Zu viel Eiweiß schädlich für die Nieren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Zuviel ist natürlich per definitionem zuviel, also schlecht. Aber wie viel ist denn zu viel?

Und da haben die Studien eben gezeigt, dass man schon horrende Mengen futtern müsste. Soviel schafft man gar nicht, wenn man nicht gezielt versucht sich zu vergiften (oder außer Protein nichts zu Essen bekommt).

Insofern ist es unnötig, die Eiweißzufuhr bewusst zu beschränken. Selbst Diabetiker und Nierenkranke müssen da nicht sonderlich aufpassen (bzw. sind mit Eiweiß immer noch weit besser dran als mit Zucker). So jedenfalls die Studienlage. Anders sieht es ggf. bei Leberschäden oder Stoffwechseldefekten aus - aber es war ja nach den Nieren gefragt.

Was natürlich auch gesagt sein muss: Viel hilft nicht viel. Mehr als ca. 1.5g Protein pro kg KG und Tag kann kein Mensch verwerten. Die Kalorien führt man also besser über was anderes (Fett, Kohlenhydrate, je nachdem) zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ArchEnema
14.07.2017, 20:44

Weil hier ständig behauptet wird es gäbe Studien, die besagen, hohe Proteinzufuhr schädige die Nieren: Solche Studien gibt es nicht.

Im Gegenteil: Es gibt keinen Hinweis darauf, dass Protein an sich die Nieren schädigt. Nur weil kranke Nieren mehr Protein durchlassen heißt das nicht, dass mehr Protein die Nieren krank macht (kranke Nieren lassen mehr von allem durch).

Hohe Proteinzufuhr bewirkt sogar, dass die Nieren weniger lasch filtern, d.h. die Filterleistung steigt. Man kann jetzt behaupten das würde die Nieren unnötig stressen - aber das ist reine Spekulation und nicht belegt. Bleiben wir doch einfach auf dem Boden der Wissenschaft.

Hier eine Quelle: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1262767/

Although excessive protein intake remains a health concern in
individuals with pre-existing renal disease, the literature lacks
significant research demonstrating a link between protein intake and the initiation or progression of renal disease in healthy individuals
. More importantly, evidence suggests that protein-induced changes in renal function are likely a normal adaptative mechanism well within the functional limits of a healthy kidney.

0

Hallo!
Ja es gibt studien!
Ja zuviel eiweiss ist schädlich für die nieren. Zwar sind mind. 0,8g eiweiss pro kg körpergewicht bei erwachsenen, 1,1g bei kindern und 1,6 - 2,2g bei säuglingen essentiell, also lebensnotwendig, dennoch isst ein durchschnittlicher bedarf von 1,5g eiweisa pro kg körpergewicht empfehlenswert. Wenn du dazu noch kraftsport oder ausdauersport betreibst, kannst du auch ruhig 2g pro kg körpergewicht nehmen. Unterschiedliche Eiweissquellen haben unterschiedliche biologiache wertigkeiten. Ein Vollei z.B hat eine biologische wertigkeit von 100, während weizen nur eine von 64 hat. Es gibt also unterschiede zwischen den Aminosäuren (Eiweissen).Bei geringerer biologischer wertigkeit muss mehr eiweiss zugeführt werden, als bei produkten mit höherer BW. Der eiweissbedarf sollte rund 15 % von deinem tagesbedarf ausmachen. Bei einem überhöhten eiweisskonsum produziert der körper mehr b6 und die nieren werden überlastet. Bei einem mangel an eiweiss kann es körperliche entwicklungsstörungen und z.B eine hohe Infektanfälligkeit geben. Eiweisse dienen als gerüst und stütze und erhalten muskeln.
Es gibt immer im körper eine limitierende aminosäure, das heisst die aminosãure die am geringsten vorhanden ist, die proteinsynthese (in leicht gesagt der proteinstoffwechsel) hört dann auf, wenn diese limitierende aminosäure nichtmehr vorhanden ist, deshalb sollte man kontinuierlich eiweiss einnehmen. Tiersiche eiweisse sind für sen körper leichter aufzunehmen, ala pflanzliche, da sie schon vollständig aind. Klar, ie waren vorher die stütze dür ein tier. Normalerweise reicht eine ausgewogene ernährung aus, um den eiweissbedarf abzudecken.

Ich hoffe meine antwort war hilfreich.
Bei fragen schreib einfach ein kommentar.

Viele grüsse
HealthyBodyHelp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von educare
14.07.2017, 16:50

wie willst du höhere Biowertigkeit begründen bitte?

0
Kommentar von HealthyBodyHelp
14.07.2017, 20:09

Also unterschiedliche lebensmittel haben unterschiedliche biologische wertigkeiten. Die BW gibt an, in welchem Ausmaß das bestimmte protein zur synthese von körpereigenem Eiweiss genutzt werden kann. Du kannst einfach mal im internet schauen, wenn es dich interessiert, welche lebensmittel hohe BWs haben. Als richtlinie dafür hat man das vollei gewählt und eine BW von 100 für dieses bestimmt. Sojabohnen haben z.B eine BW von 72, sind also für den körper einfacher zu nutzen als reis, der nur eine biologische wertigkeit von 66 hat. mit dem "höher" ist gemeint: Du musst z.B mehr Mais essen (BW 72) als du Magerquark (BW 80) essen würdest, damit der körper genauso gutes protein und genauso gute mengen bekommt, wie wenn du magerquark essen würdest. hast du es jetzt verstanden? wenn nicht, schreib wieder ei kommentar oder an officleating@gmail.com

0

Harnstoff muss über Niere und Urin ausgeschieden werden. Entsprechend wird bei überhöhter Proteinzufuhr die Niere belastet. Zur Ausscheidung von Harnstoff ist auf ein ausreichendes Urin- und damit Trinkvolumen zu achten, um Flüssigkeitsverluste auszugleichen. Außerdem ist bei stark überhöhter Proteinzufuhr ein stärkerer Verlust an Kalcium und Phosphor möglich.

https://www.philognosie.net/gesundheit/eiweiss-ein-grundbaustein-unseres-koerpers

 Zitat von Prof. Dr. Ingo Froböse von der Sporthochschule Köln.

Frage : Mit Proteinpulver baue ich schneller Muskeln auf?

Antwort von Prof. Dr. Ingo Froböse :

Falsch, wir brauchen „nur“ 0,8 bis 1 Gramm Eiweiß pro Tag und Kilo Körpergewicht, der Überschuss landet im Fettdepot, schädigt die Nieren. Zum Muskelaufbau reicht eine ausgewogene Ernährung aus<

Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JohnVertix
18.07.2017, 16:50

reicht 1g pro Kg wirklich um Muskeln auftubauen? Wie ist deine Erfahrung damit?

1

Daß hohe Eiweissmengen den Nieren schaden, ist ein altes Ammenmärchen. Dieses wird aber wie so viele andere Ammenmärchen von den Veganern weiterpropagiert wird um den Leuten Tierprodukte zu vermiesen.

Die Nieren werden vorwiegend von zuviel Blutzucker und Stärkeernährung geschädigt. Eine geschädigte Niere scheidet dann Eiweiß aus.

Aber das ist keinerlei Beleg, daß Eiweiß der Niere schadet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von educare
14.07.2017, 17:37

du meinst die WHO weisst weniger als du? was du schreibt ist Unkenntnis pur

0

ja, deswegen hat die WHO vor Jahren die Empfehlung ausgegeben, max. 0,8 g/kg Körpergewicht pro tag über die Nahrung einzunehmen, die Filterkapazität der Nieren ist begrenzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JohnVertix
14.07.2017, 17:18

Bei Muskelaufbau sind dich 2g pro Kg empfehlenswert

0

Was möchtest Du wissen?