Zu überbrückende Wartesemester?

1 Antwort

Hast du schon mal auf www.hochschulstart.de nachgesehen? 

Nicht jede Uni hat die gleichen Auswahlkriterien. Eine Ausbildung anzufangen kann sinnvoll sein, um die Wartezeit zu überbrücken. Es wird jedoch nur eine abgeschlossene Ausbildung anerkannt, aber nicht an jeder Uni. 

Für das WS 16/17 musste man mit einer Durchschnittsnote von 2,4 10 Semester auf einen Studienplatz warten. 

https://zv.hochschulstart.de/index.php?id=352

Das bedeutet, dass ich auch mit meiner Durchschnittsnote 10 Wartesemester warten müsste und die zwischenzeitlich abgeschlossene Ausbildung die Anzahl der Wartesemester nicht verkürzt?

0
@Meandcookie

Nein, du musst mit deinem Schnitt, den du voraussichtlich bekommst, nicht 10 Semester warten. Auf hochschulstart.de wird nur der Notendurchschnitt angegeben, mit dem man 10 Wartesemester hat, zur Zeit ist das ungefähr ein Notendurchschnitt von 2,4. Ob oder wie viele Semester du genau warten müsstest, kann dir wohl keiner genau sagen.

Da du in deinem Bundesland sicher nicht zu den Abiturbestenquote gehörst, hast du die Möglichkeit, über das Auswahlverfahren der Hochschule einen Studienplatz zu bekommen. Auf hochschulstart.de findest du zum WS jeweils auch die Tiermedizin aufgelistet. Eine abgeschlossene Berufsausbildung wird wohl in den meisten Fällen angerechnet, nur ist die Gewichtung von Uni zu Uni unterschiedlich. Je nach Uni wird deine angegebene Ortspräferenz, deine Noten in den Fächern Chemie, Physik, Biologie und die Ergebnisse von Tests an der Uni berücksichtigt.

0

Was möchtest Du wissen?