Zu nah stehende Bäume verursachen bei mir Dreck und bilden Gefahr, was kann ich tun? Meine Rechte?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nachbarschaftsrecht und Landschaftspflegegesetz sind hier recht eindeutig: Kannst Du nicht durch ein Gutachten, erstellt durch einen zertifizierten Baumsachverständigen, nachweisen daß die Bäume nicht verkehrssicher sind, also eine tatsächliche, unmittelbare Gefahr darstellen, hast Du rechtlich keine Möglichkeiten. Du könntest allerdings mit Deinem Nachbarn einfach mal drüber reden. Wenn Du Dich an den Kosten beteiligen würdest, ließe er bestimmt mit sich reden.

Bäume ab einer bestimmten Größe darf man gar nicht einfach fällen. Da wäre ne Menge Formalkram für deinen Nachbarn mit den Behörden zu klären, wenn er versuchen würde deiner Bitte nach zu kommen.

Du wusstest es vorher, dein Nachbar ist dir weit entgegen gekommen- nun geh doch Du auch mal auf Ihn zu. Kompromiss heißt doch, beide Seiten gehen aufeinander zu und nicht einer fordert und wenn der eine einem entgegen kommt, fordert man einfach noch mehr, statt auch mal nen Schritt zu gehen.

Das hast du eben schon gefragt, haben dir die Antworten nicht gefallen?

Jaa, hast recht. Aber eigentlich wollte der Nachbar sie fällen, hat wie gesagt sie auch teilweise gestutzt, aber nun stellt er sich stur. Die Tannen sind wirklich nur 1,20 m von meiner Grenze weg und auch noch am Hang. Irgend ein Recht muß ich doch haben.......

0

Garkeine,wenn er die Tanne schon zurecht gestutzt hat...Solange nichts in deinen Garten reicht,kannst du garnichts machen...

Was möchtest Du wissen?