Zu Opa ins Haus ziehen und Geld vom Jobcenter bekommen?

7 Antworten

Die entscheidende Frage ist: was für Einkommen hast du, bist du noch Schüler, bist du in der Ausbildung, beziehen deine Eltern das Kindergeld für dich oder bist du derzeit gar nicht kindergeldberechtigt ....

Ein paar Infos fehlen da noch für eine endgültige Aussage.

Wenn du noch Schüler sein solltest und aus familiären Gründen nicht mehr zu Hause wohnen kannst, dann müssten deine Eltern dir eigentlich Unterhalt zahlen. 

Das ersatzweise Angebot des "bei den Eltern wohnen" greift hier nicht, da es ja schon aus Sicht des JA okay ist, wenn du nicht mehr zu Hause wohnen musst. Also wären beide Elternteile zum Barunterhalt verpflichtet, natürlich nur, wenn du noch Schüler oder Azubi bist und deine Eltern leistungsfähig sind (Stichwort: Selbstbehalt).

Wenn für dich noch Kindergeld gezahlt wird- (ich vermute, 1997 ist dein Geburtsjahr?), dann kannst du das bei "Getrennt von den Eltern wohnen an dich auszahlen lassen.
Dazu stellt man bei der zuständigen Familienkasse einen sogenannten Abzweigungsantrag. Kannst du machen, wenn du 18 bist, auch ohne Wissen deiner Eltern. Geht ziemlich unkompliziert.

Die Tipps hier: "Eigene Klingel und eigener Briefkasten" kannst du getrost vergessen. Das sind Tricks, wenn zusammenwohnende Paare, die nach außen so tun, als seien sie kein Paar, das JC täuschen wollen (weil es mehr Geld gibt, wenn man kein Paar ist).

Du stehst zu deinem Opa in einem Verwandschaftsverhältnis, wo keiner für den anderen aufkommen muss - also Opa und du, ihr seid, selbst wenn ihr euch Bad und Küche teilen würdet, keine Bedarfsgemeinschaft. Da kann man auch zu zweit einen Briefkasten nutzen.

(Na gut - eigene Klingel hat den Vorteil, dass deine Kumpel, die dich besuchen, nicht jedes Mal Opa mit hochschrecken.)  Ist aber kein MUSS.

Du kannst mit Opa einen Mietvertrag abschließen, dann würden dir vom Jobcenter die KdU (Kosten der Unterkunft und Heizung ) zustehen, zusätzlich zum Regelbedarf.

Du darfst allerdings nicht vergessen, dass alle deine Einkommen  (Kindergeld, Unterhalt der Eltern, u. U. Ausbildungsvergütung) auf deinen Bedarf angerechnet werden.

Das heißt, wenn du Ausbildungsvergütung + Kindergeld bekommst, dazu vielleicht noch Unterhalt der Eltern, könnte es sein, dass das schon bedarfsdeckend ist.

Da wir aber keine Ahnung haben, wie deine soziale/ finanzielle/ Ausbildungssituation wirklich ist, wäre es jetzt müßig, alle in Frage kommenden Szenarien hier durchzurechnen.

Meine Eltern sind nicht in der Lage mir Unterhalt zu zahlen und Kindergeldberechtigt bin ich zur Zeit auch nicht. Ich bin zwar noch U25 aber habe eine Beschriftung vom Jugendamt dass ich Geld vom Jobcenter bekommen muss wollte nur wissen ob dass auch geht wenn mein Opa dann sozusagen mein Vermieter ist und ich im selben Haus lebe

0
@leonH1997

Ja - geht. Allerdings muss dann auch ein Mietvertrag existieren und er sollte ein paar wichtige Eckpunkte berücksichtigen:

Opa sollte nicht mehr Kaltmiete /m² einsetzen, als das Jobcenter bei euch im Ort  bezahlt, bei Heiz-und Betriebskosten sollte das auch passen, aber auch die Relationen gewahrt bleiben.

Oder - auf gut deutsch: wenn Oppa x € monatliche Aufwendungen für Betriebskosten hat und deine "Einliegerwohnung" 25% der gesamten Wohnfläche ausmacht, dann sollten auch nur 25 % der Betriebskosten in deinem Mietvertrag auftauchen.

Wenn du dann noch Opa jeden Monat seine Miete aufs Konto überweist, dann ist alles bestens.

Falls das JC ein Mietverhältnis zwischen derart engen Verwandten beanstandet, dann kannst du zumindest die (anteiligen) monatlichen Betriebskosten geltend machen, denn das sind ja reine Verbrauchskosten.

Aber ich denke, das wird schon alles gut gehen, erst recht, da du dann ja so eine Art Einliegerwohnung haben wirst.

Also - viel Glück!

0

Es kommt darauf an ob du dem Grunde nach überhaupt Anspruch auf ALG - 2 hast,also die Anspruchsvoraussetzungen gegeben sind !

Wenn du also Anspruch auf ALG - 2 hättest stünden dir auch Leistungen zu wenn du keine eigene Wohnung im Haus deines Opas hättest.

Denn du kannst mit ihm rein rechtlich gar keine BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) bilden,es kommt hier nur eine HG - ( Haushaltsgemeinschaft ) in Betracht.

In dieser kann zwar auch unterstellt werden das du Unterstützung bekommst,dem kannst du aber dann gleich bei der Antragstellung widersprechen.

Dazu schreibst du dann auf ein Blatt Papier einfach formlos ein paar Zeilen,dass dich dein Opa mit seiner Rente nicht unterstützt und auch keine Angaben über Einkommen / Vermögen macht.

Wenn du eine eigene Wohnung hast (auch im Haus deines Opas), bildest du mit deinem Großvater keine Bedarfsgemeinschaft, Du hast ja eine eigene Küche und einen eigenen Wohnbereich. Dass du deinem Opa immer wieder unter die Arme greifst, bedeutet nicht, dass ihr einen gemeinsamen Haushalt habt.

Also kann ich Wohn und "verpflegungsgeld" beanspruchen ?

0
@leonH1997

@leonH1997

Wohn und "verpflegungsgeld"  - was meinst du denn damit?

0

jobcenter wollte in die Wohnung

Hallo Habe zwei kinder und beziehe alg2 Ich wohne in einen Haus wo 4 Wohnungen drin sind. Mein freund und ich wohnen in gleichen Haus aber getrennte Wohnung ( wollen uns noch zeit lassen mit den zusammen ziehen oder sonst so, weil wir brauchen unser Freiraum. Momentan auch viel Stress, und ich ziehe nicht nach Einen jahr direkt zur mein freund. Wollen uns noch ein jahr zeit geben.) Wir haben ein gemeinsames kind um das er sich auch jeden tag kümmert und es sich zur seiner Wohnung holt.

Nun war heute das jobcenter da und wollte in meine Wohnung Grund oder so hatten sie keinen. Habe sie nicht reingelassen weil ich keine Leute die ich kenne oder die unangemeldet kommen reinlasse. Zur den Zeitpunkt war gerade mein freund da und hat den kleinen geholt und ist spazieren gegangen.
Habe zur den Leuten ( eine Dame und einen Herren) gesagt sie sollen einen Termin machen . Die haben gesagt haben keine Zeit für sowas und sind ja jetzt da. Aber ich habe ihnen gesagt das ich Sie nicht reinlassen kann weil ich auch meine Tochter von Kindergarten abholen muss. Und wenn sie einen Termin haben können sie gerne rein kommen. Sie hat gesagt das werden sie sehen was sie davon haben und ģibt das den jobcenter weiter.

Jetzt zur frage : Können die mir und den Kinder das Geld jetzt sperren? War das falsch das ich sie nicht reingelassen habe? Was kommt jetzt auf mich zu?

danke für die Hilfe

...zur Frage

Wohnung abgeben mit Möbel nachmieter?

22 ich habe jetzt mit der Ausbildung angefangen Wohne alleine jobcenter will nicht mehr die Miete zahlen und ich habe es ausgerechnet und würde sehr wenig sein was wir übrig bleibt monatlich ich werde zu meinen groß Eltern ziehen und will die Wohnung abgeben.mit habe aber Geld rein gesteckt wie Kühlschrank usw Bett Schrank tepischen was ich alles nicht mehr brauche kann ich die Wohnung irgendwie jemand suchen und mobilisiert als nach mieter abgeben? Das ich für Kühlschrank usw Geld kriege und das sie Person halt meine Möbeln und den Mietvertrag kriegt bin in Berlin degewo

...zur Frage

Ist das Jobcenter mein Arbeitgeber?

Hallo,

ich muss für eine neue Wohnung ein Formular für den Vermieter ausfühlen. Gefragt werden:

Arbeitgeber, Seit wann? Monatliches Nettoeinkommen(Nachweis beifügen), Beruf

Also ich bin 18 und muss ausm Haus ausziehen wegen Familienprobleme. Das Jugendamt + das Jobcenter hat mir ein JA für eine Wohnungssuche gegeben. Ich bin derzeit Schüler. Also was soll ich beim Arbeitgeber angeben? Soll ich da Jobcenter angeben? Ab dem Zeitpunkt wenn ich in der neuen Wohnung wohne, dann werde ich das Geld vom Jobcenter kriegen,

Soll ich also beim Arbeitgeber Jobcenter angeben? Was soll ich aber beim Feld "seit wann" angeben? Ich weiß ja nicht wann ich die Wohnung kriege + beim Jobcenter dann angemeldet bin.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?