Zu Unrecht der Arbeitsverweigerung bezichtigt, wie soll ich mich verhalten?

3 Antworten

das kommt wohl darauf an, um welche Art Schutzbekleidung es sich handelt, ob dadurch die eigene Sicherheit gefährtet war oder nicht. Eine Schutzkleidung kann ein Arbeitsananzug sein, man kann aber die Tätigkeit auch in Arbeitshose und Arbeitjacke ausführen. Wenn es um Sicherheitsausrüstung geht, (zugelassene Sicherheitsschuhe, .. ) ist es etwas naderes.

Nehme schriftlich Stellung/ schreibe eine Gegendarstellung und lasse sie allen Beteiligten und deiner Leiharbeitsfirma zukommen.

Ich kann verstehen, dass du dich nun um deine Zukunft sorgst und es tut mir leid, aber eigentlich bist du doch zu schade dafür, für solche Vorgesetzten zu arbeiten.

meld dich beim Betriebsrat!

Sehr guter Vorschlag, der ist meines Wissens aber leider nicht für die Fremdfirma/ Leiharbeitsfirma zuständig.

0
@ichfragemich16

und hat deine Leihfirma vielleicht einen eigenen? oder hast du mal mit jemand zustaendiges von deiner firma gesprochen?

0
@ichfragemich16

@ ichfragemich16:

nicht für die Fremdfirma/ Leiharbeitsfirma zuständig

Da bist Du im Irrtum!

Der Betriebsrat der Entleihfirma (Kundenbetrieb) ist auch für die dort arbeitenden Leiharbeitnehmer zuständig.

Leiharbeitnehmer haben sogar ein aktives Wahlrecht nach einem Monat, wenn sie für mehr als drei Monate im Entleihbetrieb eingesetzt werden.

0

Arbeitsverweigerung bei Schülerpraktikum?

Ich ging 3 Wochen zum Schülerpraktikum bei einer zugbau Firma und sollte an meinem letzten Tag in einem Zug Staubsaugen soll ich hab aber gesagt das ich im Zug nicht Staubsaugen will und hab gefragt kann ich einen anderen job bekommen, das hab ich dann auch bekommen und auch gemacht, aber nach einer Stunde kamm mein chef und hat mich rausgeworfen, weil ich mich verweigert hab Staub zu saugen. Dürfte er mich raus schmeißen.

...zur Frage

Mein neuer Chef verhält sich unsozial. Wie soll man sich verhalten?

Ich arbeite in einem kleinem Team ( 6 Kollegen ) seit 1 Monat haben wir einen neuen Vorgesetzten, mit dem wir Probleme haben, da er uns bei allergeringsten " Vergehen " in einem Befehlston zurechtweist und regelmäßig " testet ", ob wir alle möglichen Anweisungen auswendig kennen u.v.m. niemand wird gelobt, der Dienstplan ist absolut unübersichtlich, keinem macht das Arbeiten mehr Spaß, immer mehr lassen sich krank schreiben, viele von uns möchten noch dieses Jahr kündigen. meine Frage : wie soll man sich gegenüber einem rechthaberischen und machtbesessenem Vorgesetzten am besten verhalten ?

...zur Frage

Darf ein Azubi sich weigern den Kehrdienst zu übernehmen?

...zur Frage

Strafe nach rassistischer äusserung?

Ich hab auf arbeit Mist gebaut. Schlechten Tag gehabt und schmerzen gehabt. Nachdem ich einen schwarzen Kollegen auf seine wiederholten schlechten manieren hingewiesen hatte reagierte dieser mit lachen und bemerkungen wie "was willst du denn dagegen tun" oder "dann geh doch wenns dir nicht passt". Was ich in dem moment als provokation aufgefasst habe.

Nachdem er im tonfall aggressiver wurde wurde ich es auch. Leider hab ich vor ärger gesagt "dann geh halt zurück in deinen busch"

War nicht in ordnung. Das gespräch war zwischen ihm und mir. Niemand war sonst anwesend. Dennoch hab ich mich nachdem ich mich beruhigt habe öffentlich (vor abteilung und schichtführer) entschuldigt.

Was kann mir jetzt schlimmstenfalls passieren wenn er es dennoch dem anwalt vorlegt?

...zur Frage

Ab wann brauche ich einen Gewerbeschein beim Lkw fahren?

Mir ist bewusst das ich einen Gewerbeschein brauche wenn ich für eine Firma LKW fahre als Beruf.

Aber wie schaut das aus wenn ich zB als Maurer oder Bohrhelfer auf der Baustelle arbeite und der LKW muss alle 1-2 Woche auf eine andere Baustelle gefahren werden ... Brauch ich dafür auch einen Gewerbeschein oder reicht mir dafür der normale LKW Führerschein ? Der Arbeitsplatz wäre in der Schweiz weiß nicht ob da andere gesetzte gelten ?

Vielen Dank für eure Hilfe

...zur Frage

Muss ich wirklich Notdienst fahren?

Ich bin Anlagenmechaniker für Sanitär,Heizung und Klimatechnik. In der Firma in der ich Arbeite gibt es 2 Sparten,... einmal den Kundendienst und einmal Baustelle. Die Baustellen Monteure, Männer fürs Grobe, müssen keinen Notdienst fahren,... Die Leute aus dem Kundendienst machen es.

Nun meine Frage muss ich diesen Notdienst fahren? Im Arbeitsvertrag zumindest steht zumindest nichts dass dieser vereinbart ist... Und da ich mich unterbezahlt fühle und der chef keine erhöhung gibt dachte ich mir ich lasse den ND sein damit ich mehr freizeit habe und mir in ruhe was neues suchen kann....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?