Zu viel Geld bezahlt, keine Quittung, Verkäufer stellt sich quer!?

7 Antworten

Ich sehe keine Chance wie dein Bruder nachweisen könnte das er zu viel gezahlt halt. Er sagt est ist so der Händler behauptet das Gegenteil. Da das Geld sicherlich in Summe in der Kasse liegt oder bereits eingezahlt ist kann man es auch nicht mehr nachvollziehen woher was kommen soll.

Auch wenn er zt.b. 3.000 abgehoben hat und nur 2.500 bezahlen musste reicht das nicht aus um zu beweisen das er die 3.000 auch übergeben hat.

Ein Anwalt kann nicht helfen, weil die Aussage deines Bruders gegen die des Händlers steht. Bei Barzahlung muss man schon selbst noch mal nachzählen, BEVOR man das Geld übergibt. Der Händler muss das Geld nur herausrücken, wenn er selbst zugibt, zuviel bekommen zu haben, wenn ein Zeuge den zuviel bezahlten Betrag bestätigen könnte oder es einen eindeutigen anderen Beweis gäbe, der die Aussage deines Bruders stützt. Da hat er wohl sehr viel Lehrgeld bezahlt...

Naja, dein Bruder wird es nicht beweisen können dass der Händler 500 Euro zu viel bekommen hat.

Das wird auf teures Lehrgeld hinauslaufen...

Was möchtest Du wissen?