Zu einer anderen Ärztin gehen oder abwarten (Gynäkologie)?

3 Antworten

Wenn deine Ärztin zu hat, darfst du immer einen anderen Arzt aufsuchen. Das ist dein Recht. - Es gibt ja auch eine reguläre Vertretung, die kommt auf dem AB deiner Ärztin.

Ich würde da nicht das Wochenende abwarten. Die Symptome sind ja unangenehm, und sollten bekämpft werden. Und dafür hat jeder Vertretungsarzt Verständnis. Kann sein, dass du etwas länger warten musst. Wenn Ärzte zu haben, sind andere gerne doppelt so voll. 

Nur wenn du bis Montag abwartest, kann sich die Geschichte auch verschlechtern, das würde ich nicht riskieren.

Gute Besserung!

Ohje, das klingt echt nicht gut. Ich würde dir raten morgen in der Früh gleich bei anderen Ärzten anzurufen & ihnen erklären dass es ein Notfall ist (kannst ruhig auch ein bisschen übertreiben - natürlich nicht zu sehr. Mach ich manchmal auch wenn ich es nicht aushalten kann wochenlang auf einen Termin zu warten) irgendeiner wird dich schon noch dazwischen quetschen können. Und wenn nicht, zum Arzt solltest du nächste Woche so oder so :)

Sicher kannst du einen zweiten und auch dritten Arzt aufsuchen und dein Problem abklären lassen. Du musst nicht bis Montag zu warten. Wenn du es nicht mehr aushälst gehe ruhig woanders hin. Das ist sogar dein Recht.

Kann das längerfristige Folgen haben (gyn. Krankheiten)?

Hallo ihr lieben, Ich bin w,18 Jahre alt und kann mich daran erinnern, dass ich vor mehreren Jahren mal das Gefühl hatte, dass bei mir untenrum etwas nicht stimmt, da war ich sexuell noch nicht aktiv, denn damals war ich aber noch sehr jung und habe mich nicht getraut mit wem drüber zu reden und habe mich auch nicht auch noch nicht zum Frauenarzt getraut. Danach ist mir nie wieder etwas seltsames aufgefallen und ich habe mir keine Gedanken drüber gemacht, ich hatte wirklich gar keine Beschwerden. Ich bin jetzt erst vor einiger Zeit das erste Mal zum Frauenarzt, um mir die Pille verschreiben zu lassen und wurde dann erst beim 2. Mal Routinemäßig untersucht, wobei sich nun herausgestellt hat, dass ich sowohl eine bakterielle vaginose als auch einen Pilz hatte, und ich hatte wie gesagt überhaupt keine Beschwerden, an denen ich das nun hätte festmachen können. Nun mache ich mir riesige Sorgen, dass ich das womöglich nun schon seit mehreren Jahren haben kann. Gesund kann das ja nicht sein! Ich habe nun auch gelesen, dass ein Pilz zu unfruchfbarkeit führen kann. Weiß jemand, was das für Folgen haben kann? Ich mache mir große Vorwürfe und Sorgen, weil ich es nicht vorher gemerkt habe. VG und danke! Shelyin

...zur Frage

Blinddarm Verdacht wg Urin Probe?

Hallo zusammen,

vorweg: Ich WEIß das es keinen Arzt Termin ersetzt (ich bin in Behandlung) und hätte nur gerne Erfahrungen.

Vorgestern Nacht hatte ich starke Magenschmerzen, woran ebenfalls fettiges Essen (chron. Magenschleimhautentz.) Schuld sein könnte, am frühen morgen waren diese weg und lediglich Unterleibschmerzen blieben welche zunächst nicht sehr stark waren aber gegen Abend stärker wurden. Heute früh waren sie selbst im sitzen kaum noch zu ertragen, als müsste man furchtbar auf Klo (Durchfall, Blähungen zB) obwohl man nicht muss. Es ging nach dem Stuhlgang etwas besser, ein wenig Druck war weg. Trotz allem bin ich zum Arzt da ich mich auch recht ausgelaugt fühle (Erkältungszeit...die kam noch zusätzlich dazu). Da ich eine Frau bin, schloss man auch Blasenentzündung ect nicht aus und ich gab eine Urinprobe ab welche, Zitat: "Eine hohe Anzahl an weißen Blutkörperchen" aufwies. Zahlen hat man mir nicht genannt. Ich habe kein Brennen beim Wasser lassen, lediglich Unterleibschmerzen welche unerträglich beim drauf drücken werden aber ich nach Stuhlgang ertragen kann, allerdings beim gehen eine 'Schonhaltung' annehme, reflexartig.

Meiner Ärztin ist das alles komisch, es wurde Blut abgenommen und morgen soll ich nochmal hin, der Blinddarm ist wohl nicht aus zu schliessen. Meine Periode hatte ich vor 1 1/2 Wochen, so dass es hier, für mich, sehr untypisch wäre jetzt schon "wehwechchen" deshalb zu haben.

Fieber hab ich keins, wobei ich dieses auch nie bekomme, lediglich einen Anstieg zu meiner 'normalen' Termperatur welche meistens um die 36,5° liegt.

Hat jemand ähnliche wirkliche Blinddarm Erfahrungen gemacht? Es muss ja nicht immer 'typisch' ablaufen... ich finde es bei mir allerdings schon sehr untypisch und ich anbetracht der Tatsache das da unten als Frau ALLES in Frage kommen könnte, recht simpel, es auf den Blinddarm zu schieben, auch wenn es ja nur zur Vorsicht ist.

Außerdem: Kann man anhand einer Urinprobe überhaupt auf den Blinddarm schliessen?

Ich muss dazu sagen, ich lag vor einigen Jahren wegen eines Verdachts im Krankenhaus und das wirklich alles andere als schön.

Lg Nai

...zur Frage

starke blutung und unterleibsschmerzen nach Periode?

Hallo, Ich hatte vor zwei Wochen meine ganz normale Periode und jetzt blute ich erneut? Mein Zyklus ist nornalerweise 28 Tage lang, deshalb finde ich es seltsam, dass ich nun wieder blute. Habe schon von dem Begriff 'Zwischenblutung' gehört, allerdings hatte ich auch leichte Unterleibsschmerzen am ersten Tag. Habe das jetzt seit Dienstag und es ist nicht besser geworden. Meine Frauenärztin nahm meine Sorgen am Telefon nicht ernst und gab mir erst gar keinen Termin, deshalb fühle ich mich sehr aufgeschmissen und frage hier nach. Bitte keine Trollantworten, da ich mir wirklich sehr große Sorgen mache.

Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich 18 bin und eine Schwangerschaft ausgeschlossen werden kann.

...zur Frage

Gibt es etwas gegen chronische Blasenentzündung? Impfung?

Die Bekannte einer Bekannten von mir hat sich angeblich impfen lassen. Kennt das jemand? Ist diese Impfung auf Dauer von Erfolg gekrönt? Meine Ärztin kennt keine Impfung. Welches Medikament?

...zur Frage

Kennt sich jemand mit Hymen Septus aus?

Hey Leute..

Ich bin zu der Ansicht gekommen dass ich ein Hymen Septus habe (das Jungfernhäutchen umgibt nicht den Eingang der Vagina, sondern ist verwachsen und durch die Mitte geht ein dicker Strang).

Im Internet liest man darüber die wildesten Sachen.. viele schreiben darüber sich ihr Hymen selber durchzuschneiden oder zu reißen, andere schreiben es benötigt eine Vollnarkose mit OP, wieder andere sagen das ist bloß ein kleiner Schnitt mit örtlicher Betäubung und dauert nicht länger als ein paar Minuten..andere sind es einfach beim Sex losgeworden..

Ich habe in einem Monat meinen ersten Termin bei meinem Frauenarzt zur Kontrolle, und ich bin etwas nervös weil ich nicht weiß was ich zu erwarten habe.. sollte ich mir sobald es diagnostiziert ist lieber einen Facharzt suchen? Hat jemand Erfahrung mit der Therapie? Würde mich über keine "Laienweisheiten" oder Erfahrungsberichte freuen, danke :)

...zur Frage

Erfahrungen mit Fluomizin?

Guten Abend :) Meine Frage lautet, hat jemand Erfahrungen mit den Vaginal Tabletten Fluomizin?

Und zwar ich nehme die jetzt schon seid 3 Tagen ein wegen einer Bakteriellen Vaginose Hattet ihr während der Einnahme von Fluomizin Vaginal Tabletten Beschwerden wie brennen und jucken? Ich weis in der Packungsbeilage steht drin das das vorkommen kann und das man deswegen die Einnahme nicht beenden sollte.

Hattet ihr nachdem die Tabletten zu Ende waren immer noch Beschwerden? :/ vielen dank im voraus

Schreibt mir gerne alles was ihr über das Medikamente wisst was gut und was schlecht ist und welche Erfahrungen ihr mit Fluomizin gemacht habt :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?