zu hektik.

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vieleicht mit autogenem Training?

Das ist schwierig...

Wenn du so hektisch bist, gibt es dafür wohl sicher auch irgendwelche Gründe...

Fühlst du dich beruflich oder privat unsicher/unwohl? So etwas kann einen z. B. stressen... deshalb würde es bei der Stressbewältigung wohl darum gehen mehr Sicherheit zu erlangen... einen sicheren Job... eine gesundes Privatleben mit hoffentlich ein paar vertrauten Leuten... möglichst gute Gesundheit... Know-how wo man Hilfe bei diversen Problemen finden kann... 

Wenn du weißt, dass du Zeit hast... wenn du es in Ruhe angehen kannst... und besonders am Anfang auch langsam sein darfst, bis du routinierter geworden bist, dann sollte sich das positiv auswirken...

Wenn du nun traumatisiert bist und in der Vergangenheit viele schlechte Erfahrungen machen musstest - wird es länger dauern um das zu verarbeiten... du brauchst dann wohl viele positive Erfahrungen beruflich und privat um das wieder aufarbeiten zu können... glaube ich.

Versuchs mit ruhiger Atmung. Mit Tabletten könnte man da so einiges "regeln", aber das setzt die Reaktionsfähigkeit herab, würde abraten von Chemie, lieber nen schönen Minz-Bonbon, wenn´s auch nicht gern gesehen wird, brauchst ja nicht drauf rumkauen, "parke" ihn in der Mundhöhle, entspannt ein wenig.

Wie kann man ruhiger werden ohne hektisch und erschreckend zu wirken?

Hallo alle zusammen,

da ich nächste Woche einen Job als Finanzbuchhalter antrete, möchte die Ursachen auf den Grund warum ich unruhig auf der letzten Arbeitsstelle wirke. Also: bei meiner letzten Arbeitsstelle ist meinem Chef aufgefallen, dass ich unruhig wirke und sobald er eine Frage hat, dass ich einen erschreckenden Ausdruck wie „Was will der jetzt von mir?

Ich habe mir hin- und wieder die Frage gestellt woran es liegen kann und habe es erforscht. Ob es Stress, Unglücklichkeit oder sonst was liegt, kann ich auch nicht sagen.

Ich möchte endlich ruhig und gelassen sein und es der Neuen Stelle zeigen, aber auch im privaten Bereich zeigen.

Meine Frage an euch: Wie kann man lernen ruhig und gelassen zu bleiben und wo liegt die Ursache, dass man unruhig wird?

...zur Frage

Vor aufregung übergeben?

Ich bin zurzeit dabei meinen führerschein zu erwerben, bzw. Seit 1 jahr. Theoretische habe ich mit 0 fehlern bestanden und seit 2 monaten habe ich fahrstunden. Nächste woche habe ich meine fahrprüfung und ich kann nicht mehr schlafen. Habe heute fahrstunde und selbst vor den fahrstunden bin ich so mega aufgeregt aber im negativen. Musste mich gerade wegen dieser aufregung übergeben ich stehe kurz davor abzubrechen das ganze ist mir einfach zu viel aufregung. Was soll ich tun ? Ich bitte um rat :(

...zur Frage

Mrt am Knie (schmerz beim Bein ausstrecken)?

Ich habe am Mittwoch in der Früh einen mrt Termin wegen meinem Knie. Verdacht auf Meniskusverletzung. Beim mrt am Knie muss man ja das Bein ausstrecken..... kann aber mein Bein nicht ausstrecken weil das weh tut und sich komisch anfühlt. Was kann man da machen ? Habe so Panik vor den Schmerzen und davor das ich somit nicht ruhig liegen bleiben kann 15 bis 30 Minuten.

...zur Frage

Last minute Urlaub im Juli?

Ich möchte im Juli verreisen, jedoch sind die Preise wegen der Sommerferien, Urlaubssaison etc. sehr hoch. Meine Frage ist, ob es Sinn macht zu warten und einen Last Minute Urlaub zu buchen oder bleiben die Preise in dieser Zeit auch dann noch so hoch? Hat da viellicht jmd Erfahrungen gemacht?

...zur Frage

Schülerpraktikum( Panik und Aufregung)

Hallo Leute, ich hab ein kleines Problem. Morgen beginnt mein zweiwöchiges Schülerpraktikum zur Bürokauffrau. Ich bin bei solchen besonderen Tagen morgens immer so aufgeregt, dass ich total schlimme Bauchschmerzen bekomme. Habt ihr eine Idee, wie ich ruhig bleiben könnte?

...zur Frage

Wie mit der Aufregung in der Abschlussprüfung umgehen?

Hallo,

ich besuche derzeit die 10. Klasse einer Realschule. In gut 4 Wochen schreibe ich Abschlussprüfung in Deutsch, Englisch, Mathe und BwR. Ich war schon immer so, dass meine Panik steigt, je näher eine Prüfung (Schulaufgabe etc.) kommt. Doch wenn mir jetzt, 4 Wochen davor, es mir schon kalt den Rücken herunterläuft wenn ich nur an die Prüfungen denke, will ich mir garnicht vorstellen, wie ich damit in den Prüfungen klarkommen soll. Nicht das es so ist, das ich denke, ich werde durchfallen, aber ich investiere jetzt schon jede Freie Minute ins Lernen, das beruhigt mich aber nicht. Von Woche zu Woche mach ich mich verrückter... Ich habe einfach angst, das ich mich in der Prüfung nicht konzentrieren kann durch diese Aufregung.... Was kann ich tun? Oder muss ich damit zurecht kommen?

LG Thomas

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?