Zu späte Information der Krankenkasse und nun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Generelle Frage: wenn der andere Doc krankgeschrieben hat, dann hat er das doch in den Akten. also dort anfragen?!

Mittlerweile sind KK gerne unerbittlich, gabs genug berichte in letzter zeit (u.a. Spiegel).

Mich wundert auch.. man hat doch sonst immer so ne Übergangskulanz. 14 Tage oder so. Oder 4 Wochen? Also wenn man z.B. Jobwechselö hat. U/nd hiers chbedaern sie danmn gleich hasta-la-vista?

Ich würde das insgesamt nicht auf sicgh beruhen lassen. Hab da als Chronisch-Kranke mittlerweile paar erstaunliche Erfahrungen mit KK gemacht. Das liebste Mitglied istd enen definitiv der gesunde Betragszahler

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Siggisiggi53
04.12.2013, 14:48

Danke ja es sind 4 Wochen habe auch den Antrag gestellt auf Weiterversicherung. Aber es hätte nicht sein müssen bei rechtzeitiger Information seitens der KK. Sieht schön nach Hinhaltepraxis der KK aus oder einer unfähigen Sachbearbeiterin. Habe erst einmal Widerspruch eingelegt. Die Kasse hat mir ja durch viel zu später Mitteilung Unkosten veruracht und mich in diese Lage gebracht hätte alles nicht sein müssen. Hatte auch schon über einen Kassenwechsel nachgedacht.....aber nein jetzt erst recht nicht. Bleibe ihr Treuer und in Zukunft teurer Herzpatient den sie wohl gerne losgeworden wären.

0

Du könntest es jetzt mit einem Widerspruch direkt bei der KK versuchen noch hinzubiegen, wenn da nichts bei rauskommt kannst Du klagen... aber Du .. ich habe selbst gekündigt aus gesundheitlichen Gründen, mit Absprache des Arbeitsamtes und dem medizinischem Dienst , dann sollten eigentlich die entsprechenden Leistungsberechtigungszeiten klar gewesen sein...denk das ist Dein Versäumnis Termine &&& verpaddelt zu haben

eine Untätigkeitsklage sollte erst erfolgen, wenn die Zeit der Bearbeitung ( Widerspruch) sich zulang hinzieht

und es ist dann gut wenn Du eine Rechtschutzversicherung hast, Du brauchst auf jeden Fall einen Fachanwalt

anderseits hast Du nur dieses Jahr noch die Möglichkeit wieder in die KK aufgenommen zu werden, ohne aufgelaufene Schulden bezahlen zu müssen.. informiere Dich da direkt bei Deiner Kasse, inwieweit du das nutzen kannst..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Siggisiggi53
04.12.2013, 14:56

ich habe nicht drauf geachtet das der arzt erstbescheinigung geschrieben hat und nicht folgebescheinigung war ja schon vorher wegen der diagnoseabklärung krankgechrieben denn meine gesundheitlichen probleme waren nicht eindeutig zu klären und erst jetzt nach dem herzkatheter fand man heraus das es am herzen liegt. denke ich lasse das mal beim sozialgericht klären bzw. mich beraten. Klar mein fehler mit dem krankengeld darum geht es jetzt hier auch nicht unbedingt. sondern um die arg verspätete information der krankenkasse die mir keinen handlungsspielraum lässt wären es ein oder zwei tage gewesen ok, aber fast 4 wochen? Antrag auf weiterversicherung ist gestellt

0

Was möchtest Du wissen?