Zu spät um Krankschreibung abzugeben (Ausbildung)!?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Laut Gesetz muss man erst dann ein Attest vorlegen, wenn man mehr als drei Tage krank ist. Der Betrieb kann aber auch schon früher ein verlangen. Du müsstest also mal nachfragen, wie das bei euch geregelt ist. Es könnte eventuell sein, dass deine telefonische Krankmeldung ausreicht.

Ob du am Montag rückwirkend ein Attest bekommst, musst du deinen Arzt fragen, er darf das eigentlich nur bescheinigen, wenn er sicher sein kann, dass du auch heute krank warst. Es hängt also von der Krankheit und vom Arzt ab.

Am Montag wird es zu spät sein - kein Arzt schreibt rückwirkend für 2 Tage krank.

Wo lebst Du denn?

1
@Manuelacosta

@ Manuelacosta :

kein Arzt schreibt rückwirkend für 2 Tage krank

Wo soll er wohl leben?!?

Wenn Du damit sagen willst, dass diese Aussage falsch sein, dann befindest Du Dich im Irrtum: für den Regelfall stimmt das absolut!

0

theoretisch darf der arzt das, die frage ist nur ob er es auch macht. ich würde die story nicht glauben und somit auch nicht krank schreiben als arzt.

1

natürlich, am Montag zum Arzt und ihm sagen, dass Du heute Krank warst und eine Krankmeldung für die Firma brauchst...

Alles klärchen, Danke!!! Hatte schon ein wenig Panik, weil ich dachte dass das Datum mit der Krankmeldung übereinstimmen müsse. Aber vielen Danke nochmal!! :D

Mit freundlichem gruß flowrida

0
@flowrida

Das Datum muss natürlich rückwirkend eingetragen sein, sprich, von heute.

0

Das kommt drauf an, was in deinem Arbeitsvertrag steht. Bei vielen Arbeitgebern muss man die AU für den allerersten Tag der Krankmeldung abgeben. Wenn du heute keinen Arzt aufsuchst, wird es Montag zu spät sein, weil rückwirkende Krankschreibung verboten ist. Es gibt aber auch Ausnahmen, wo man erst ab dem 3. Tag der Krankmeldung eine AU braucht.

So stehts bei mir, also am 3. Tag

0

"Es gibt aber auch Ausnahmen, wo man erst ab dem 3. Tag der Krankmeldung eine AU braucht."

Umgekehrt ist es. Laut Gesetz braucht man eine Krankmeldung erst bei mehr als drei Tagen. Der Betrieb kann aber schon früher eine verlangen.

1
@PeterSchu

@Peterschu: Ich habe doch nichts anderes geschrieben!!!!!! Die meisten AG verlangen ab dem 1. Tag eine AU. Das Gesetz IST DIE AUSNAHME.

0
@suessesusi97

@ suessesusi97 :

Das Gesetz IST DIE AUSNAHME.

Das verdrehst Du jetzt aber total - auch wenn es in der praktischen Anwendung richtig ist!

Dieser Gesetzesparagraph beschreibt den gesetzlichen Regelfall und ist keine Ausnahme!

Das Gesetz erlaubt als verbreitete Ausnahme den ärztlichen Krankheitsnachweis ab dem 1. Tag!

1
@suessesusi97

@suessesusi97: "Die meisten AG verlangen ab dem 1. Tag eine AU"

Das behauptest du einfach mal so. Hast du dazu eine Untersuchung, Umfrage oder sowas?

Der Gesetzgeber hat sich was dabei gedacht, als er die Regelung mit den drei Tagen festgelegt hat. Bei (begründeten) Ausnahmen, wenn zum Beispiel der Beschäftigte auffallend oft einen Tag fehlt, darf der Betrieb ein Attest ab dem ersten Tag fordern.

0

Wenn Du Dich bei Deinem Arbeitgeber krank gemeldet hast, reicht es, wenn Du die Krankmeldung vom Arzt am Montag nachreichst.

ein arzt kann maximal 3 tage rückwirkend krank schreiben. die frage ist ob dir dein arzt glaubt.

maximal 3 tage rückwirkend

Das ist falsch.

Nach den Ausführungsvorschriften des Gemeinsamen Bundesausschusses zur Nachweispflicht entsprechend dem Entgeltfortzahlungsgesetz ist eine rückwirkende Krankschreibung nicht erlaubt.

In eng auszulegenden Ausnahmefällen darf der Arzt unter besonderer Abwägung und Sorgfalt bis zu maximal 2 Tagen rückwirkend krankschreiben!

0

Was möchtest Du wissen?