zu religiöse eltern

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Kann dich echt verstehen, aber du bist erst 16.. Du musst wissen das deine Eltern sich sorgen um dich machen. Und nicht um dich zu "quälen ". Versetz dich mal in ihre Lage dann kannst du vlt verstehen.. Am besten solltest du versuchen die Beziehung zu deinen Eltern zu verbessern. Ich meine eines Tages sind sie nicht mehr da. Ja das was sie machen ist nicht richtig aber ueberleg zweimal.. Viel Glück

ich bin denen völlig latte das haben sie selber gesagt ,sie sind nur so zu mir damit andere leute nich über mich & dann auch noch über sie labern weil sie ja meine erzeuger sind

0

Mit 18 abhauen! Bis dahin die liebe Tochter spielen. Wenn du nicht so lange warten kannst ab zum Jugendheim. Aber ich würde warten bis ich 18 bin dann kannst du alleine alles entscheiden.. Lg

beim jugendamt war ich ja ,meine erzeuger haben einen auf unschuldig getan & die frau beim jugendamt hat mich dann einfach wieder heim geschickt ,najo hab jetzt ne betreuerin aber die kann mir auch nich weiterhelfen weil sie im urlaub is

0

Dann abwarten. Bleibt dir nichts anderes übrig :(

0

sorry, erstmal, du hast keine religiösen Eltern! das hat nichts mit relgiösität zu tun. Sie begehren,glauben nur. Das begrenzt sie und schafft unheil und Konflikte. Religiös sein bedeutet, absolut frei zu sein. Es kommt aus deiner inneren Quelle, dein Sein. dort ist nur Liebe, Freiheit und Freude! Leider muß du wohl bis 18 warten. Versuche das beste aus der Situation zu machen. Ich hatte auch keine "Lieblingseltern". doch wir haben uns sie ausgesucht. Siehe es als Chance daran zu wachsen!

aber wenn sie keine muslime wären ,wären sie auch nich so zu mir ,ich weiß das ,sie wollen "religiös" wie möglich sein/wirken damit andere nich über sie bzw. mich lästern weil ich nich grad aussehe wie eine die an gott glaubt x'D ich tu's auch nich

0
@Nudelcore

die meisten sogenannten Gläubigen müssen sich mit ihrer Religion identifizieren!

Das gibt ihnen scheinbar halt, Sicherheit, Anerkennung u.s.w. Das Ego wird erst mal befriedigt. Und da muß drum gekämpft werden. Oft Rücksichtslos, respektlos, würdelos und endet bei der Spitze des Eisberges in Gewalt!

ich habe früher gegen meine Eltern rebelliert (nicht aus Religionsgründen) , aber sie haben mich unterdrückt und bevormundet. Mit 18 war ich dann endlich weg. Ich hatte sie zu der Zeit gehaßt. Nun habe ich mich schon vor vielen Jahren mit ihnen versöhnt. Ich kann verstehen, dass sie so gehandelt haben. Sie waren selbst abhängig, unbewußt und beschränkt. Trotzdem wollten sie nur mein bestes. Sie sind wie sie sind, wieso so ich sie weiter verurteilen?

0

Mann kann dir nur empfehlen "stark" zu sein und bei nächster Gelegenheit wieder das Jugendamt aufzusuchen und ihre Hilfe und Unterstützung einzufordern, nicht weil sie dir "keinen Freund erlauben", sondern weil sie dich einsperren. Wenn du Mut hast, solltest du diese Vorgehensweise auch deinen Eltern ankündigen. Wirkt das nicht, kannst du dich nur in dein Schicksal fügen und ab deinem 18. Geburtstag versuchen deinen eigenen Weg zu gehen - wenn ER ein guter Freund ist, zusammen mit ihm und seiner Unterstützung.

bei anderen chechenischen weibern is das so easy wenn sie nen freund haben der nich aus dem gleichen land kommt denn dann werden sie einfach aus der familie "verbannt" nur bei mir dauerts fucking lange xD

0

war deswegen schon vor paar monaten beim jugendamt aber die haben mich wieder heim geschickt ... mit welcher Begründung?wurde Dir Hilfe versagt, bitte ergänze.

.zur Schule gehst Du ja noch, dann wende Dich auch an einen Vertrauenslehrer

ich wollte damals in ein heim bzw. betreute wg weil's hier in österreich für 16 jährige kein richtiges heim gibt aber mir hat damals keiner gesagt dass ich die einverständnis meiner erzeuger brauche & die tante vom jugendamt hat mit meinen erzeugern gelabert brachte nich viel eher mehr ärger für mich weil meine erzeuger der meinung sind österreichische gesetze gelten für chechener nich

0
@Nudelcore

ojeh, dann ist ja irgendwas ganz schön schief gelaufen..was hast Du denn angestellt??

ich glaub in Österreich gibt es nur die 9?jährige Schulpflicht .. aber wenn Du rausgeschmissen wurdest warum arbeitest Du nicht irgendwas? oder machst einen Abschluß nach, da müssen ja JA und Deine Eltern zu einer Übereinstimmung gelangt sein, das Du z. Z. nicht förderungswürdig bist :((

aber auch in Österreich werden seit ich glaube schon so gut+ 6 Jahren Jugendhilfepläne für delinquente Jugendliche erstellt, da Du Zugang zur Polizei, oder andere Behörden übers Netz hast wende Dich um Hilfe an die. Gibst Namen & Adresse an, schilderst Deine Situation

0

Du hast Ende Juli 2014 dein Account eingereichtet und stellst Ende August 2014 gleich so eine muslimtypische Frage.

Dass das Jugendamt deswegen wieder heimgeschickt haben soll, kann ich nie und nimmer annehmen. Du willst hier einfach wieder eine wahnwitzige Diskussion um muslimische Eltern und Islam entfachen.

Wenn Du wirklich eine Muslima sein solltest, hätte Dich das Jugendamt zu einer speziellen Beratungsstelle für muslimsichen Mädchen geschickt, die sich genau mit diesen Problemen beschäftigen.

wann ich den acc. erstellt habe is doch grad völlig latte? & nein sie haben mich niergends hingeschickt ,haben mir nur ne betreuerin gegeben ,die is aber im mom. im urlaub & die chefin von ihr antwortet nich

0
@Nudelcore

& ob's hier in österreich sowas wie'ne beratungsstelle für muslimische weiber gibt weiß ich nich ,hab auch nie was davon gehört denn dann wär ich eher dahin gegangen

0

Das ist furchtbar.Sage den Eltern nicht mehr die Wahrheit,damit sie dich raus lassen,dann triffst du dich heimlich mit deinem Freund,solange,bis du von zu Hause weg kannst.

Ich würd eher sagen dann geht sie heimlich vorrangig zum Jugendamt. Das ist kein normales "Leben" und geht über elterliche Fürsorge viel zu weit hinaus

1
@Kirschkerze

ich habe denen nich die wahrheit gesagt & hatte es auch nie vor ,mein kleiner doofer bruder hat auf'm pc 'n bild von mir & meinem freund gefunden & es meinen erzeugern gezeigt & beim jugendamt war ich ja hab ne betreuerin bekommen aber die's im mom. im urlaub

0

in deutschland gibt es das jugendamt. geh da hin, erzähl von deiner situation, die werden das prüfen und wenns wirklich so schlimm ist werden die dir helfen

wohne in österreich & beim jugendamt war ich ja ,haben nich so geholfen, mich eher wieder heim geschickt x'D

0
@Nudelcore

vllt haben die dich dann nicht ernst genommen.. wobei ich mir das auch nicht wirklich vorstellen kann.

geh da nochmal hin, erklär deine situation und die werden handeln. ansonsten die polizei rufen, die gibts ja auch in österreich :P

0

Gehe erneut zum Jugendamt. Steter Tropfen höhlt den Stein!

tut meine betreuerin schon aber ich weiß dass das nichts bringt weil sie mich noch nich versucht haben zu töten ,auch wenns doof klingt ,österreich halt

0

Da das deine erste Frage hier ist und du gleich eine so dramatische Frage stellst, würde ich einfach mal behaupten, dass du ein Troll bist. Auf einer Skala von Mist, ertappt! bis goldrichtig, wo stehe ich?

Diesen Vorwurf lese ich immer wieder, wenn die erste Frage auf dieser Seite eine "kritische" Frage ist.

Ich glaube allerdings nicht, dass es diesen "Automatismus" gibt. Leute in der Situation, in der sich die Fragestellerin befindet, scheint es haufenweise zu geben. Dass diese Jugendlichen dann versuchen, auf Webseiten wie dieser hier Hilfe zu bekommen, wenn sie keine anderen Ideen mehr haben, ist meiner Meinung nach verständlich.

Sollte es keine Trollfrage sein, so ist es echt mies diesen Jugendlichen gegenüber, ihnen so etwas zu unterstellen: Jemand kommt mit einem echten Problem und man sagt ihm: Du machst doch nur Witze...

5
@martin7812

Jemand, der Hilfe sucht (und glaub mir, ich kenn mich da aus), geht nicht auf eine Seite namens "Gute Frage" sondern auf ein Hilfeforum... Wenn jemand so eine Frage stellt (mit Rechtschreibfehlern, Grammatik- und Satzbaufehlern), kaum ausführlich wird und Dinge schreibt wie "religöse Erzeuger", dann sind diese Zeichen für mich ziemlich eindeutig.

Jemand, der echte Hilfe sucht, beschreibt sein Problem in einem Roman, wiegt seine Worte sorgfältig ab und liest es sich immer wieder durch und ist sich immer noch nicht sicher es abzuschicken.

Falls der Fragesteller echte Hilfe sucht, dann würde er auch nicht so dermaßen ausfallend werden, sondern sich nur noch mehr ausführen, warum er kein Troll ist.

0
@bianchaneunzehn
sondern auf ein Hilfeforum

Schon mal die Richtlinien von Gutefrage.net durchgelesen? Diese Seite ist so ein Hilfeforum. Auch wenn sich viele Nutzer sich nicht daran halten...

mit Rechtschreibfehlern, Grammatik- und Satzbaufehlern ... in einem Roman, wiegt seine Worte sorgfältig ab

Unsere Fragestellerin kommt angeblich aus Tschetschenien und ist 16 Jahre alt. Da Tschetschenen noch nicht so lange in Deutschland leben, muss Deutsch für die Fragestellerin eine Fremdsprache sein.

Eine fehlerfreie Grammatik und Rechtschreibung und stilistisch korrektes Deutsch wären bei diesen Randbedingungen sogar ein sicherer Hinweis auf einen Fake.

0
@martin7812

Die Seite hier soll Fragen beantworten... Wenn man allerdings etwas Ernstes sucht, dann sucht man ein Forum dafür. Jemand, der hier fragt, wie man eine Schlange im Terrarium hält, hat sich nicht wirklich Gedanken gemacht, anstatt in Büchern zu lesen oder auf richtige Foren zu gehen.

Und das ist eben auch bei Kummerkasten-Fragen so, wenn sie schon so ausführlich sind.

"Religiöse Erzeuger" verstehen ja nicht mal die meisten deutschen Jugendlichen, da würde es mich doch sehr wundern, wenn jemand, für den Deutsch eine Fremdsprache ist, sich so ein Wort aussucht, um seine Eltern zu umschreiben. Das kaufe ich einfach nicht ab.

0

ob's meine erste frage is oder nich is doch völlig latte? ich frage weil ich nich mehr weiter weiß also kannste dir deinen sche* kommi in den ar* stecken ^-^

0
@Nudelcore

Nein, Nudelcore... Trolls wollen ihre eigentlichen Accounts nicht gelöscht wissen und eröffnen oft neue Accounts und stellen die erste Trollfrage ohne Angst gelöscht zu werden.

Dinge wie "religöse Erzeuger" und "kommi in den ar* stecken" zeigen mir auf jeden Fall, dass du nicht wirklich verzweifelt sondern sehr aggressiv und herabwertend redest - nicht normal für Menschen, die Hilfe brauchen.

Schönen Tag noch!

1

Was möchtest Du wissen?