Zu viel Magnesium als Abführmittel, kann das schädlich sein?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

"Werden Abführmittel längerfristig eingenommen, kann nach dem Absetzen dieser Medikamente eine Verstopfung eintreten. Durch das regelmäßige Abführen geht dem Darm außerdem die Fähigkeit verloren, Wasser und wertvolle Inhaltsstoffe aufzunehmen. Hieraus resultiert ein Mineralmangel, der wiederum zur Darmträgheit führt. Daher ist das Ausnutzen der abführenden Wirkung des Magnesiums nur dann ratsam, wenn der Mangel an diesem Mineral die tatsächliche Ursache für die Darmprobleme ist. Zudem kann eine Überdosierung dazu führen, dass das Magnesium nicht nur abführend wirkt, sondern auch eine Fehlleistung der Nierenausscheidung, ein Nierenversagen oder ungünstige hormonelle Einflüsse verursacht."

Quelle: http://www.magnesium-ratgeber.de/tipps/abfuehrende-wirkung-von-magnesium-das-sollten-sie-beachten/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt auch auf die Magnesiumquelle an. Wenn du sie billige brause kauft kannst du mehr Durchfall bekommen weil es der Körper nicht aufnimmt. Versuch magnesiumcitrat zu nehmen. Natürlich macht es die Menge in allen Magnesium abführend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles was zuviel ist -sprich die zulässige Dosis überschreitet- kann schädlich wirken. Die beste Auskunft darüber sollte dein Hausarzt geben können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Informiere dich doch mal über Magnesiumöl.

Das wirkt auch verdauensfördernd, aber nicht abführend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu viel Magnesium ist absolut schädlich.

1. Verlierst du viele wertvolle Mineralien und Nährstoffe

2. Leidet dein Verdauungstrakt

3. Ist es schlecht für dein Nervensystem

4. Schädigst du deine Nieren


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?