Zu müde um zu schlafen?!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nun- wenn Du nachdenkst- worüber- wenn es etwas ist, dass Du klären kannst- mach es! Hast Du ein schlechtes Gewissen, bist verliebt- kläre all das. Wenn Du Sorgen hast, rede mit Deinen Eltern, Vertrauenslehrern oder dem freund, dem Du vertraust. Auf coffeinhaltige Getränke verzichten, vor allem ab 16-17:00 Uhr abends. Nichts mehr naschen- Zucker ist Energie. Treibe abends Sport, lies Bücher vor dem Schlafengehen. Kein Fernsehn und PC mehr, was ablenkt. Baldriantee vor dem Schlafengehen trinken- dauert aber etwas, bis es wirkt. Bei einigen sofort- bei anderen brauchen Nautrheilmittel einige Tage oder Wochen, bis sie wirken.

Naja, ich habe auch eigentlcih zu wenig schlaf, sieht man ja an der Uhrzeit zuder ich Poste. Ich muss nur die Augen zumachen und bin weg. Wenn ich aber über zu viel nachdenke, so wie du, kann ich trotz meiner Müdigkeit nicht einschlafen, umso komplizierter deine Gedankengänge sind (ich komponier manchmal aus spaß melodien im Kopf) desto schwerer wirds. Wenn ich dann einfach nur an "nichts" denke, bzw einfach alle gedanken durch den kopf fliegenlasse, dann schwups, bin ich weg.

Du könntest vieleicht mal zur Apotheke gehen und dir Schlafmittel oder beruhigende Tees holen. Alternativ dazu, vieleicht ein warmes Bier oder was stärkeres, ist aber keine Lösung auf dauer.

Du müsstest vieleicht auch mal deine innere Uhr neustellen. Das heißt, dass du am Anfang des Tages viel Sonnenlicht aufnehmen musst, und gegen ende des tages die sonne meiden. dann wird man auch früher müde.

Hallo poldi4ever. Ich glaube, daß Deine Schlafstörung n u r vorübergehend ist. Scheinbar bist Du aus meiner Rutengänger-Sicht relativ gut drauf. Also Kopf hoch. Dein "Problem" wird sich wieder in Luft auflösen. Liebe Grüße, heiro50

Was möchtest Du wissen?