Zu viel gezahlte Sozialabgaben für Arbeitnehmer an Sozialversicherungsträger - Rückerstattung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

bei der bzw. den Krankenkasse/n der beiden Angestellten anrufen und einen Antrag auf Erstattung von Sozialversicherungsbeiträgen anfordern. Die Frist für die Erstattung der Beiträge beträgt 4 volle Kalenderjahre (würde umgekehrt auch für eine Nachforderung der Krankenkasse gelten).

Es kann Probleme geben, wen aufgrund der Beiträge bereits Leistungen gezahlt wurden: Krankengeld, Arbeitslosengelfd, Kur der Rentenversicherung

Gruß

RHW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er soll sich an den Sozialversicherungsträger wenden. in der regel wird das dann mit den nächsten Beitragsrechnungen verrechnet.

Erstattung geht nicht, da die Krankenkasse ja auch im Auftrag die Beiträge für die Renten- und Arbeitslosenversicherung mit einzieht (und weiterleitet). Gelder von Dritten kann sie nicht erstatten. Also Verrechnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Geld muss er zurückerstattet bekommen - auf jeden Fall. Eigentlich erstattet die KK z. B. sehr schnell zuviel gezahlte Beiträge zurück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es so ist, bekommt er das Geld zurück. Dein Bekannter sollte mit einem Steuerberater zusammenarbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Geld ist nicht futsch. Es wird verrechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?