auch angerufen und du hast ja schon erfahren was sie sagen. Die Zähler werden ständig auf ihre Genauigkeit überprüft und regelmäßig auch einfach so getauscht . Wenn also kein Ablesefehler vorliegt kannst du sicher sein das die  Forderung korrekt ist. Ich rate meinen Kundeb immer sich ihren Zählerstand immer zu notieren, am besten täglich! Dann sieht man wieviel man verbraucht und kann auch sehen wenns mal mehr war, in an dem Tag z.B. die Spülmaschine an war oder wie lange die Waschmaschine lief. So kann man es für sich nachvollziehen. Im übrigen verbraucht der FI und der Zähler auch Strom und etwas geht sicher für Heizung und Außenbeleuchtung drauf. Strom einsparen ist nicht immer einfach, denn für sparsamere Geräte und Beleuchtung muss erst investiert werden bis man irgendwann den Spareffekt merkt.

Wo hat der RCD bitte einen Eigenverbrauch?

0
@Shalidor

..... und wenn, dann so minimal, das der Zähler das garnicht merkt.

0

Aquarien? Rechne: 2 x 200W x 9000Stunden = 3600 kwh! Und die Pumpen? Und die Spülmaschine?? Passt doch!

Man darf nicht vergessen das ein Kilowattstundenzähler einen eigenen Verbrauch hat. So wie du es schilderst, Schaltest du alles nach dem Zähler ab und er dreht. Sobald er selbst lahm gelegt wird steht er.

Das könnte der Eigenverbrauch sein.

Vielleicht ist dein Zähler kaputt? Lass ihn eichen? Kümmere dich um einen neuen?

Auf lange sicht ist das billiger.

Zähler haben einen Eigengebrauch, ja. Aber dieser wird VOR dem Zähler abgenommen. Nicht danach. Demnach wird der Eigengebrauch nicht mitgezählt.

0
@Shalidor

Ausserdem dreht der Zähler nur bis zu seinem "Nullpunkt" weiter. Und hier bleibt er stehen.

0

Was möchtest Du wissen?