Zu viel Öl und kühlwasserverlust?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich will jetzt nicht den Teufel an die Wand malen, aber sowas ist typisch für eine defekte Zylinderkopfdichtung o.ä. Es kann dann Kühlwasser in den Ölkreislauf gelangen und umgekehrt.

Natürlich kann man Kühlwasser auch durch ein weniger bedenkliches Leck am Kühler oder -Schlauch verlieren. Aber das Öl sollte nicht "mehr" werden (außer durch Nachfüllen). Nur: Zuviel einzufüllen ist auch schlecht - wenn das die VW-Werkstatt macht solltest du ihnen Beine machen. Kann auch Kraftstoff im Öl sein - auch nicht besser als Kühlwasser.

So oder so: Den Wagen würde ich schleunigst der Werkstatt vorführen!

Ölstand: Viel Kurzstrecke? Kraftstoffeintrag. Schaum (Öldeckel)? Haariss im Block oder Kopf.

Ansonsten führt wohl der AGR-Kühler oft zu Kühlwasserverlust...

Nicht rätseln - in die Werkstatt damit!

Hier noch Lesestoff: http://forum.gute-fahrt.de/showthread.php?t=18087

redtomato1 29.06.2017, 13:06

Danke für den Tipp aber weder Schaum noch irgendwelche Tropfen sonst irgendwas ist mir aufgefallen was ungewöhnlich ist außer den zu hohen Ölstand der aber in letzter Zeit erst stieg.

0
Smartass67 29.06.2017, 13:09
@redtomato1

Am Öldeckel auf oder am Peilstab schnuppern, darf wenn dann nur schwach nach Diesel riechen.... Zuviel Diesel im Öl verdünnt dieses extrem... ähh und nochmal: Ferndiagnose unmöglich, nur fröhliches Raten geht bei dem Problem hier....

1

Was möchtest Du wissen?