Zu viel Stress und Ärger zurzeit, wie erhole ich mich am besten?

2 Antworten

Das kenne ich. Mit echtem seelischem Leid sind Psychologen überfordert und lenken vom Thema ab, in der Hoffnung, dadurch würde sich etwas ändern. Das reicht aber nicht. Wenn du dich von deinen Schicksalsschlägen erholen möchtest, kannst du das nur schaffen, indem du ihre seelischen Folgen beseitigst oder wenigstens verringerst. Mit der folgenden bewährten Methode erzielst du einen langfristigen Effekt:

Schau auf dich selbst. Wie fühlt es sich an, du zu sein?

Schon dadurch, dass du diese Sätze liest, schaust du dich selbst mit deinem geistigen Auge an und richtest deine Aufmerksamkeit für einen Augenblick darauf, wie es sich anfühlt, du zu sein – was du ich nennen würdest. Nach einiger Zeit wird sich dein Bewusstsein verändern, und zwar auch dann, wenn du verständlicherweise nicht daran glaubst.

Wenn du dich auf die beiden Sätze nicht verlassen möchtest, kannst du die folgende, ausführliche Übung machen. Am besten bittest du jemanden, dich darin anzuleiten.

Setz dich, schließ die Augen und atme erst einmal nur. Finde heraus, wie es ist, deine Aufmerksamkeit bewusst zu kontrollieren. Richte sie jeweils eine Minute lang:

  • auf das Gefühl, wie deine Zunge in deinem Mund ruht, dann
  • auf das Gefühl, wie deine Füße auf dem Boden ruhen, und schließlich
  • auf das Gefühl des Luftstroms in deiner Nase.

Richte deine Aufmerksamkeit nun nach innen, indem du der kaum merklichen Wahrnehmung nachspürst, wie es sich anfühlt, du zu sein – was du ich nennen würdest. Du bist hier. Du kannst nicht leugnen, dass es dich gibt. Was macht dich gewiss, dass es dich gibt? Was macht es dir unmöglich, zu leugnen, dass du hier bist?

Wiederhole die Übung, wann immer du den Wunsch danach verspürst. Aufgrund ihrer unterbewussten Eigendynamik reicht es allerdings aus, sie nur einmal durchzuführen.

Vielen Dank für die gute Anleitung, ich werde mir jede Zeit nehmen

0

Das ist sehr viel was da im Moment auf dich einstürzt.... und du wirst diese vielen Themen nicht so schnell lösen, deshalb musst du erst einmal auf Ruhe kommen und Abstand von all dem bekommen .
Versuch erst einmal allen Hass und Ärger gegenüber allen abzubauen . Das hört sich komisch an, aber solche Gefühle schaden nur dir !

und wenn du etwas auf Ruhe kommst , dann kannst du auch in Ruhe trauern ...

Es ist schade das dein Therapeut dir so wenig helfen ksnnn

Was möchtest Du wissen?