Zu viel Kaffee abführend?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das Koffein im Kaffee regt den Stoffwechsel und die Verdauung an. Je nachdem wie viel Kaffee man gewöhnt ist, und man trinkt, ist diese Wirkung mehr oder minder zu spüren. Kaffee "treibt" aber nicht das Wasser aus dem Körper, das stammt noch aus unrepresentativen Studien in den Vierziger Jahren. Da das Koffein den Stoffwechsel und die Verdaung anregt, führt es zwar anfangs zu verstärktem Wasserlassen - aber das hättest Du früher oder später eh ausgepinkelt, nur wurde das beschleunigt. Nach anfänglichem "Verdauungsschub" gibt sich das dann wieder und der Wasserhaushalt wird nicht großartig aus dem Gleichgewicht gebracht. Von "Austrockenen" kann nicht die Rede sein.

Kann ich zumindest von mir nicht behaupten. Und ich trinke täglich nun reichlich Kaffee. Die Nieren werden gut gespült, aber Einwirkungen auf den Darm - nein.

Genau so wenig wie Kaffee gegen Alkohol wirkt:Genau so wenig wirkt er Abführend. Koffein bremst nur den Stoffwechsel! Trinkt man Morgens z.b Kaffee und verspürt den drang auf die Toilette zu gehen ist das eher auf die Thermische Eigenschaft:Nämlich das der Kaffee heiß ist zu Verdanken das es zu einem durchschlagenden Erfolg kommt.

Kaffee treibt auf jeden Fall Wasser aus dem Körper, Du musst also öfter zur Toilette und verlierst dadurch schneller Flüssigkeit.

Und der Weihnachtsmann hat ein Haus auf Sylt über den Sommer.

0

kaffee ist schädlich für den körper und bei zu großen mengen, schützt er sich vielleicht somit gegen die stoffe

Wieso ist Kaffee denn schädlich für den Körper? Nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen sind zwei Tassen am Tag sogar gesund.

0
@breath89

Immer langsam, junger Mann: Nach Auffassung einiger Mediziner kann der übermäßige Kaffeegenuss gesundheitsschädlich sein: er soll den Insulinspiegel, den Blutdruck und den Blutzucker erhöhen, entwässere den Körper und schädige so insgesamt das Herz-Kreislauf-System. Neben zumeist älteren Untersuchungen, die diesen Standpunkt stützen, zeigen in letzter Zeit jedoch immer mehr Studien, dass Kaffee möglicherweise gar nicht so ungesund ist wie bislang vermutet, sondern im Gegenteil sogar gesundheitsfördernde Eigenschaften aufweist. Thomas Hofmann, Direktor des Instituts für Lebensmittelchemie an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster sagte: „Die Aussage, dass Kaffee generell schädlich sei, ist heute nicht mehr haltbar, früher hat man zum Teil negative Wirkungen einzelner Kaffeeinhaltsstoffe auf den Gesamtkomplex Kaffee übertragen“. Auch zeigen aktuelle Studien, dass die angenommene entwässernde Wirkung des Kaffees wissenschaftlich unhaltbar ist.

Das Nationale Herz-, Lungen- und Blutinstitut der USA hatte 2003 eine Empfehlung zurückgenommen, nach der Patienten mit hohem Blutdruck höchstens moderate Mengen Kaffee trinken sollten. Die Harvard School of Public Health in Boston stützte diese Einschätzung: Im Journal of the American Medical Association präsentierte Wolfgang Winkelmayer eine Studie mit Daten von 150.000 Frauen. Hinweise auf einen Zusammenhang zwischen Kaffeekonsum und hohem Blutdruck habe man dabei nicht gefunden.

Viele der positiven Effekte des Kaffees werden auf die darin enthaltenen Antioxidantien zurückgeführt. Nach einer US-amerikanischen Studie aus dem Jahr 2005 ist die mit Abstand wichtigste Quelle für gesundheitsfördernde Antioxidantien aus der täglichen Nahrung das Genussmittel Kaffee – woraus sich allerdings nur ableiten lässt, dass die Amerikaner wahrscheinlich zu wenig Obst und Gemüse zu sich nehmen [16]. Aufgrund der vergleichbaren Ernährungsgewohnheiten ist anzunehmen, dass auch in Deutschland Kaffee eine Hauptquelle für Antioxidantien darstellt.

Quelle: wikipeda

Und ich könnte Dir noch mehr solcher Informationen zugänglich machen, also sei doch bitte etwas netter zu mir.

0
@KalalaKa636

^^ schon lustig wie leute versuchen ihre konsumgewohnheiten oder süchte zu rechtfertigen..... nur weil es im kaffe einige stoffe gibt, die vielleicht gesund sein könnten oder weil jmd bewiesen hat, dass man davon keinen hohen blutdruck kriegt, ist kaffe immer noch nicht gesund..... Denn im kaffe sind immer genug andere stoffe, die wiederrum ungesund sind..... Außerdem macht kaffe auch abhängig........... wenn du anstatt kaffe einfach mal obst isst, dann bist du um einiges gesünder als mit kaffe......

0
@breath89

Ja, welche Stoffe sind denn im Kaffee die ungesund sind? In normalen Kaffee aus der Kaffeemaschine stimme ich dir zu, aber nicht bei Espresso, wegen des Druckbrühverfahrens. Kaffee selber macht nicht abhängig, sondern das Koffein in ihm - wenn ich Obst esse dann ist das sehr gesund, das stimmt. Aber es fehlt die anregende Wirkung, die eben nur ein Kaffee auslösen kann - Sucht hin oder her. Und bitte, es mag doch jeder sein Getränk trinken und sich ernähren wie er es für gut hält, hört bitte auf uns zu missionieren wie gefährlich der Kaffee ist! Was soll das? Lest mal nach was im Wasser ist oder in der Luft - oh mein Gott, wir werden alle sterben!

0

Bestimmte Stoffe, die im Kaffee enthalten sind, wirken verdauungsfördernd -- insofern wird die Darmtätigkeit schon angeregt.

Eine abführende Wirkung kann ich als Vieltrinker allerdings nicht bestätigen.

Regt scheinbar die Aktivität des Darms an. KAnn das bestätigen ^^°

Das Koffeein kann in größeren Mengen die Darmmuskelfasern reizen, was bei manchen Menschen zu Durchfall und Erbrechen führen kann.

Was möchtest Du wissen?