Zu jeder Mahlzeit Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Jede Mahlzeit sollte die Grundnährstoffe Kohlenhydrate, Protein und Fett im korrekten Verhältnis enthalten. Der Verzehr einer Mahlzeit die nicht optimal ausbalanciert ist (z.B. nur aus Kohlenhydraten besteht) wird nicht die gewünschten Ergebnisse liefern. Jeder Makronährstoff muss für den Körper präsent sein, um für ein hartes Bodybuilding Training gerüstet zu sein. Ohne Dich mit den genauen Effekten von Nährstoffen auf die biochemischen Eigenschaften des Körpers zu nerven, hier ein paar grundlegende Feststellungen. Wenn Du zum Beispiel eine reine Kohlenhydrat Mahlzeit zu Dir nimmst, wird der Energiespiegel nach 30 min zusammenbrechen und der Körper wird alle Kohlenhydrate die nicht benötigt werden als Fett speichern.

Umgekehrt geht es Dir wenn Du mit einer Mahlzeit nur Protein zu Dir nimmst. Dem Körper wird Energie fehlen und er wird nicht in der Lage sein das über die Ernährung aufgenommene Protein optimal in Muskelprotein umzusetzen, da es für den Körper schwer ist Protein aufzunehmen wenn nicht gleichzeitig Kohlenhydrate vorhanden sind. Hinzu kommt noch, dass das Verhältnis für jeden Makronährstoff korrekt sein muss, wenn die Bodybuilding Ernährung die gewünschten Ergebnisse bringen soll. Das Verhältnis in dem von mir empfohlenen Bodybuilding Ernährungsplan sieht aus wie folgt: 40% Kohlenhydrate 40% Protein 20% Fette

Quelle http://www.sportnahrung-bodybuilding.com/bodybuilding-ernaehrung/

Je öfter man am Tag isst (z. B. alle 2-3 Sd.), desto kontinuierlicher wird der Körper mit Nährstoffen versorgt.

Das hat vor allem folgende Vorteile:

  • Man braucht unterm Strich weniger Proteine
  • Durch eine kontinuierliche Nährstoffversorgung fällt es dem Körper leichter Muskulatur aufzubauen, da ständig "passende" Närhstoffe zur Verfügung stehen.
  • Regelmäßig zu essen, wäre auch beim Abnehmen anzuraten. Da würde es aber dann eine nicht so große Rolle spielen und z. B. 3 Mahlzeiten am Tag wären auch vertretbar.

Grundsätzlich ist folgende Nährstoffverteilung eine strategisch gute Lösung:

  • Unmittelbar nach dem Training: schnelle Kohlenhydrate, Proteine, kein Fett (das wäre jetzt, wenn überhaupt, der optimale Zeitpunkt zum Naschen, wenn man es nicht lassen kann :-) )
  • 2-3 Std. nach dem Training: langsame Kohlenhydrate, Proteine, Fett
  • Je weiter die Mahlzeiten dann vom Training entfernt liegen (die Nacht unberücksichtigt lassen), desto weniger Kohlenhydrate braucht der Körper. Kohlenhydrate / Glucose, die zuvor im Muskel eingelagert wurden, bleiben da zum Großteil auch bis zum nächsten Training! Also vor dem Training ist demnach die KH-ärmste Mahlzeit.
  • Mit KH meine ich vor allem Vollkornprodukte, Nudeln, Reis, usw. Gemüse enthält auch KH, allerdings nur sehr weniger und sollte bei jeder Mahlzeit dabei sein.

Wenn was unbeantwortet blieb, dann einfach noch mal fragen ;)

Naginata 08.01.2014, 11:36

Top !!

2

Hallo!

Erstmal ist für Muskelaufbau nur Eiweiß sinnvoll! Kohlenhydrate würde ich da eher meiden! Denn sie enthalten sehr viele ungesunde Kalorien! Ich handhabe es so , dass ich morgens Vollkorn esse ( Brot, Brötchen) Mittags darf es auch mal deftig sein ( Kartoffeln, Nudeln etc) und abends esse ich Obst... so bekommt man meiner Meinung nach einen guten Stoffwechsel und es hilft beim Muskelaufbau...

marc13 08.01.2014, 14:18

Kohlenhydrate würde ich da eher meiden!

..aber du isst kaum Proteine und nur KH. Vollkorn, Kartoffeln, Nudeln und Obst sind Hauptsächlich KH Lieferant...

0
FitnessOrange 08.01.2014, 14:21
@marc13

richtig. Aber du musst auch unterscheiden zwischen gesunden KH und ungesunden. Da gibt es auch noch einen Unterschied - war viele nicht wissen!

0
Aszidd 08.01.2014, 14:42
@FitnessOrange

Trotzdem stellst du es so hin das Kohlenhydrate was schlechtes sind ohne selbst zu differenzieren. Dann benutz doch auch Ausdrücke die der Laie versteht und nenn die schlechten Zucker oder Einfachzucker.

0
FitnessOrange 08.01.2014, 14:45
@Aszidd

Ich habe nie behauptet, dass Kohlenhydrate schlecht seien - nur dass man sie so gut es geht meiden sollte!!!

0
Aszidd 08.01.2014, 16:09
@FitnessOrange

Und das ist ja eben das was man schnell falsch verstehen kann. Auf Zucker sollte man verzichten, langkettige Kohlenhydrate wie in Vollkorn sind sehr gut.

1

Was möchtest Du wissen?