Zu kalt für hauskatze?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

eine katze die es gewohnt ist draußen zu sein hat jetzt einen dicken winterpelz. denen macht die kälte nicht viel aus

bei minustemperaturen soltle die katze einen warmen ort (zb heizungskeller) oder einen ständigen eingang ins haus (katzenklappe) zur verfügung haben. zum aufwärmen falls es doch mal zu kalt wird

eine bindehautentzündung wäre ein fall für den arzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Augen tränen, kommt meiner Meinung nach eher von der trockenen Heizungsluft ;) Lass den armen Kater raus, der hat Fell und einen ganz natürlichen "Temperaturregulator"

Aber geh mal zum Tierarzt, der kann feststellen, ob vlt ein Infekt vorliegt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es ist nicht zu kalt für die Katze. Meine Katzen gehen selbst im strengsten Winter die ganze Nacht on Tour und das macht denen gar nichts. Er wird wahrscheinlich eine Bindehautentzündung haben. Das kann entweder eine ansteckende Virusinfektion sein, oder er hat Zugluft/trockene Heizungsluft abbekommen. Geh zum Tierarzt und lass das Behandeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn dein kater reglmässig rausgeht, macht ihm die kälte nichts aus. wenn ihm zum kalt ist, kommt er wieder.

um festzustellen, was er hat, geh zum arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Katzen sind bzw. waren immer draußen, solange und soviel sie wollten, egal wie kalt es war!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

meine zwei Katzen sind fast den ganzen Tag draussen und kommen nur zum Fressen und über nacht rein. Das tut ihnen nichts.

Das mit den tränenden Augen sollte aber besser von einem Tierarzt abgeklärt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht, dass es daran liegt das es zu kalt ist. Unsere Katze lebt seit fast acht Jahren draußen. :) Geh mal zum Tierarzt mit ihm vielleicht hat er irgendwas an den Augen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geh einfach mal zum arzt (eig. ist es NIE zu KALT für eine katze/kater)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mal,die Katze wird schon selber wissen,ob es ihr zu kalt ist. Wenn sie raus will,dann lass sie raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ach ja, wegen der trockenen luft, hat Gaukler recht, leg doch einfach einen nassen lappen auf die Heizung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke für die zahlreichen antworten. werd mir jetzt gleich was anziehen und ihn raus lassen. Den Tierarzt werde ich mit nächstem Geldeingang besuchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh lieber mal zum arzt und lass deine Katzte mal abchecken^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?