zu viel obst schädlich?

6 Antworten

Klar ist das gesund. Und falls du es übertreibst, merkst du das ziemlich schnell, denn alles was passieren kann ist:

  • Obst enthält viel Fruktose. Davon kann jeder Mensch nur eine individuelle Menge am Tag aufnehmen. (Ist diese Menge sehr klein, spricht man von Fruktose-Intoleranz). Es kann also passieren, dass du deine Fruktose-Grenze überschreitest. Das merkst du aber schnell an gewissen Verdauungsproblemen.
  • Obst enthält viel Säure. Deshalb müssen zwischen Obst und Zähneputzen etwas Zeit und/oder ein Glas Wasser liegen. Falls du das vergisst, kriegst du irgendwann Karies, aber auch das merkt man ja. Grundsätzlich gilt: Solange die Zähne sich noch "pelzig" vom Obstsaft anfühlen, noch nicht putzen!

Es gibt übrigens ein paar Vitamine die im riesigen Überschuss schädlich sind, z.B. A und E. Aber sich allein durch Obst zu vergiften, dürfte kaum zu schaffen sein. Die wissenschaftlich beschriebenen Schäden kamen bei Tests mit Nahrungsergänzungsmitteln bzw. durch den Verzehr von Eisbärleber zustande.

Meine Ärztin sagt immer, dass zuviel Obst auch nicht gut ist. Obst enthält viel Fruchtzucker und manche Obstsorten enthalten auch ziemlich viel Säure (was den Zahnschmelz angreift). Du solltest auch mal schauen, was deine Obstsorten so an Kalium beinhalten - denn zuviel Kalium kann unter Umständen sogar lebensgefährlich sein! Glaube zwar, dass du dazu echt viel Obst essen müsstest, aber rechne einfach mal nach und schau dann, wieviel Kalium du in deinem Alter bei deinem Gewicht brauchst.

Ja ist es. Mehr als sich überfressen kann man da eigentlich nicht^^.

Das schlimmste was dir passiern kann ist, dass du vom vielen Obstzucker Karies bekommst. Aber auch nur dann wenn du dir nicht regelmäßig die Zähne putzt.

Damit es nicht langweilig wird, könntest du auch die Obstsorten variieren. Also Abwechslung tut auch dem Körper gut :)

Grüße

Was möchtest Du wissen?