zu: ich kann mit meinem mann nicht offen über unsere Probleme reden

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Einen Brief ihm schreiben, dazu rate ich dir auch. Oder nimm Kontakt zu einem Pyschologen auf, der kann die zur Seite stehen und dir sagen,wie du dich verhalten sollst. Vor allem darfs du keine Angst vor deinem Mann haben, du bist ein selbständiger Mensch und selbstbewußt. Das mußt du dir vor Augen halten. Wenn du Angst vor deinem Partner hast egal in welcher Weise, dann stimmt in deiner Beziehung etwas nicht. Laß dir helfen. Gruß Mariell

eigentlich brauche ich ja keine angst vor ihm zu haben, weil ich ja weiss dass er mir nichts tut. aber es ist halt auch die angst, dass ich ihn verletzen könnte und dass er dann geht,vielleicht sogar für immer. dass will ich nicht. er hat mir auch schon oft bewiesen, dass ich vor ihm keine angst haben brauch. ich kann das aber irgendwie nicht abstellen....

0

Wenn es trotz Deiner Bitten nicht zu einem sinnvollen Gespräch kommt ziehe eine Person hinzu, denen ihr beide vertraut oder geht zu einer Beratungsstelle.

Danke Laika. Ich weiss allerdings nicht ob er sich darauf einlassen würde. Meine Freundin wollte schon mit zu kommen, hier sind aber meine Bedenken dass er sagt, "es ist ja deine Freundin also hält sie eh zu dir" ( 2 gegen 1) Ich liebe meinen MAnn wirklich über alles aber in letzter zeit kommt es mir vor wie ein Machtkampf zwischen uns, wer kommt gestresster von arbeit...

0
@gwendolyne

Die Freundin ist auf jeden Fall die falsche Person, dann schon eher eine Freundin zusammen mit deren Partner.

Wie sieht es mit den Trauzeugen aus? Es gehört für mich zu deren Aufgaben dazu.

0

Wenn du es nicht schaffst mit ihm zu reden, dann schreibe ihm doch einen lieben Brief, in dem du schilderst was dich bedrückt. Dann hat er die Möglichkeit sich in Ruhe Gedanken zu machen und dich dann darauf anzusprechen. Wenn er erst einmal weiß wo dein Problem liegt, wird er auch nicht mehr den Eindruck haben die Familie wäre dir egal.

ich glaube es wäre wirklich eine gute Idee ihm einen Brief zu schreiben. meine bedenken hier bei sind leider, dass wenn wir dann ins gespräch kommen er mich nicht ausreden lässt und mir vorhaltungen über sachen macht, die eigendlich schon lange her sind. an die meisten sachen kann ich mich auch schon gar nicht mehr erinnern ( es sind dinge die von 4-7 wochen waren.)

0
@gwendolyne

Das ist aber ein Problem der allgemein schlechten Streitkultur - man bleibt nicht auf dem Punkt sondern versucht dem anderen Vorwürfe zu machen. Das solltest du in einem Brief auch bedenken, dass du Dinge, die bereits ausdiskutiert wurden nicht wieder aufwärmst. Gleiches müsstest du dann im Gespräch auch klar machen, dass das Thema schon diskutiert wurde und es jetzt um andere Dinge geht. Geh gar nicht erst darauf ein und bleibe selbst auch sachlich - selbst wenn es schwer fällt.

0

Was möchtest Du wissen?