Zu spät gekommen in Englische Mündliche Prüfung!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, natürlich sind die Lehrer erstmal sauer. Vielleicht hat dein Lehrer sich viel Mühe bei der Vorbereitung gegeben. Lehrer sind eben auch nur Menschen. Wenn die Prüfung wirklich freiwillig war, dürfte dir eigentlich nichts passieren. Im schlimmsten Fall bleibt dir, Widerspruch gegen das Zeugnis einzureichen. Dann wird das noch einmal geprüft. Das geschieht erst am Ferienende. dann sind alle ausgeruht und entspannt. Meist findet sich dann eine Lösung. Beim nächsten Mal solltest du aber nicht wieder zu spät kommen. Eine andere Sache wäre es, wenn du schon x Mal zu irgendwas zu spät gekommen bist.

Ich habe verhandelt und er hat einfach gesagt das er die anmeldung verschwinden lässt also für die mündliche prüfung und das ich es einfach vergessen soll =D als ich gesagt habe das ich mein Anwalt ins spiel einschalten werde ^^ Und schwupp is wider alles im grünen berecih kein stress etc ..^^

0

Hallo, meinen Glückwunsch! Das mit dem Anwalt hättest du dir aber schenken können. Sowas ist einfach nur lächerlich, wenn es aus dem Mund eines Neuntklässlers kommt. Sowas regelt kein Anwalt, sondern die Eltern legen Widerspruch ein. Das kostet nicht mal was, geht nämlich nur an den Rektor oder an das Schulamt. Dem Lehrer war klar, dass es nur leere Drohungen sind- genauso, wie ihm klar gewesen sein müsste, dass er dich nicht bestrafen kann, weil die Prüfung freiwillig war. Schade nur, dass du jetzt vermutlich eine drei bekommst.

Den Schulabschluß können sie Dir nicht verweigern, weil Du ja sonst alle Bedingungen erfüllt hast.

Ob Du Streit, Beschwerde und Klage führen solltest wegen der - möglicherweise - schlechteren, nur "befriedigenden" Note, ist eine andere Frage.

Falls die Note entscheidend ist für die Fortsetzung der Schulkarriere: Beschwerde bei der Schulverwaltung erheben, notfalls klagen (das macht nichts, wenn Du ohnehin die Schule wechselst und sich Dein Rektor nicht "rächen" kann für seine unpädagogische Verhaltensweise; es geht um Deine, nicht seine Zukunft!).

Allerdings an Deinem Deutsch mußt Du noch was tun! Zuviele "Klöpse".

Ich habe im Schulrecht gegoogelt. Unentschuldigtes Fehlen bei der Prüfung kann äußerstenfalls mit einem Ungenügend für die Prüfungsleistung bewertet werden. Dadurch kann mit der üblichen Gewichtung mit der Vornote höchstens ein Ausreichend herauskommen.

Bei einer freiwilligen Prüfung würde ich schlimmstenfalls erwarten, dass Du eine Drei bekommst.

0
@LittleArrow

Danke, für die antwort hat mir echt geholfen und ich hoffe morgen im gespräch auch =D

0
@Pandemic

Ich wünsche Dir viel Erfolg.

Mein letzter Text war vielleicht etwas mißverständlich, daher nochmal zum Schluß "...Vornote schlechtestens ein Ausreichend herauskommen.

Bei einer freiwilligen, aber verpaßten Prüfung würde ich schlimmstenfalls erwarten, dass Du eine Drei bekommst."

So klarer?

0
@LittleArrow

Joa ich habs eig aber schon oben richtig verstande :) danke Dir nochmals.

0

Was möchtest Du wissen?